Absage 17. Fackelturnier 2020

Hallo liebe Bogenschützinnen und Bogenschützen,

Wir von Frankonia Neuses haben in den letzten Wochen die Entwicklung der Coronainfektionszahlen aufmerksam verfolgt.

Mit jeder neuen Meldung wurde unsere Entscheidung das Fackelturnier abhalten zu können immer fraglicher.

So haben wir uns in großer Runde getroffen und gemeinsam die Zahlen bewertet.

Nach einer vollkommen offenen Diskussion mit 20 Beteiligten sind wir alle zusammen zu dem Entschluss gekommen, dass die Gesundheit der Teilnehmer und Ausrichter selbstverständlich mehr in den Vordergrund zu stellen ist, als das Vergnügen, das wir alle beim Bogenschießen haben.

Daher müssen wir euch leider auf diesem Wege mitteilen, dass wir die Vorbereitungen für das Fackelturnier 2020 mit dem gestrigen Tag eingestellt haben und das Turnier absagen.

Wir freuen uns darauf, im kommenden Jahr wieder in gewohnter Lockerheit das 17. Fackelturnier 2021 mit euch feiern zu können und wünschen euch auf diesem Weg…

Bleibt gesund!

Absage 17. Fackelturnier 2020 Hallo liebe Bogenschützinnen und Bogenschützen, Wir von Frankonia Neuses haben in den letzten Wochen die Entwicklung der Coronainfektionszahlen aufmerksam verfolgt. Mit jeder neuen Meldung wurde unsere Entscheidung das Fackelturnier abhalten zu können immer fraglicher. So haben wir uns in großer Runde getroffen und gemeinsam die Zahlen bewertet. Nach einer vollkommen offenen Diskussion mit 20 Beteiligten sind wir alle zusammen zu dem Entschluss gekommen, dass die Gesundheit der Teilnehmer und Ausrichter selbstverständlich mehr in den Vordergrund zu stellen ist, als das Vergnügen, das wir alle beim Bogenschießen haben. Daher müssen wir euch leider auf diesem Wege mitteilen, dass wir die Vorbereitungen für das Fackelturnier 2020 mit dem gestrigen Tag eingestellt haben und das Turnier absagen. Wir freuen uns darauf, im kommenden Jahr wieder in gewohnter Lockerheit das 17. Fackelturnier 2021 mit euch feiern zu können und wünschen euch auf diesem Weg… Bleibt gesund!

Schnuppern 0820

Schnupper Gäste reden Tacheles!

 

Immer wieder geben wir interessierten Personen oder Gruppen die Möglichkeit einmal in unseren großartigen Sport hinein zu "Schnuppern".

 

https://frankonia-neuses.de/index.php/information/anmeldung

 

Nach einer Anmeldung auf unserer HP und der Terminabsprache geht es dann meist bald los. Wir konnten unlängst drei wirklich tolle Gäste begrüßen und haben Sie gebeten einfach mal ihre Erfahrungen und ihre Erlebnisse zu schildern.

 

Herzlichen Dank für die folgenden Zeilen:

So, hier folgt unser Bericht zum Schnupper-Bogenschießen am 09.08.2020:

 

Durch ein Gespräch sind wir zufällig auf die Frankonia Neuses aufmerksam geworden und dass man dort Schnupper-Bogenschießen machen kann. Gesagt-getan. Die Anmeldung ging ganz leicht über die Webseite und binnen 1 Woche hatten wir auch schon einen Termin am Sonntagvormittag.

 

Um 10.00 Uhr am Bogenplatz angekommen, haben uns die Trainer Angie und Ralf schon erwartet (natürlich unter Beachtung der momentan geltenden Corona-Regeln).

 

Nach einem kurzen Teil Theorie (in dem wir u. a. erfahren haben, dass das Schießen mit dem olympischen Recurvebogen nach Golf der zweitanspruchsvollste Sport ist) wurden wir mit Leihbogen und Zubehör ausgestattet.

Dann ging es ab auf den Bogenplatz, wo uns erst einmal von Angie vorgeführt wurde, wie das Bogenschießen profimäßig aussieht und funktioniert. Anschließend wurde uns einzeln die Handhabung des Bogens und das Schießen gezeigt (immer unter Einhaltung der Sicherheitsregeln).

 

Manchmal hatte man(n/Frau) das Gefühl, dass man mehr Hände/Arme bräuchte, aber mit der Zeit klappte es ganz gut ;-) ….

 

Wir haben so einige Pfeile ge-(ver-)schossen und da hat man erstmal gemerkt wie anspruchsvoll (sowohl körperlich als auch geistig) dieser Sport ist.

 

Gegen 13.00 Uhr waren wir alle von der ungewohnten Anstrengung und der Hitze geplättet und haben den Schnupperkurs mit einem kleinen Wettschießen beendet.

 

Es hat uns auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht und wir sind am überlegen Bogenschießen zu unserem neuen Hobby zu machen J

Vielen Dank nochmal an Angie und Ralf, die uns voller Begeisterung einen Einblick in die Sportart Bogenschießen gegeben haben!

 

Viele Grüße von Alex, Thomas und Horst

Schnuppern 0820 Schnupper Gäste reden Tacheles! Immer wieder geben wir interessierten Personen oder Gruppen die Möglichkeit einmal in unseren großartigen Sport hinein zu "Schnuppern". https://frankonia-neuses.de/index.php/information/anmeldung Nach einer Anmeldung auf unserer HP und der Terminabsprache geht es dann meist bald los. Wir konnten unlängst drei wirklich tolle Gäste begrüßen und haben Sie gebeten einfach mal ihre Erfahrungen und ihre Erlebnisse zu schildern. Herzlichen Dank für die folgenden Zeilen: So, hier folgt unser Bericht zum Schnupper-Bogenschießen am 09.08.2020: Durch ein Gespräch sind wir zufällig auf die Frankonia Neuses aufmerksam geworden und dass man dort Schnupper-Bogenschießen machen kann. Gesagt-getan. Die Anmeldung ging ganz leicht über die Webseite und binnen 1 Woche hatten wir auch schon einen Termin am Sonntagvormittag. Um 10.00 Uhr am Bogenplatz angekommen, haben uns die Trainer Angie und Ralf schon erwartet (natürlich unter Beachtung der momentan geltenden Corona-Regeln). Nach einem kurzen Teil Theorie (in dem wir u. a. erfahren haben, dass das Schießen mit dem olympischen Recurvebogen nach Golf der zweitanspruchsvollste Sport ist) wurden wir mit Leihbogen und Zubehör ausgestattet. Dann ging es ab auf den Bogenplatz, wo uns erst einmal von Angie vorgeführt wurde, wie das Bogenschießen profimäßig aussieht und funktioniert. Anschließend wurde uns einzeln die Handhabung des Bogens und das Schießen gezeigt (immer unter Einhaltung der Sicherheitsregeln). Manchmal hatte man(n/Frau) das Gefühl, dass man mehr Hände/Arme bräuchte, aber mit der Zeit klappte es ganz gut ;-) …. Wir haben so einige Pfeile ge-(ver-)schossen und da hat man erstmal gemerkt wie anspruchsvoll (sowohl körperlich als auch geistig) dieser Sport ist. Gegen 13.00 Uhr waren wir alle von der ungewohnten Anstrengung und der Hitze geplättet und haben den Schnupperkurs mit einem kleinen Wettschießen beendet. Es hat uns auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht und wir sind am überlegen Bogenschießen zu unserem neuen Hobby zu machen J Vielen Dank nochmal an Angie und Ralf, die uns voller Begeisterung einen Einblick in die Sportart Bogenschießen gegeben haben! Viele Grüße von Alex, Thomas und Horst

Fackelturnier 2020 findet statt

Hallo an alle Schützen,

mit dem heutigen Tag haben wir vom Landratsamt Forchheim die Bestätigung bekommen, dass wir das 17. Fackelturnier 2020 abhalten dürfen!

Allerdings, das könnt ihr euch sicherlich vorstellen, gab es schon ein paar Auflagen.

1. Eröffnung
   - Wir werden einige Dinge verlesen müssen
   - Wer zum gefährdeten Personenkreis gehört kann sich noch beim Turnierantritt überlegen, ob er teilnehmen möchte.
   - Wer sich zu einem Rücktritt entscheidet, wird dies ohne finanzielle Belastung tun können
2. Schießbetrieb
   - Es werden drei Schützen je Scheibe schießen
   - Es wird einzeln je Scheibe geschossen (Erst A, dann B, dann C)
   - Die Pavillons werden versetzt stehen, um einen Mindestabstand zu erreichen
   - Es darf keine Besucher auf dem Platz geben
   - Es kann aber ein Begleiter oder Trainer je Schütze mitkommen
3. Buffet
   - Wer Salate am Buffet möchte wird quasi bedient
   - Teller und Besteck bitte selbst mitbringen
   - Teller am Buffet vorbei tragen und wir geben euch aus den Salaten die gewünschte Menge
   - Grillen ist nicht erlaubt
   - Wir suchen gerade nach einer anderen Lösung
   - Das Essen kann in den Pavillons eingenommen werden
   - Es wird leider kein Pavillon geben, unter dem man in Gruppen essen kann
4. Toilette
   - Das Betreten der Toilette wird nur mit Mundschutz erlaubt sein
   - Den Mund- Nasenschutz muss jeder selbst mitbringen
   - Das Betreten der Toilette ist nur einzeln möglich
5. Siegerehrung
   - Sie findet auf dem Platz statt
   - Leider kein Händedruck

Hoffen wir, dass die Regeln alle so bleiben und es ein schönes und faires Turnier werden wird!

Euer Fackelturnierteam!

Fackelturnier 2020 findet statt Hallo an alle Schützen, mit dem heutigen Tag haben wir vom Landratsamt Forchheim die Bestätigung bekommen, dass wir das 17. Fackelturnier 2020 abhalten dürfen! Allerdings, das könnt ihr euch sicherlich vorstellen, gab es schon ein paar Auflagen. 1. Eröffnung - Wir werden einige Dinge verlesen müssen - Wer zum gefährdeten Personenkreis gehört kann sich noch beim Turnierantritt überlegen, ob er teilnehmen möchte. - Wer sich zu einem Rücktritt entscheidet, wird dies ohne finanzielle Belastung tun können 2. Schießbetrieb - Es werden drei Schützen je Scheibe schießen - Es wird einzeln je Scheibe geschossen (Erst A, dann B, dann C) - Die Pavillons werden versetzt stehen, um einen Mindestabstand zu erreichen - Es darf keine Besucher auf dem Platz geben - Es kann aber ein Begleiter oder Trainer je Schütze mitkommen 3. Buffet - Wer Salate am Buffet möchte wird quasi bedient - Teller und Besteck bitte selbst mitbringen - Teller am Buffet vorbei tragen und wir geben euch aus den Salaten die gewünschte Menge - Grillen ist nicht erlaubt - Wir suchen gerade nach einer anderen Lösung - Das Essen kann in den Pavillons eingenommen werden - Es wird leider kein Pavillon geben, unter dem man in Gruppen essen kann 4. Toilette - Das Betreten der Toilette wird nur mit Mundschutz erlaubt sein - Den Mund- Nasenschutz muss jeder selbst mitbringen - Das Betreten der Toilette ist nur einzeln möglich 5. Siegerehrung - Sie findet auf dem Platz statt - Leider kein Händedruck Hoffen wir, dass die Regeln alle so bleiben und es ein schönes und faires Turnier werden wird! Euer Fackelturnierteam!

Neuer Trainings-Compound ist da

Hurra, der neue Trainings-Compound ist da!

Bislang hat unsere Bogen-Abteilung überwiegend am Recurve-Bogen ausgebildet. Ab jetzt gibt es gute Nachrichten für all die, die etwas anderes bzw. Neues ausprobieren wollen. 

Frankonia Neuses stellt allen Interessierten einen Compoundbogen zur Verfügung, der als Übungsbogen genutzt werden kann. Der neue Übungscompound ist so eingestellt, dass jeder damit schießen kann. Du wirst erstaunt sein, wie treffsicher Du damit schon nach kurzer Zeit sein wirst ...

Na, Lust bekommen? Dann wende Dich einfach an Ralf oder einen anderen compoundaffinen Vereinsübungsleiter. Wir zeigen Dir gerne eine etwas andere Art des Bogenschießens und bilden Dich mit größtem Vergnügen an unserem neuen Trainings-Compoundbogen aus. 

Falls Du neugierig bist, kannst Du auch schon mal einen Blick ins "Vereins-Compound-Handbuch" werfen, das von unserem VÜL Ralf geschrieben wurde. 

Wir wünschen Dir viel Spaß - und selbstredend - alle ins Gold!

Deine Vereinsübungsleiter (VÜLs)

Neuer Trainings-Compound ist da Hurra, der neue Trainings-Compound ist da! Bislang hat unsere Bogen-Abteilung überwiegend am Recurve-Bogen ausgebildet. Ab jetzt gibt es gute Nachrichten für all die, die etwas anderes bzw. Neues ausprobieren wollen. Frankonia Neuses stellt allen Interessierten einen Compoundbogen zur Verfügung, der als Übungsbogen genutzt werden kann. Der neue Übungscompound ist so eingestellt, dass jeder damit schießen kann. Du wirst erstaunt sein, wie treffsicher Du damit schon nach kurzer Zeit sein wirst ... Na, Lust bekommen? Dann wende Dich einfach an Ralf oder einen anderen compoundaffinen Vereinsübungsleiter. Wir zeigen Dir gerne eine etwas andere Art des Bogenschießens und bilden Dich mit größtem Vergnügen an unserem neuen Trainings-Compoundbogen aus. Falls Du neugierig bist, kannst Du auch schon mal einen Blick ins "Vereins-Compound-Handbuch" werfen, das von unserem VÜL Ralf geschrieben wurde. Wir wünschen Dir viel Spaß - und selbstredend - alle ins Gold! Deine Vereinsübungsleiter (VÜLs)

VHS Kurs Erlebnisbericht

Mein Bogenschießen Schnupperkurs

Vieler meiner Freunde fragten, als sie hörten, dass ich Frankfurt verlasse und zurück ins Frankenland gehe, was ich dort mache, provokativ, hast doch keine Freunde, keinen Kontakt. Träume verwirklichen, war meine Antwort.

Großanmeldung in Januar bei der VHS, Schwimmen, Yoga, Singen…. und da sprang mir doch etwas in die Augen, was ich schon ewig mal machen, ausprobieren wollte, Bogenschießen. Vor der Haustür, unglaublich, ich konnte mein Glück nicht fassen.

So oft hatte ich Anläufe unternommen, von Kollegen angestachelt, aufgefordert es mal auszuprobieren, bereit war ich schon, aber es kam immer was dazwischen. Wahrscheinlich war die Zeit noch nicht reif.

Bei der Anmeldung, die sich nicht so leicht gestaltete, da ich zu hören bekam „Kurs voll“, war mir nicht klar, wie beliebt die Kurse der VHS sind. Na klasse, hoffentlich ist der Kurs Bogenschießen Schnupperkurs nicht schon voll.

Tja, dann kam CORONA, klasse, Kurse für die ich gekämpft hatte, ich meine Zeiteinteilung auf den Kopf stellte, wurden nach und nach abgesagt!

Wochen, Monate vergingen, endlich Juni, ob ich eine Absage von der VHS bekomme? Im Mail Account eine Nachricht der VHS, Kurs findet statt.

Überraschung, hurra, jetzt muss ich nur noch meinen „Schweinehund Trägheit“ überwinden, um einen meiner Träume auszuprobieren.

Termin Freitag 18.00 Uhr, Neuses, Frankonia, laut Recherche im Internet leicht zu finden. Das Internet wusste nicht, dass Neuses eine „Baustelle“ ist. Da kam ich nicht durch, musste umkehren, endlich jemand auf der Straße, den ich fragen konnte, falsche Ansage, also wieder umdrehen, endlich lotste mich eine sehr nette Bewohnerin: fahrn´s mer einfach hinterher“! Sie bringt mich tatsächlich an die Sportanlage, und da steht schon einer, der wie ein Bogenschütze aussieht!

Ich bin der Wolle, ich bin die Hannelore, VHS Kurs, na dann sind wir vollzählig. Wir müssen jetzt nur noch ein paar Meter zum Übungsplatz gehen! Nach ein paar Minuten sind wir da. Wolle stellt vor, Holger, Richard, Peter, alle mit Masken, eine hübsche Blockhütte, und der Übungsplatz. Wau, ich bin beeindruckt, so versteckt, aber alles vorhanden.

Nehmt Platz, erst die Corona Einweisungen, sonst können, dürfen wir nicht lehren, dann gibt es Unterlagen, also erst die Theorie, dann die Praxis. Starfotograph Alex möchte ein paar Bilder schießen, na klasse, somit sind unsere momentane Aufmerksamkeit, Fehlhaltungen, „Lernbereitschaft“ sofort auf Digital gebannt.

Recurve -, Compound, dominantes Auge, uvm  ………………………. Geschichte des Bogensports, Zusammensetzung des Bogens, Anpassung individuell, die wichtigsten Kommandos. Wie soll mein armer Kopf das alles behalten, denke ich, locker bleiben, Spaß haben, die Jungs, unser Lehrer Wolle, sie bringen es wunderbar rüber!

Wir sind heute nur 2 Schnupperschützen, und bekommen intensive Aufmerksamkeit, Unterweisung, Korrekturen, Fragen werden sofort beantwortet.

Die ersten 3 Pfeile sind abgeschossen, wau, noch immer kann ich nicht fassen, dass mein dominantes Auge das Linke ist, ich halte den Bogen mit rechts und schieße mit links! Der 1.Tag geschafft.

Samstag 18.00 – 2. Tag, So gut in einem Schnupperkurs aufgenommen worden zu sein, vermittelt mir das Gefühl, schon länger dabei zu sein, wann und wo habe ich das schon einmal erlebt! Ich fühle mich entspannt, vor allem aber im Gleichgewicht, sowohl in der Theorie, wie auch in der Praxis, gut vermittelt und aufgehoben.

Abfrage der gestrigen Theorie, alles zur Pfeilkunde, Carbon, Alu, Holz, Spitze, Federn……. Noch mehr zum Bogenaufbau……………. Well, ich bin halt doch schon länger nicht mehr geschult worden. Ich versuche es mit rechts, bzw. beiden Augen zu schießen………..es fühlt sich irgendwie fremd an, es gelingt mir nicht.

Heute sind es schon viel mehr Pfeile, die bei uns beiden „Schülern“ besser auf der Scheibe treffen. Der Erfolg, der sofortigen Korrekturen, Unterweisungen, hilfreichen Unterstützungsmaßnahmen in der Haltung (Vorarbeit), im Abzug (Endzug), im Nachhalten!

Auf meinem Heimweg spür ich Freude eine gute Entscheidung getroffen zu haben.

Sonntag: 3. Tag, was wird uns erwarten? Wiederholung, ein kleiner Wettkampf, au backe! Mich beschäftigt vor allem, dass ich jetzt das Gelernte nicht weiterverfolgen kann, da ich die nächsten Tage unterwegs bin. Das ist schade und ich wünsche mir, dass ich nicht so viel in meinem Hinterstübchen nach hinten verpacke!

Obwohl dieser Übungstag noch vor mir liegt fällt mein Resümee positiv aus, der Kurs, der Einstieg hat sich für mich gelohnt. Die Aufnahme liebenswert, Stoff und Praxis persönlich sehr gut vermittelt, allen die mitgewirkt haben ein herzliches Dankeschön, für Geduld, Zuhören, Mut machen, das Gefühl angenommen zu sein, egal wie dumm ich mich angestellt habe.

 

Hannelore

VHS Kurs Erlebnisbericht Mein Bogenschießen Schnupperkurs Vieler meiner Freunde fragten, als sie hörten, dass ich Frankfurt verlasse und zurück ins Frankenland gehe, was ich dort mache, provokativ, hast doch keine Freunde, keinen Kontakt. Träume verwirklichen, war meine Antwort. Großanmeldung in Januar bei der VHS, Schwimmen, Yoga, Singen…. und da sprang mir doch etwas in die Augen, was ich schon ewig mal machen, ausprobieren wollte, Bogenschießen. Vor der Haustür, unglaublich, ich konnte mein Glück nicht fassen. So oft hatte ich Anläufe unternommen, von Kollegen angestachelt, aufgefordert es mal auszuprobieren, bereit war ich schon, aber es kam immer was dazwischen. Wahrscheinlich war die Zeit noch nicht reif. Bei der Anmeldung, die sich nicht so leicht gestaltete, da ich zu hören bekam „Kurs voll“, war mir nicht klar, wie beliebt die Kurse der VHS sind. Na klasse, hoffentlich ist der Kurs Bogenschießen Schnupperkurs nicht schon voll. Tja, dann kam CORONA, klasse, Kurse für die ich gekämpft hatte, ich meine Zeiteinteilung auf den Kopf stellte, wurden nach und nach abgesagt! Wochen, Monate vergingen, endlich Juni, ob ich eine Absage von der VHS bekomme? Im Mail Account eine Nachricht der VHS, Kurs findet statt. Überraschung, hurra, jetzt muss ich nur noch meinen „Schweinehund Trägheit“ überwinden, um einen meiner Träume auszuprobieren. Termin Freitag 18.00 Uhr, Neuses, Frankonia, laut Recherche im Internet leicht zu finden. Das Internet wusste nicht, dass Neuses eine „Baustelle“ ist. Da kam ich nicht durch, musste umkehren, endlich jemand auf der Straße, den ich fragen konnte, falsche Ansage, also wieder umdrehen, endlich lotste mich eine sehr nette Bewohnerin: fahrn´s mer einfach hinterher“! Sie bringt mich tatsächlich an die Sportanlage, und da steht schon einer, der wie ein Bogenschütze aussieht! Ich bin der Wolle, ich bin die Hannelore, VHS Kurs, na dann sind wir vollzählig. Wir müssen jetzt nur noch ein paar Meter zum Übungsplatz gehen! Nach ein paar Minuten sind wir da. Wolle stellt vor, Holger, Richard, Peter, alle mit Masken, eine hübsche Blockhütte, und der Übungsplatz. Wau, ich bin beeindruckt, so versteckt, aber alles vorhanden. Nehmt Platz, erst die Corona Einweisungen, sonst können, dürfen wir nicht lehren, dann gibt es Unterlagen, also erst die Theorie, dann die Praxis. Starfotograph Alex möchte ein paar Bilder schießen, na klasse, somit sind unsere momentane Aufmerksamkeit, Fehlhaltungen, „Lernbereitschaft“ sofort auf Digital gebannt. Recurve -, Compound, dominantes Auge, uvm ………………………. Geschichte des Bogensports, Zusammensetzung des Bogens, Anpassung individuell, die wichtigsten Kommandos. Wie soll mein armer Kopf das alles behalten, denke ich, locker bleiben, Spaß haben, die Jungs, unser Lehrer Wolle, sie bringen es wunderbar rüber! Wir sind heute nur 2 Schnupperschützen, und bekommen intensive Aufmerksamkeit, Unterweisung, Korrekturen, Fragen werden sofort beantwortet. Die ersten 3 Pfeile sind abgeschossen, wau, noch immer kann ich nicht fassen, dass mein dominantes Auge das Linke ist, ich halte den Bogen mit rechts und schieße mit links! Der 1.Tag geschafft. Samstag 18.00 – 2. Tag, So gut in einem Schnupperkurs aufgenommen worden zu sein, vermittelt mir das Gefühl, schon länger dabei zu sein, wann und wo habe ich das schon einmal erlebt! Ich fühle mich entspannt, vor allem aber im Gleichgewicht, sowohl in der Theorie, wie auch in der Praxis, gut vermittelt und aufgehoben. Abfrage der gestrigen Theorie, alles zur Pfeilkunde, Carbon, Alu, Holz, Spitze, Federn……. Noch mehr zum Bogenaufbau……………. Well, ich bin halt doch schon länger nicht mehr geschult worden. Ich versuche es mit rechts, bzw. beiden Augen zu schießen………..es fühlt sich irgendwie fremd an, es gelingt mir nicht. Heute sind es schon viel mehr Pfeile, die bei uns beiden „Schülern“ besser auf der Scheibe treffen. Der Erfolg, der sofortigen Korrekturen, Unterweisungen, hilfreichen Unterstützungsmaßnahmen in der Haltung (Vorarbeit), im Abzug (Endzug), im Nachhalten! Auf meinem Heimweg spür ich Freude eine gute Entscheidung getroffen zu haben. Sonntag: 3. Tag, was wird uns erwarten? Wiederholung, ein kleiner Wettkampf, au backe! Mich beschäftigt vor allem, dass ich jetzt das Gelernte nicht weiterverfolgen kann, da ich die nächsten Tage unterwegs bin. Das ist schade und ich wünsche mir, dass ich nicht so viel in meinem Hinterstübchen nach hinten verpacke! Obwohl dieser Übungstag noch vor mir liegt fällt mein Resümee positiv aus, der Kurs, der Einstieg hat sich für mich gelohnt. Die Aufnahme liebenswert, Stoff und Praxis persönlich sehr gut vermittelt, allen die mitgewirkt haben ein herzliches Dankeschön, für Geduld, Zuhören, Mut machen, das Gefühl angenommen zu sein, egal wie dumm ich mich angestellt habe. Hannelore Zur Galerie

Erstes Bogentraining nach Corona

"Nicht alles ist Bogenschießen, aber ohne Bogenschießen ist alles nichts". Das haben wir alle in den letzten acht Wochen spüren müssen. Doch jetzt geht's wieder los. Wir sind wieder da! Wenn auch unter strengen Auflagen.

Am Donnerstag Abend (14.05.) fand das erste Bogentraining statt. Der Vereinsübungsleiter betritt die Bogenhütte, der Lichtschalter wird mit dem Ellenbogen betätigt. Hände desinfizieren, danach das Handdesinfektionsmittel vor die Hütte stellen. Wahnsinn, alles ist so anders! Aber die gute Nachricht: Wir sind wieder da!

Die ersten Schützen treffen ein. Nur einer geht in die Hütte. Mundschutz und Desinfektion sind vorher Pflicht. Aber das Grinsen der Vereinskameraden erkennt der Übungsleiter auch durch die Maske hindurch. Wie schön! Es geht wieder los. Das ist die einhellige Meinung.

Fleißige Hände haben im Vorfeld für die Schützen alles vorbereitet. Die Scheiben stehen in ausreichendem Abstand auseinander. Jedem Schützen wird eine Scheibe zugewiesen und ein Bereich, in dem er sich aufhalten darf. Jeder hat sich eingerichtet (na gut, nach all den bogenfreien Wochen kann man schon mal vergessen, dass man einen Armschutz braucht ...). Jetzt können die Pfeile fliegen. Das Tock-tock-tock vorne auf der Scheibe, das haben wir in den letzten Wochen schmerzlich vermisst. Jetzt ist es wieder zu hören. 

Alles ist perfekt. Die Vögel zwitschern, die Sonne lacht, das Herz des Bogenschützen lacht gleich mit und die Sicherheitsabstände werden ausnahmslos eingehalten. Die Disziplin ist überragend!

So kann es die nächste Zeit weitergehen, wenn es wieder heißt: "Dürft schießen!"

Erstes Bogentraining nach Corona "Nicht alles ist Bogenschießen, aber ohne Bogenschießen ist alles nichts". Das haben wir alle in den letzten acht Wochen spüren müssen. Doch jetzt geht's wieder los. Wir sind wieder da! Wenn auch unter strengen Auflagen. Am Donnerstag Abend (14.05.) fand das erste Bogentraining statt. Der Vereinsübungsleiter betritt die Bogenhütte, der Lichtschalter wird mit dem Ellenbogen betätigt. Hände desinfizieren, danach das Handdesinfektionsmittel vor die Hütte stellen. Wahnsinn, alles ist so anders! Aber die gute Nachricht: Wir sind wieder da! Die ersten Schützen treffen ein. Nur einer geht in die Hütte. Mundschutz und Desinfektion sind vorher Pflicht. Aber das Grinsen der Vereinskameraden erkennt der Übungsleiter auch durch die Maske hindurch. Wie schön! Es geht wieder los. Das ist die einhellige Meinung. Fleißige Hände haben im Vorfeld für die Schützen alles vorbereitet. Die Scheiben stehen in ausreichendem Abstand auseinander. Jedem Schützen wird eine Scheibe zugewiesen und ein Bereich, in dem er sich aufhalten darf. Jeder hat sich eingerichtet (na gut, nach all den bogenfreien Wochen kann man schon mal vergessen, dass man einen Armschutz braucht ...). Jetzt können die Pfeile fliegen. Das Tock-tock-tock vorne auf der Scheibe, das haben wir in den letzten Wochen schmerzlich vermisst. Jetzt ist es wieder zu hören. Alles ist perfekt. Die Vögel zwitschern, die Sonne lacht, das Herz des Bogenschützen lacht gleich mit und die Sicherheitsabstände werden ausnahmslos eingehalten. Die Disziplin ist überragend! So kann es die nächste Zeit weitergehen, wenn es wieder heißt: "Dürft schießen!"

Fackelturnier 2020 Vorbereitungen gehen weiter

Die Planungen zum Fackelturnier gehen weiter!!!

Wir von Frankonia Neuses werden alles Erdenkliche dafür tun, dass das Fackelturnier stattfinden kann.

Daher freuen wir uns weiterhin auf eure Anmeldungen, um planen zu können.

Da wir das Startgeld erst beim Turnier einsammeln, bleibt die Anmeldung bis zum Anmeldeschluss kostenfrei. Auch eine Abmeldung ohne Reuegeld ist bis zum 09.08.2020 jederzeit möglich (man weiß nie, was dieses Jahr dazwischen kommt).

Wir sind stolz darauf, so einen aktiven Verein zu haben und werden alles dafür tun, dass das Fackelturnier stattfinden kann. Auch eine kleine Mitgabe wird es geben. Einfach so, wie ihr es gewohnt seid.

Von daher hoffen wir alle auf ein baldiges

"ALLE INS GOLD"

Die Planungen zum Fackelturnier gehen weiter!!! Wir von Frankonia Neuses werden alles erdenkliche dafür tun, dass das Fackelturnier stattfinden kann. Daher freuen wir uns weiterhin auf eure Anmeldungen, um planen zu können. Da wir das Startgeld erst beim Turnier einsammeln, bleibt die Anmeldung bis zum Anmeldeschluss kostenfrei. Auch eine Abmeldung ohne Reuegeld ist bis zum 09.08.2020 jederzeit möglich (man weiß nie, was dieses Jahr dazwischen kommt). Wir sind stolz darauf so einen aktiven Verein zu haben und werden alles dafür tun, dass das Fackelturnier stattfinden kann. Auch eine kleine Mitgabe wird es geben. Einfach, so, wie ihr es gewohnt seid. Von daher hoffen wir alle auf ein baldiges "ALLE INS GOLD"

Heimtraining Sicherheit zuerst

Heimtraining Sicherheit zuerst

Liebe Schützinnen und Schützen von Frankonia Neuses, immer wieder erreichen uns Vereinsübungsleiter Anfragen, wie und mit welchen Vorgaben allein zu Hause trainiert werden darf.

Das haben wir zum Anlass genommen, euch auf moderne Art, also mit einem lockeren Filmchen, das Wichtigste zum Thema "Trainieren zu Hause" zu erläutern.

Nehmt euch die paar Minuten Zeit und beherzigt unsere Empfehlungen, sie dienen eurer und der Sicherheit aller.

Bleibt fit, sportbegeistert und freut euch mit uns auf wieder bessere Tage...

Alle ins Gold

Eure VereinsÜbungsLeiter

Heimtraining Sicherheit zuerst Heimtraining Sicherheit zuerst Liebe Schützinnen und Schützen von Frankonia Neuses, immer wieder erreichen uns Vereinsübungsleiter anfragen, wie und mit welchen Vorgaben allein zu Hause trainiert werden darf. Das haben wir zu Anlass genommen euch auf moderne Art, also mit einem lockeren Filmchen, das wichtigste zum Thema trainieren zu Hause zu erläutern. Nehmt euch die paar Minuten Zeit und beherzigt unsere Empfehlungen, sie dienen eurer und der Sicherheit aller. Bleibt fit, sportbegeistert und freut euch mit uns auf wieder bessere Tage... Alle ins Gold Eure VereinsÜbungsLeiter

Training zu Hause

Training zu Hause durchführen

Inspiriert durch die Herausforderung, dass derzeit das Training in unserem Schützenverein Frankonia Neuses eingestellt ist, haben wir uns Gedanken gemacht, wie ihr fit bleiben könnt.

Daher hier ein kleines Video, das euch spezielle Übungen für das Bogenschießen zeigt.

Wir freuen uns darauf alle wieder gesund und munter bei uns begrüßen zu dürfen.

 
 

Training zu Hause Training zu Hause durchführen Inspiriert durch die Herausforderung, dass derzeit das Training in unserem Schützenverein Frankonia Neuses eingestellt ist, haben wir uns Gedanken gemacht, wie ihr fit bleiben könnt. Daher hier ein kleines Video, das euch spezielle Übungen für das Bogenschießen zeigt. Wir freuen uns darauf alle wieder gesund und munter bei uns begrüßen zu dürfen.

Absage Deutsche Meisterschaft Bogen Halle in Hof

EILMELDUNG!! BITTE MÖGLICHST OFT TEILEN!!

Liebe Bogenschützinnen und Bogenschützen,

liebe Austeller,
liebe Gäste,

mit großem Bedauern müssen wir Euch leider mitteilen, dass die Deutsche Meisterschaft Bogen Halle 2020 in der Freiheitshalle Hof nicht stattfinden wird/darf.
Soeben haben wir eine behördliche Anordnung erhalten die Meisterschaft abzusagen.
Wir als Ausrichter, können gar nicht sagen wie leid es uns für alle Sportler tut, die sich wochenlang auf diese Meisterschaft vorbereitet haben oder alle die, die zum Erstenmal an einer Deutschen Meisterschaft teilnehmen könnten.
Für uns als ATSV Oberkotzau schaut es so aus, dass hunderte von ehrenamtlichen Stunden, um bestmöglichste Bedingungen für Euch zu schaffen nun für die „Katz“ sind.
Wer 2017 schon in Hof war, weiß was wir auf die Beine gestellt haben und wir hatten heuer noch mehr vor.
Beleuchtetes Einlauftor für die Schützen in den Medallien -Matches.
Tolle Licht- und Tonshow bei den Finals
Eine richtige Finalarena für die Matches um die Medaillen
Mit Micha Spannaus hätte ein spitzenmäßiger Moderator die Meisterschaft präsentiert
usw……
Neben den optimalen Wettkampfbedingungen die wir geschaffen haben, waren Seminare (Bogentuning Recurve und Compound) mit Henning Lüpkemann geplant, wir hätten rund 20 Aussteller im Foyer präsentiert, ein Gästeschiessen angeboten u.v.m.
Nicht zuletzt waren die finanziellen Anstrengungen auch nicht ganz ohne.
Aber leider haben wir nun die Aufgabe alles rückabzuwickeln.
Viele Banner, Schilder, Werbemaßnahmen werden/sind nun völlig wertlos geworden.
Obgleich wir sie, aufgrund der aktuellen Situation mittragen, lag die Entscheidung nicht in unserer Hand.
Wir bitte Euch diese Meldung möglichst oft zu teilen, bitte gebt es an die Vereine und alle Schützen die betroffen sein könnten weiter!
Seitens des DSB wird ebenfalls eine offizielle Meldung geben.
Wir wünschen Euch für die kommende Saison im Freien - ALLE INS GOLD!
Stefan Kaufmann
ATSV Oberkotzau 1858 e.V.
Abtl.-Leiter Bogensport

Absage Deutsche Meisterschaft Bogen Halle in Hof EILMELDUNG!! BITTE MÖGLICHST OFT TEILEN!! Liebe Bogenschützinnen und Bogenschützen, liebe Austeller, liebe Gäste, mit großem Bedauern müssen wir Euch leider mitteilen, dass die Deutsche Meisterschaft Bogen Halle 2020 in der Freiheitshalle Hof nicht stattfinden wird/darf. Soeben haben wir eine behördliche Anordnung erhalten die Meisterschaft abzusagen. Wir als Ausrichter, können gar nicht sagen wie leid es uns für alle Sportler tut, die sich wochenlang auf diese Meisterschaft vorbereitet haben oder alle die, die zum Erstenmal an einer Deutschen Meisterschaft teilnehmen könnten. Für uns als ATSV Oberkotzau schaut es so aus, dass hunderte von ehrenamtlichen Stunden, um bestmöglichste Bedingungen für Euch zu schaffen nun für die „Katz“ sind. Wer 2017 schon in Hof war, weiß was wir auf die Beine gestellt haben und wir hatten heuer noch mehr vor. Beleuchtetes Einlauftor für die Schützen in den Medallien -Matches. Tolle Licht- und Tonshow bei den Finals Eine richtige Finalarena für die Matches um die Medaillen Mit Micha Spannaus hätte ein spitzenmäßiger Moderator die Meisterschaft präsentiert usw…… Neben den optimalen Wettkampfbedingungen die wir geschaffen haben, waren Seminare (Bogentuning Recurve und Compound) mit Henning Lüpkemann geplant, wir hätten rund 20 Aussteller im Foyer präsentiert, ein Gästeschiessen angeboten u.v.m. Nicht zuletzt waren die finanziellen Anstrengungen auch nicht ganz ohne. Aber leider haben wir nun die Aufgabe alles rückabzuwickeln. Viele Banner, Schilder, Werbemaßnahmen werden/sind nun völlig wertlos geworden. Obgleich wir sie, aufgrund der aktuellen Situation mittragen, lag die Entscheidung nicht in unserer Hand. Wir bitte Euch diese Meldung möglichst oft zu teilen, bitte gebt es an die Vereine und alle Schützen die betroffen sein könnten weiter! Seitens des DSB wird ebenfalls eine offizielle Meldung geben. Wir wünschen Euch für die kommende Saison im Freien - ALLE INS GOLD! Stefan Kaufmann ATSV Oberkotzau 1858 e.V. Abtl.-Leiter Bogensport

VHS KURS 2020 Bogenschießen

Voll bei der Sache war auch Sarah.

VHS Kurs 2020 Halle ein voller Erfolg!

Für 8 Personen angedacht, meldeten sich letztendlich 11 Personen zu unserem VHS Kurs Bogenschießen an. Besonders toll, alle Altersklassen waren diesmal am Start und dazu noch hoch motiviert. Immer wieder wurde nachgefragt, Wissen abgefordert und Erklärungen geprüft und für gut befunden. Mit 3 x 2 Stunden stand der zeitliche Rahmen zwar fest, aber niemand konnte oder wollte sich nach den Unterrichtseinheiten so richtig trennen. Alle Vereinsübungsleiter waren sich bereits nach der ersten Lektion einig, diesmal steht hier eine außergewöhnlich tolle und engagierte Gruppe an der Schießlinie. Die Sicherheitsbestimmungen, ein Muss beim Umgang mit dem Bogen, wurden schnell aufgenommen und penibel beherzigt, was den Trainern und dem Kursverlauf erhebliche Erleichterung brachte. Alle Ratschläge und Korrekturen wurden regelrecht aufgesogen und direkt umgesetzt. Dass sich dies dann auch in den Ergebnissen des abschließenden Turniers wiederspiegelte, ist kaum verwunderlich. Lange nach dem eigentlichen Abschluss wurde zusammengesessen und vieles rund um unseren Verein und den Bogensport besprochen. Da uns die Meinung der Teilnehmer äußerst wichtig ist, wurde ein kleiner Fragebogen zum Kurs ausgelegt. Wir sagen unseren Gästen herzlich Danke für die überaus positive Resonanz und die freundlichen Kommentare. Wir können das Lob zu 100% zurück geben. Schön, so etwas miterlebt haben zu dürfen!

Die ganze Gruppe konnte tolle Ergebnisse erzielen und hatte dabei richtig Spaß.

Voll bei der Sache war auch Sarah. VHS Kurs 2020 Halle ein voller Erfolg! Für 8 Personen angedacht, meldeten sich letztendlich 11 Personen zu unserem VHS Kurs Bogenschießen an. Besonders toll, alle Altersklassen waren diesmal am Start und dazu noch hoch motiviert. Immer wieder wurde nachgefragt, Wissen abgefordert und Erklärungen geprüft und für gut befunden. Mit 3 x 2 Stunden stand der zeitliche Rahmen zwar fest, aber niemand konnte oder wollte sich nach den Unterrichtseinheiten so richtig trennen. Alle Vereinsübungsleiter waren sich bereits nach der ersten Lektion einig, diesmal steht hier eine außergewöhnlich tolle und engagierte Gruppe an der Schießlinie. Die Sicherheitsbestimmungen, ein Muss beim Umgang mit dem Bogen, wurden schnell aufgenommen und penibel beherzigt, was den Trainern und dem Kursverlauf erhebliche Erleichterung brachte. Alle Ratschläge und Korrekturen wurden regelrecht aufgesogen und direkt umgesetzt. Dass sich dies dann auch in den Ergebnissen des abschließenden Turniers wiederspiegelte, ist kaum verwunderlich. Lange nach dem eigentlichen Abschluss wurde zusammengesessen und vieles rund um unseren Verein und den Bogensport besprochen. Da uns die Meinung der Teilnehmer äußerst wichtig ist, wurde ein kleiner Fragebogen zum Kurs ausgelegt. Wir sagen unseren Gästen herzlich Danke für die überaus positive Resonanz und die freundlichen Kommentare. Wir können das Lob zu 100% zurück geben. Schön, so etwas miterlebt haben zu dürfen! Gruppe 1 Die ganze Gruppe konnte tolle Ergebnisse erzielen und hatte dabei richtig Spaß.

Recurve Oberliga 2020 2.WKT

Recurve Oberliga 2020 - 2.WKT (Wettkampftag)

Oberligamannschaft schafft unmöglich geglaubtes!

Nach der Neustrukturierung unserer Mannschaften war eigentlich allen klar, dabei sein ist alles. Altgediente Bogenschützen und neue Talente nahmen die Herausforderung an und hielten die Farben ihres Vereines, zu Recht, hoch.

In der Oberliga dabei zu sein war schon einmal, mit ganz hervorragend geglaubten Schützen, eine Berg- und Talfahrt der Emotionen. Diesmal jedoch zeichnet sich ein anderes, deutlich positiveres Bild ab. Gestartet wurde mit dem Wunsch unseren Verein in der gehobenen Klasse zu präsentieren und sich würdevoll aber letztendlich deutlich unterlegen nach der Saison in die Bezirksliga zurück zu ziehen. Schon am ersten Wettkampftag war klar, wir werden hier nicht wirklich Siegreich sein, aber so unterlegen wie gedacht dann aber auch nicht. Nur knapp unterlagen wir unseren hoch motivierten Gegnern.

Am 2ten Wettkampftag der Oberliga, dem 3. Advent 2019, traten wir Krankheits- und Abwesenheitsbedingt gar nur mit der minimalen Rumpfmannschaft aus Dietmar, Petra und Angie an. Unsere Gegner indes sahen hier tatsächlich keine Opfer vor sich, sondern O-Ton Rehau II "Eine harte Nuss" die es zu knacken galt. Insgesamt waren wir kein bequemer Gegner und alle mussten ihr bestes geben um die 2 Punkte mit zu nehmen. Indes, nicht allen gelang dies auch!  Nachdem wir bereits vorher den aktuell 3. platzierten Thurnau einen harten Kampf lieferten (212:215), der erst in der letzten Passe entschieden wurde hatte HSG Würzburg (202:207) von Anfang an keine echte Chance gegen unsere wirklich toll kämpfende Mannschaft.

Mein Fazit: Wer kämpft mag verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren, aber wer als Außenseiter um jeden Ring kämpft ist auch als Verlieren ein Held!

Recurve Oberliga 2020 - 2.WKT (Wettkampftag) Oberligamannschaft schafft unmöglich geglaubtes! Nach der Neustrukturierung unserer Mannschaften war eigentlich allen klar, dabei sein ist alles. Altgediente Bogenschützen und neue Talente nahmen die Herausforderung an und hielten die Farben ihres Vereines, zu Recht, hoch. In der Oberliga dabei zu sein war schon einmal, mit ganz hervorragend geglaubten Schützen, eine Berg- und Talfahrt der Emotionen. Diesmal jedoch zeichnet sich ein anderes, deutlich positiveres Bild ab. Gestartet wurde mit dem Wunsch unseren Verein in der gehobenen Klasse zu präsentieren und sich würdevoll aber letztendlich deutlich unterlegen nach der Saison in die Bezirksliga zurück zu ziehen. Schon am ersten Wettkampftag war klar, wir werden hier nicht wirklich Siegreich sein, aber so unterlegen wie gedacht dann aber auch nicht. Nur knapp unterlagen wir unseren hoch motivierten Gegnern. Am 2ten Wettkampftag der Oberliga, dem 3. Advent 2019, traten wir Krankheits- und Abwesenheitsbedingt gar nur mit der minimalen Rumpfmannschaft aus Dietmar, Petra und Angie an. Unsere Gegner indes sahen hier tatsächlich keine Opfer vor sich, sondern O-Ton Rehau II "Eine harte Nuss" die es zu knacken galt. Insgesamt waren wir kein bequemer Gegner und alle mussten ihr bestes geben um die 2 Punkte mit zu nehmen. Indes, nicht allen gelang dies auch! Nachdem wir bereits vorher den aktuell 3. platzierten Thurnau einen harten Kampf lieferten (212:215), der erst in der letzten Passe entschieden wurde hatte HSG Würzburg (202:207) von Anfang an keine echte Chance gegen unsere wirklich toll kämpfende Mannschaft. Mein Fazit: Wer kämpft mag verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren, aber wer als Außenseiter um jeden Ring kämpft ist auch als Verlieren ein Held!

Bezirksmeisterschaft Bogen Halle 2020

Eine Erfolgsgeschichte in drei Akten

1. Akt: Vorbereitung

Wettkampfleiter Thomas Hofmann, selbst Mitglied bei Frankonia Neuses, wusste schon, warum er sich auch so kurzfristig, auf das Know how seiner Vereinskameraden verlassen konnte. Viele gemeinsame Wettkämpfe und Veranstaltungen legen ein gutes Zeugnis ab. 

Wer selbst einmal ein größeres Event ausgerichtet hat, weiß aus eigener Erfahrung "reibungslos" gibt es nur an den anderen Tagen. So waren auch hier die Hürden üppig und die Aufgabe anspruchsvoll.

Zunächst mussten 20 (Zwanzig!) Scheiben und Ständer vorbereitet  und für den Transport hergerichtet werden. Dazu war es notwendig noch Scheibenmaterial nach zu kaufen. Alle antretenden Schützen sollten schließlich optimale Bedingungen für höchste Leistungen vorfinden.

Verladung und Transport waren durch das erfahrene Team schnell abgewickelt. Die nächste Hürde, das Warten auf Zugangserlaubnis in die Halle, in der noch bis abends ein Verein trainierte, wurde mit Zusammenbau und weiteren Vorbereitungen überbrückt.

Als sich um 17:00 Uhr die Hallentore für uns öffneten, konnte sofort losgelegt werden. Ausmessen, Stellen, Sichern, Elektrifizieren, schlicht einen kompletten Wettkampfbereich herrichten, war in weniger als 4 Stunden erledigt.

Die Bezirksmeisterschaft des Schützenbezirk Oberfranken konnte beginnen!

2. Akt: Wettkampf

Rund 160 Wettkämpfer traten am 1. Advent in zwei Gruppen zur Bezirksmeisterschaft Bogen Halle 2020 an. Nicht bei allen unseren Schützen realisierten sich die gesteckten Ziele zur vollen Zufriedenheit.  Vielleicht steckte dem einen oder anderen noch der Aufbau in den Knochen.

Super erfolgreich waren unsere Jüngsten. Patricia Schlund darf sich über ihren Meistertitel bei den Schüler A freuen und Rene Lehmann über den Vizemeistertitel bei den Junioren.

Unsere Petra Hamma hatte diesmal ungewohnt große Konkurrenz und musste sich an die Spitze zurückkämpfen und gewann verdient den Bezirksmeistertitel im Bereich Damen Compound. Allen gilt der Glückwunsch des gesamten Vereines. Schützenmeisterin Gabriela Nitzsche beglückwünscht herzlich alle teilnehmenden Schützen und bedankt sich ausdrücklich für die tolle logistische Leistung, die so nur durch Teamarbeit erbracht werden konnte.

3. Akt: War was?

Unmittelbar nach dem letzten Pfeilen begann auch schon der Rückbau des Wettkampfbereiches in  der Halle. Wieder einmal so schnell, das wir für die Siegerehrung noch eben Podeste stellen und den Siegern Applaus spenden konnten. Innerhalb kürzester Zeit gab ein Blick in die Turnhalle nur noch Grund zur Frage, war was?

Eine kluge Aufteilung der Ladung, gezielte Auftragsverteilung und präzise Umsetzung ermöglichte es am Ende, dass eine abgekämpfte aber sichtlich stolze Truppe zu einem Abschlussgetränk im Schützenhaus saß. Hier dankte der Verantwortliche und über die komplette Dauer der Aktion gegenwärtige 2. Schützenmeister Wolfgang Graßl seinen Frankonianern zu der überaus erfolgreichen Bewältigung der Aufgabe.

Bezirksmeisterschaft Bogen Halle 2020 Eine Erfolgsgeschichte in drei Akten 1. Akt: Vorbereitung Verladen 01Wettkampfleiter Thomas Hofmann, selbst Mitglied bei Frankonia Neuses, wusste schon, warum er sich auch so kurzfristig, auf das Know how seiner Vereinskameraden verlassen konnte. Viele gemeinsame Wettkämpfe und Veranstaltungen legen ein gutes Zeugnis ab. Wer selbst einmal ein größeres Event ausgerichtet hat, weiß aus eigener Erfahrung "reibungslos" gibt es nur an den anderen Tagen. So waren auch hier die Hürden üppig und die Aufgabe anspruchsvoll. Zunächst mussten 20 (Zwanzig!) Scheiben und Ständer vorbereitet und für den Transport hergerichtet werden. Dazu war es notwendig noch Scheibenmaterial nach zu kaufen. Alle antretenden Schützen sollten schließlich optimale Bedingungen für höchste Leistungen vorfinden. Verladung und Transport waren durch das erfahrene Team schnell abgewickelt. Die nächste Hürde, das Warten auf Zugangserlaubnis in die Halle, in der noch bis abends ein Verein trainierte, wurde mit Zusammenbau und weiteren Vorbereitungen überbrückt. Als sich um 17:00 Uhr die Hallentore für uns öffneten, konnte sofort losgelegt werden. Ausmessen, Stellen, Sichern, Elektrifizieren, schlicht einen kompletten Wettkampfbereich herrichten, war in weniger als 4 Stunden erledigt. Die Bezirksmeisterschaft des Schützenbezirk Oberfranken konnte beginnen! 2. Akt: Wettkampf Halle 01Rund 160 Wettkämpfer traten am 1. Advent in zwei Gruppen zur Bezirksmeisterschaft Bogen Halle 2020 an. Nicht bei allen unseren Schützen realisierten sich die gesteckten Ziele zur vollen Zufriedenheit. Vielleicht steckte dem einen oder anderen noch der Aufbau in den Knochen. Super erfolgreich waren unsere Jüngsten. Patricia Schlund darf sich über ihren Meistertitel bei den Schüler A freuen und Rene Lehmann über den Vizemeistertitel bei den Junioren. Unsere Petra Hamma hatte diesmal ungewohnt große Konkurrenz und musste sich an die Spitze zurückkämpfen und gewann verdient den Bezirksmeistertitel im Bereich Damen Compound. Allen gilt der Glückwunsch des gesamten Vereines. Schützenmeisterin Gabriela Nitzsche beglückwünscht herzlich alle teilnehmenden Schützen und bedankt sich ausdrücklich für die tolle logistische Leistung, die so nur durch Teamarbeit erbracht werden konnte. 3. Akt: War was? Aufgeräumt 01Unmittelbar nach dem letzten Pfeilen begann auch schon der Rückbau des Wettkampfbereiches in der Halle. Wieder einmal so schnell, das wir für die Siegerehrung noch eben Podeste stellen und den Siegern Applaus spenden konnten. Innerhalb kürzester Zeit gab ein Blick in die Turnhalle nur noch Grund zur Frage, war was? Eine kluge Aufteilung der Ladung, gezielte Auftragsverteilung und präzise Umsetzung ermöglichte es am Ende, dass eine abgekämpfte aber sichtlich stolze Truppe zu einem Abschlussgetränk im Schützenhaus saß. Hier dankte der Verantwortliche und über die komplette Dauer der Aktion gegenwärtige 2. Schützenmeister Wolfgang Graßl seinen Frankonianern zu der überaus erfolgreichen Bewältigung der Aufgabe. Mehr Bilder findest du hier (klicken)

Vorbereitungen zur Bezirksmeisterschaft Halle 2020

Frankonia Neuses hatte sich vor kurzem dazu bereit erklärt, die Ausrüstung für die Bezirksmeisterschaft zu stellen. Kurzentschlossen hatte sich der Beirat dafür ausgesprochen, dass neben den 13 neuen Scheibenständern und sechs neuen Dämpfern für das Fackelturnier, nun auch noch Ersatzteile für fünf weitere Scheiben angeschafft werden können.

Das bestellte Material wurde vergangene Woche angeliefert und es galt nun das vorhandene Material mit den neuen Bauteilen zu verheiraten.

Eine Anfrage an die Mitglieder und sofort haben sich acht eifrige Helfer bereit erklärt, diese Arbeiten zu übernehmen. Um 08:30 Uhr begannen die Umbauarbeiten und gegen 14:00 Uhr konnten wir diese mit großem Erfolg abschließen. Natürlich gab es auch deftiges zum Mittagessen!

Danke an alle Helfer des heutigen Samstags.

 

Auch schon im Voraus ein Dankeschön an alle, die am kommenden Wochenende ihre freie Zeit nutzen, um unserem Verein und gleichzeitig unserem Bezirk zur Seite zu stehen!

Vorbereitungen zur Bezirksmeisterschaft Halle 2020 Bezirksmeisterschaft2019 01Frankonia Neuses hatte sich vor kurzem dazu bereit erklärt, die Ausrüstung für die Bezirksmeisterschaft zu stellen. Kurzentschlossen hatte sich der Beirat dafür ausgesprochen, dass neben den 13 neuen Scheibenständern und sechs neuen Dämpfern für das Fackelturnier, nun auch noch Ersatzteile für fünf weitere Scheiben angeschafft werden können. Das bestellte Material wurde vergangene Woche angeliefert und es galt nun das vorhandene Material mit den neuen Bauteilen zu verheiraten. Eine Anfrage an die Mitglieder und sofort haben sich acht eifrige Helfer bereit erklärt, diese Arbeiten zu übernehmen. Um 08:30 Uhr begannen die Umbauarbeiten und gegen 14:00 Uhr konnten wir diese mit großem Erfolg abschließen. Natürlich gab es auch deftiges zum Mittagessen! Bezirksmeisterschaft2019 02 Danke an alle Helfer des heutigen Samstags. Auch schon im Voraus ein Dankeschön an alle, die am kommenden Wochenende ihre freie Zeit nutzen, um unserem Verein und gleichzeitig unserem Bezirk zur Seite zu stehen!

Seite 1 von 4

Zugriffe

Heute 274

Gestern 1246

Woche 8079

Monat 13405

Insgesamt 559363

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

Pfarrer-Starostzik-Str.1

91330 Eggolsheim

Mailto:Info@frankonia-neuses.de

 

 


 

Wichtiger Hinweis zur DSGVO

Wir verarbeiten Ihre Daten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Namen von Kontaktpersonen), um unsere Verpflichtungen und Serviceleistungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO zu erfüllen. Die in Onlineformularen als verpflichtend gekennzeichneten Angaben sind für den Vertragsschluss erforderlich. Diese werden ausschließlich für den Zeitraum der Veranstaltung intern genutzt. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ist ausgeschlossen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

Mit dem Klick auf ok akzeptieren Sie die Cookie-Policy.