Internes Fackelturnier 2021

Liebe Schützinnen, Schützen, liebe Leser und Interessierte,

in Coronazeiten stellt sich gerne „Langeweile“ ein, - auch im Lesen, - deshalb möchte ich Euch nicht langweilen……….. wie in jeder Situation, die ich bisher kennengelernt habe, wenn eine Veranstaltung gelingen soll, die Vereins mitglieder sozusagen gebraucht werden, dann sind sie da!

Scheiben stellen, Abstandsmessungen, Zelte und Bänke für die Schützen aufstellen, Planen spannen, falls irgendwann ein Schauer seinen Weg über den Platz findet, die Basis für den Grillstand, Fackeln nach Maß an den Scheiben positionieren, befüllen, Scheinwerfer positionieren, dass zu fortgeschrittener Stunde jeder den Weg zu den Scheiben und seinen Pfeilen findet.

So viele kleine und große Handgriffe, das Buffet für Salate, Handschuhe, Desinfektion, Servietten, Kuchen, Leckereien aller Art bereiten.

 

In Coronazeiten hat jeder das „Eigene“ mitzubringen, somit kann das interne Fackelturnier, ein Highlight des Vereines starten.

Bevor es ans Schießen geht, wird sich gestärkt. Der Grillmeister hat schon Spezialitäten in Arbeit, Geschirr klappert, jeder kann sich am leckeren Buffett

bedienen. Wie so oft, bin ich beeindruckt, wie diszipliniert alle agieren, „keine Schlacht am Buffett“ stattfindet, sich alle ihre Energien für den Wettkampf aufheben.

Dann endlich geht’s los, die Fackeln sind entzündet, Erläuterungen zum Ablauf per Mikro, das Schiedsgericht / die Unterstützung vorgestellt, 1. Passe. Immer 3 Pfeile 10x, Pause, im Anschluss noch einmal das Prozedere. Kommando endlich „dürft Schießen“ – 20 Schützen/innen an die Schießlinie treten, wau, Köperspannung aufbauen, Pfeile höre ich sausen, ein pflopp, wenn sie auf die Scheibe treffen.

„Pfeile holen“, jetzt geht’s „ans Eingemachte“, wieviel Ringe habe ich getroffen? Ich habe mich, stur wie so oft, zum 1. für die 30m entschieden, na Klasse!! Es hapert überall, Trost und Zuspruch von allen Seiten, Nachhalten, zu verkrampft, mach deinen Kopf frei!

Natürlich darf ich mich mit den Anderen nicht vergleichen, alle die bereits über

Jahre trainiert und Abläufe verinnerlicht, Erfolge gesammelt haben. Tröstlich, mitfühlend zu hören, dass es da und dort auch einen „vermaledeiten“ Schießtag gab. Die Stimmung wird lockerer, die Beschallung mit Abba im Körper,geht’s entspannter!

Es wurden in den Kategorien, tolle Ergebnisse erzielt, meine Hochachtung! Für mich ein Ansporn, das Besondere des Events, die Atmosphäre, aufzunehmen, dankbar, dass ich ein kleiner Teil davon sein darf! Für Jeden gab es am „Lagerfeuer“ eine Ehrung und Urkunde, und ob ihrs glaubt oder nicht, der Wettergott hat seine Hände drüber gehalten, es gab erst ein paar Tropfen von oben am frühen Samstagmorgen.

Vereinsbrief 2021-05

Liebe Schützenschwestern,
Liebe Schützenbrüder,

wir freuen uns, Euch zum neuen Sportjahr 2021/2022 begrüßen zu können. Obwohl Corona nach wie vor unser Leben beeinflußt, ist die Ausübung unseres Sportes mit den entsprechenden Wettkämpfen unter Beachtung diverser Regeln möglich. Auch ein Vereinsleben ist wieder möglich.

Neue Corona-Regeln:
- Maske: im Freien keine Maske mehr
             in Räumen Maskenpflicht - medizinische Masken, sogenannte OP-Masken, ist der neue Standard
- Personenobergrenzen entfallen
- Bei Sport- und Vereinsveranstaltungen ab 100 Personen ist ein individuelles Infektionsschutzkonzept notwendig

Bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 35 gilt:
- Abstandsgebot von 1,5 m
- Maskenpflicht in Innenräumen

Bei einer 7-Tage-Inzidenz über 35 gilt:
- Im Innenbereich gilt die 3-G-Regelung, d.h. es dürfen nur Geimpfte, Genesene und aktuell Getestete das Schützenhaus betreten!
- Schüler, die regelmäßig in der Schule getestet werden, benötigen keinen Test zum Betreten des Schützenhauses.
- Die Standaufsichten und die VÜL haben bei jedem Training die Nachweise auf Gültigkeit zu kontrollieren!
- Bei den Rundenwettkämpfen kontrolliert der Mannschaftsführer die Nachweise entsprechend 3-G-Regelung.
Nach Krankenhaus-Ampel werden weitere Maßnahmen festgelegt.

Informationen Luftdruck:
- Die RWK finden jetzt wieder statt und beginnen am 27.09.2021. Jeder Mannschaftsführer prüft bitte den vorläufigen Schießplan bzw. die Kontaktdaten. Änderungen können bis 19.09.2021 gemeldet werden.
- Auf Wunsch der Mehrzahl der Vereine finden in erster Linie Fernwettkämpfe statt. Ein Präsenzwettkampf ist generell erlaubt, wenn beide Vereine damit einverstanden sind.
- Die Gaumeisterschaften finden im Frühjahr 2022 statt. Bezirksmeisterschaften entfallen dieses Jahr. Jeder Schütze qualifiziert sich bei der GM direkt für die Landesmeisterschaft.
- Wann wir unsere Vereinsmeisterschaft schießen, teilen wir in einer separaten Information mit.

Informationen Bogen:
- Alle Informationen zu Wettkämpfen bzw. zum Umzug ins Schützenhaus erhaltet Ihr von der Bogensportleiterin.
- Auch für die Bogenschützen gilt im Schützenhaus die 3-G-Regelung.

Wir freuen uns mit Euch zusammen auf das neue Sportjahr und darauf, dass das Vereinsleben wieder in Schwung kommt.

Mit freundlichem Schützengruß
Gabriela Nitzsche
1. Schützenmeisterin

Trampolinpark Nürnberg 2021

Die zweite Jugendaktion dieses Jahres verschlug uns nach Nürnberg. Mit einem voll besetzten Auto fuhren wir in die schöne Stadt. Die Spannung war groß, denn noch nicht jeder der Teilnehmer hatte eine Trampolinhalle von innen gesehen.

Zu Beginn erfolgten ein paar kleine Formalitäten: Checkin, Einweisung, Aufwärmen. Dann ging es hinein ins Sprungparadies. Erst einmal ein bisschen auf den Trampolinen einspringen, um ein Gefühl für die Hüpferei zu bekommen. Der Jugendleiter musste dabei feststellen, dass er wohl schon lange nicht mehr auf einem solchen Sprunggerät gestanden hatte. Doch schon nach kurzer Zeit wurde klar: Die Springerei macht Spaß - und wie ...

Die Trampolinhalle hatte noch deutlich mehr zu bieten als nur Trampoline. Zum Beispiel einen Hangelparcours und einen Hochseilgarten, bei dem man einmal über die Trampolinlandschaft hinwegklettern konnte. Besonders angetan hatte es uns das Völkerballfeld - nein, nicht doch, kein gewöhnliches Völkerballfeld, sondern eins mit Trampolinen. Wir alle mussten feststellen, wie schnell man doch von ein bisschen Rumgehüpfe schwitzen konnte.

Zum Abschluss noch ein paar Salti üben und dann waren die gebuchten 90 Minuten auch schon wieder vorbei. Schade! Aber mit einer schönen Erinnerung mehr traten wir die Heimreise an.

Bogenplatzputz 2021

Bogenplatz 21.08.2021 9.00 Uhr, eine Vielzahl von Helfern hat sich eingefunden, ich bin beeindruckt, wie immer wenn es um Aktivitäten auf dem Platz geht, keiner ist sich zu schade.

Da unser 2. Vorsitzender heute Morgen verhindert ist, hat er für entsprechende „Vertretung“ gesorgt. Der erste Check: habt ihr Euch denn auch alle für den Platz angemeldet, kein Zutritt ohne Ticket, oh je, vergessen, schnell wird sich ins Vereinssystem eingeloggt und schon erledigt. Na dann kanns ja jetzt losgehen!!

Flippig, gut organisiert, wird sein Auto entladen, Kärcher, Heckenschere(n), Kabeltrommel, div. Kabel, was so ein Kofferraum alles hergibt, ist immer wieder erstaunlich. Das Eintrudeln der Helfer, nimmt nicht ab, erst gestern beim Verein angemeldet, und schon bereit sich an der Aktion zu beteiligen – bewundernswert. Es folgen erste Infos was alles ansteht, Anweisungen nicht zu viel abzuschneiden, und freiwillige Meldungen zu den Aktivitäten folgen, „das mach ich“.

Ein Trupp holt die Leitern, die noch fehlen. Im Vorfeld, nach Absprache mit der Vereinsübungsleiterin, hatte ich mich zum Federnkleben bereiterklärt, wobei es heute morgen A-kalt gewesen ist, ich erst einmal warme Muskeln bekommen wollte, bevor es ans Kleben geht.

Der „Oberaufsichtmeister“, reagierte schnell, dann kannst Du die elektrische Heckenschere nehmen schneidest die Hecke, da wird dir warm. Die Jugend wird eingewiesen, ist hochmotiviert, die Steine von den abgefallen, festgetretenen Blättern zu befreien, selbst der Spartenleiter ist in seiner Aktivität kaum zu bremsen.

Die Bäume müssen gelichtet, von abgestorbenen Ästen befreit werden, Baumschere vorhanden. Die Meldung kommt ruckzuck, das mache ich!

Wer befreit das Dach der Vereinshütte, vom Moos, von den Blättern, die Regenrinne muss gesäubert werden, ich hörte nur, „wieviel Kilo hast Du“, well, das Dach kann Dich tragen. Leiter aufgestellt, Kärcher nach oben, Wasser go, schon spritzten die ersten Tropfen, die ersten Moosplaque vom Dach. Was ne Sauerei, die Bäume hatten sich Mühe gegeben, dass sich verdammt viel ansiedeln konnte!

Tuckern, ein Freigeist, auf dem Rasenmäher, „macht Platz“, damit der Hang, das Gras endlich seine neue Form erhalten kann!

Immer dazwischen der „Aufsichtsmeister“, was brauchst Du, das Grünzeug muss abgefahren werden, Hänger beladen, schon geht’s zur Entsorgung, Kabeltrommel, weitergereicht, „brauchst Du was, kann ich helfen, mach ich“, Unterstützung, immer mit einem lockeren Spruch auf den Lippen. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie toll die gegenseitige Unterstützung und Hilfe funktioniert., ohne Absprachen. Da wird ein Rechen, eine Schaufel in die Hand genommen um das geschnittene Grün von der Hecke zu entfernen, der Schubkarren zur Grünhalde gefahren, die Brötchen gemeinsam bestrichen.

Um die Mittagszeit wird die Frühschicht „abgelöst“, neues Personal rückt an! Für kulinarische Genüsse und Flüssigkeit ist ausreichend gesorgt, kein Magen muss leer bleiben.

Noch ein Plausch/ Austausch/ Abstimmung bei Kaffee und Kuchen, dann in die letzte Runde! Der Zugang hinter der Hütte wird von den Jungs in Angriff genommen, gesäubert, abgestrahlt, das Vorhandene neu platziert, als die Grünabfuhr beendet ist werden die Löcher der Messstangen auf dem Platz betoniert damit zukünftig der Rasen ordentlich geschnitten werden kann. Ein lang gehegtes Vorhaben endlich umgesetzt.

Meine Hochachtung, die neu befiederten Pfeile, (ohne mich) zwischenzeitlich angewachsen, grandios! Ich von der Hecke geschafft, hoffentlich kann ich morgen noch die Arme heben!

Was sich doch an einem „Aktionstag“ bewältigen lässt, mein Fazit zu der Aktion, „viele Hände bereiten ein wunderschönes Ende“, der Platz erstrahlt, wie neu. Die Abendstunden gemeinsam vor dem Feuer, auf dem vor Wochen neu angelegten Grillplatz zu genießen, ist für mich ein tolles Geschenk. Das Fackelturnier kann kommen!

<div style="display:none;">

Bogenplatz 21.08.2021 9.00 Uhr, eine Vielzahl von Helfern hat sich eingefunden, ich bin beeindruckt, wie immer wenn es um Aktivitäten auf dem Platz geht, keiner ist sich zu schade.

Da unser 2. Vorsitzender heute Morgen verhindert ist, hat er für entsprechende „Vertretung“ gesorgt. Der erste Check: habt ihr Euch denn auch alle für den Platz angemeldet, kein Zutritt ohne Ticket, oh je, vergessen, schnell wird sich ins Vereinssystem eingeloggt und schon erledigt. Na dann kanns ja jetzt losgehen!!

Flippig, gut organisiert, wird sein Auto entladen, Kärcher, Heckenschere(n), Kabeltrommel, div. Kabel, was so ein Kofferraum alles hergibt, ist immer wieder erstaunlich. Das Eintrudeln der Helfer, nimmt nicht ab, erst gestern beim Verein angemeldet, und schon bereit sich an der Aktion zu beteiligen – bewundernswert. Es folgen erste Infos was alles ansteht, Anweisungen nicht zu viel abzuschneiden, und freiwillige Meldungen zu den Aktivitäten folgen, „das mach ich“.

Ein Trupp holt die Leitern, die noch fehlen. Im Vorfeld, nach Absprache mit der Vereinsübungsleiterin, hatte ich mich zum Federnkleben bereiterklärt, wobei es heute morgen A-kalt gewesen ist, ich erst einmal warme Muskeln bekommen wollte, bevor es ans Kleben geht. 

Der „Oberaufsichtmeister“, reagierte schnell, dann kannst Du die elektrische Heckenschere nehmen schneidest die Hecke, da wird dir warm. Die Jugend wird eingewiesen, ist hochmotiviert, die Steine von den abgefallen, festgetretenen Blättern zu befreien, selbst der Spartenleiter ist in seiner Aktivität kaum zu bremsen.

Die Bäume müssen gelichtet, von abgestorbenen Ästen befreit werden, Baumschere vorhanden. Die Meldung kommt ruckzuck, das mache ich!

Wer befreit das Dach der Vereinshütte, vom Moos, von den Blättern, die Regenrinne muss gesäubert werden, ich hörte nur, „wieviel Kilo hast Du“, well, das Dach kann Dich tragen. Leiter aufgestellt, Kärcher nach oben, Wasser go, schon spritzten die ersten Tropfen, die ersten Moosplaque vom Dach. Was ne Sauerei, die Bäume hatten sich Mühe gegeben, dass sich verdammt viel ansiedeln konnte!

Tuckern, ein Freigeist, auf dem Rasenmäher, „macht Platz“, damit der Hang, das Gras endlich seine neue Form erhalten kann!

Immer dazwischen der „Aufsichtsmeister“, was brauchst Du, das Grünzeug muss abgefahren werden, Hänger beladen, schon geht’s zur Entsorgung, Kabeltrommel, weitergereicht, „brauchst Du was, kann ich helfen, mach ich“, Unterstützung, immer mit einem lockeren Spruch auf den Lippen. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie toll die gegenseitige Unterstützung und Hilfe funktioniert., ohne Absprachen. Da wird ein Rechen, eine Schaufel in die Hand genommen um das geschnittene Grün von der Hecke zu entfernen, der Schubkarren zur Grünhalde gefahren, die Brötchen gemeinsam bestrichen.

Um die Mittagszeit wird die Frühschicht „abgelöst“, neues Personal rückt an! Für kulinarische Genüsse und Flüssigkeit ist ausreichend gesorgt, kein Magen muss leer bleiben.

Noch ein Plausch/ Austausch/ Abstimmung bei Kaffee und Kuchen, dann in die letzte Runde! Der Zugang hinter der Hütte wird von den Jungs in Angriff genommen, gesäubert, abgestrahlt, das Vorhandene neu platziert, als die Grünabfuhr beendet ist werden die Löcher der Messstangen auf dem Platz betoniert damit zukünftig der Rasen ordentlich geschnitten werden kann. Ein lang gehegtes Vorhaben endlich umgesetzt.

Meine Hochachtung, die neu befiederten Pfeile, (ohne mich) zwischenzeitlich angewachsen, grandios! Ich von der Hecke geschafft, hoffentlich kann ich morgen noch die Arme heben!

Was sich doch an einem „Aktionstag“ bewältigen lässt, mein Fazit zu der Aktion, „viele Hände bereiten ein wunderschönes Ende“, der Platz erstrahlt, wie neu. Die Abendstunden gemeinsam vor dem Feuer, auf dem vor Wochen, neue angelegten Grillplatz zu genießen, ist für mich ein tolles Geschenk. Das Fackelturnier kann kommen!




</div>

Fackelturnier 2021

Hallo liebe Bogenfreunde,

wir haben es uns auch dieses Jahr nicht leicht gemacht und bis vor kurzem immer noch darauf gehofft, dass wir das Fackelturnier 2021 im offenen Bereich halten können.

Vor kurzem hatten wir unsere Jahreshauptversammlung und in großer Runde offen darüber diskutiert, ob wir das Fackelturnier dieses Jahr wieder öffentlich anbieten wollen.

Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir lieber noch ein Jahr warten wollen und hoffen auf einen besseres Jahr 2022.

Hallo liebe Bogenfreunde, wir haben es uns auch dieses Jahr nicht leicht gemacht und bis vor kurzem immer noch darauf gehofft, dass wir das Fackelturnier 2021 im offenen Bereich halten können. Vor kurzem hatten wir unsere Jahreshauptversammlung und in großer Runde offen darüber diskutiert, ob wir das Fackelturnier dieses Jahr wieder öffentlich anbieten wollen. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir lieber noch ein Jahr warten wollen und hoffen auf einen besseres Jahr 2022.

VHS Kurs Bogen 2021

Der VHS Kurs Bogenschießen im letzten Jahr war ein voller Erfolg! Aus zwei Teilnehmern konnten wir für unseren Verein zwei Mitglieder gewinnen. Eine Teilnehmerin war von dem Kurs sogar so begeistert gewesen, dass sie eigens einen Bericht für unsere Homepage schrieb.

In der Folge konnte das nur bedeuten, dass wir auch in diesem Jahr einen VHS Kurs anbieten. Richtige Entscheidung: Wie die Bilder erkennen lassen, war die Nachfrage heuer deutlich größer!

Am ersten Tag vermittelten die Vereinsübungsleiter hauptsächlich Theorie. Zudem wurden erste Elemente des Schussablaufs mit dem Theraband trainiert. Ganz zum Schluss durften dann auch drei Pfeile geschossen werden. Alle fanden ihr Ziel!

Am zweiten Tag wurde das Ganze dann schon deutlich praktischer. Es wurden viele Pfeile geschossen und der am Vortag eingeübte Schussablauf verbessert und gefestigt. Ein bisschen Theorie darf natürlich trotzdem nicht fehlen: Pfeilkunde und ganz wichtig - die Sicherheitsregeln.

Den Abschluss bildete am dritten Tag ein kleiner Wettkampf, bei dem Ringe aufgeschrieben wurden. Viele Pfeile trafen dabei die Mitte.

Dass auch dieser VHS Kurs ein voller Erfolg war, zeigt sich daran, dass wir auch heuer ein neues Mitglied in der Bogenabteilung begrüßen dürfen, das scheinbar so begeistert von diesem Sport ist, sodass es nicht lange fackelte.

Na dann: Alle ins Gold!

Königsproklamation 2021

In diesem Jahr fand wieder das traditionelle Königsschießen bei Frankonia Neuses statt. Das Prinzip ist ganz einfach: Jeder Schütze hat einen Schuss - derjenige, der am nächsten an der Mitte liegt, ist der neue König!

Ausgetragen wurden die Disziplinen Bogen, Luftgewehr und Luftpistole.

Wer sich König nennen darf, bleibt zunächst ungewiss. Bekanntgegeben wird dies erst bei der Königsproklamation. Doch bevor die neuen Könige ernannt werden können, müssen die alten entthronisiert werden. 

Dieses Zeremoniell fand dieses Jahr coronabedingt im internen Kreis statt. Den Rahmen bildete ein Grillfest, bei dem auch der neue Ehrungsplatz auf dem Bogengelände eingeweiht wurde. 

Es war ein sehr schönes Fest, bei dem es eine besondere Ehre für die neu ernannten Könige gab: Die Böllerschützen ließen es sich nicht nehmen, zum Abschluss ein Reihenfeuer und einen donnernden Salut zu schießen ...

Erfolgreich abgesoffen (SUP 2021)

Bamberg, 10.07.2021 - Die Frankonia Jugend beim Standup Paddling

Der Start hat problemlos geklappt. Alle sind auf ihre Boards gekommen und kniend los gepaddelt.
Leider war die Strömung ziemlich stark, weshalb wir fast nicht von der Stelle gekommen sind.
Es hat dann auch nicht lange gedauert, bis die Ersten beim Versuch aufzustehen, ins Wasser gefallen sind.
Nachdem dann aber auch die Sonne raus gekommen ist, war das gar nicht mehr so schlimm.
Insgesamt hatte die ganze Gruppe viel Spaß und hat gut harmoniert. Alle hoffen es bald wieder machen zu können.

Jahreshauptversammlung 2021

Einladung an alle Mitglieder des Schützenverein Frankonia Neuses e.V.
zur Jahreshauptversammlung
am 16.Juli 2021,19.00 Uhr
im Schützenhaus

Tagesordnungspunkte:

1. Begrüßung
2. Tagesordnung
3. Totenehrung
4. Verlesung der Niederschrift über die letzte Jahreshauptversammlung
5. Berichte
5.1. Bericht der ersten Schützenmeisterin
5.2. Bericht des Sportleiters Gewehr
5.3. Bericht der Sportleiterin Bogen
5.4. Bericht des Böllerkommandanten
5.5. Bericht des Jugendleiter
5.6. Bericht der Schatzmeisterin
5.7. Bericht der Rechnungsprüfer
6. Aussprache zu den Berichten
7. Entlastung der Vereinsleitung
8. Festlegung der Jahresbeiträge
9. Veranstaltungen 2021
10. Anträge und Wünsche
Anträge müssen bis zum 09.Juli 2021 in schriftlicher Form bei der 1.Schützenmeisterin eingegangen sein. Später eingegangene Anträge werden nur behandelt, wenn mindestens 1/4 der anwesenden Mitglieder dafür stimmt.

Zur Versammlung ist auf die Einhaltung des bestehenden Hygienekonzeptes zu achten.

Gabriela Nitzsche
1. Schützenmeisterin
Frankonia Neuses Neuses,
18.Juni 2021

Einladung an alle Mitglieder des Schützenverein Frankonia Neuses e.V. zur Jahreshauptversammlung am 16.Juli 2021,19.00 Uhr im Schützenhaus Tagesordnungspunkte: 1. Begrüßung 2. Tagesordnung 3. Totenehrung 4. Verlesung der Niederschrift über die letzte Jahreshauptversammlung 5. Berichte 5.1. Bericht der ersten Schützenmeisterin 5.2. Bericht des Sportleiters Gewehr 5.3. Bericht der Sportleiterin Bogen 5.4. Bericht des Böllerkommandanten 5.5. Bericht des Jugendleiter 5.6. Bericht der Schatzmeisterin 5.7. Bericht der Rechnungsprüfer 6. Aussprache zu den Berichten 7. Entlastung der Vereinsleitung 8. Festlegung der Jahresbeiträge 9. Veranstaltungen 2021 10. Anträge und Wünsche Anträge müssen bis zum 09.Juli 2021 in schriftlicher Form bei der 1.Schützenmeisterin eingegangen sein. Später eingegangene Anträge werden nur behandelt, wenn mindestens 1/4 der anwesenden Mitglieder dafür stimmt. Zur Versammlung ist auf die Einhaltung des bestehenden Hygienekonzeptes zu achten. Gabriela Nitzsche 1. Schützenmeisterin Frankonia Neuses Neuses, 18.Juni 2021

Ankündigung Vereinsjugendtreff

Hallo, 
 
hiermit möchten wir dich zu unserem 
 

virtuellen Vereinsjugendtreff

 
einladen.
 
 
Wann?: Freitag, 04.06. um 20 Uhr
Wo?: Discord > Jugendraum (online!)
Was?: Besprechen, was unser Outdoor-Event für diesen Sommer sein könnte.
 
Über deine Teilnahme würden wir uns mega freuen!!! :-)
 
 
Liebe Grüße
 
 
Deine Jugendleiter

Training wieder aufgenommen

Endlich ist es wieder so weit!

Nicht nur am Bogenplatz, nein auch bei den Kugelschützen konnte und wurde die Möglichkeit genutzt, endlich wieder zu trainieren.

Hoffen wir, dass die Inzidenzwerte weiterhin so gering bleiben, sodass wir alle wieder viel Spaß bei unserem Sport haben.

Vielen Dank an all die fleißigen Helferchen, die in der erzwungenen Ruhepause immer wieder nach dem Rechten gesehen haben. Ganz nebenbei wurden wichtige Renovierungsarbeiten durchgeführt. So erscheinen unser Schützenheim und der Bogenplatz in einem gepflegten und frischen Bild!

Wir wünschen unserern Mitgliedern daher "Gut Schuß", "Alle ins Gold" und bleibt gesund!

Training wieder aufgenommen Endlich ist es wieder so weit! Nicht nur am Bogenplatz, nein auch bei den Kugelschützen konnte und wurde die Möglichkeit genutzt, endlich wieder zu trainieren. Hoffen wir, dass die Inzidenzwerte weiterhin so gering bleiben, sodass wir alle wieder viel Spaß bei unserem Sport haben. Vielen Dank an all die fleißigen Helferchen, die in der erzwungenen Ruhepause immer wieder nach dem Rechten gesehen haben. Ganz nebenbei wurden wichtige Renovierungsarbeiten durchgeführt. So erscheinen unser Schützenheim und der Bogenplatz in einem gepflegten und frischen Bild! Wir wünschen unserern Mitgliedern daher "Gut Schuß", "Alle ins Gold" und bleibt gesund!

Newsletter 2021-03

Sportschießen in geschlossenen Räumen ist wieder möglich!

Mit den Meldungen vom 12.05.2021 des BSSB besteht nun wieder die Möglichkeit dem Schießsport in geschlossenen Räumen nachzugehen.

Hierbei gelten folgende Regeln:

- Bei Betreten des Schützenheims ist das Formular zur Erhebung von Kontaktdaten auszufüllen.
- Das ausgehängte Schutz- und Hygienkonzept ist einzuhalten
- Maximal zwei Hausstände
- Maximal 5 Personen
- Es muss ein aktueller negativer Corona Test vorgelegt werden
- Vollständig Genesene werden nicht hinzugezählt und sind vom Test befreit
- Vollständig Geimpfte werden nicht hinzugezählt und sind vom Test befreit

Genauere Informationen könnt ihr hier finden:

- Landratsamt Forchheim
- BSSB aktuelle Coronabestimmungen

Bleibt gesund!

Euer Vorstand

Sportschießen in geschlossenen Räumen ist wieder möglich! Mit den Meldungen vom 12.05.2021 des BSSB besteht nun wieder die Möglichkeit dem Schießsport in geschlossenen Räumen nachzugehen. Hierbei gelten folgende Regeln: - Bei Betreten des Schützenheims ist das Formular zur Erhebung von Kontaktdaten auszufüllen. - Das ausgehängte Schutz- und Hygienkonzept ist einzuhalten - Maximal zwei Hausstände - Maximal 5 Personen - Es muss ein aktueller negativer Corona Test vorgelegt werden - Vollständig Genesene werden nicht hinzugezählt und sind vom Test befreit - Vollständig Geimpfte werden nicht hinzugezählt und sind vom Test befreit Genauere Informationen könnt ihr hier finden: - Landratsamt Forchheim - BSSB aktuelle Coronabestimmungen Bleibt gesund! Euer Vorstanda

Newsletter 2021-02

Liebe Vereinsmitglieder,

zur heutigen Beiratssitzung haben wir uns auf Grund der Verordnung des 12. Bayerischen Hygieneschutzgesetzes, der Empfehlungen des BSSB und den Veröffentlichungen des Landratsamt Forchheim dazu entschlossen, den Bogenplatz ab 01. Mai 2021 wieder zu öffnen.

Auch das Blasrohrschießen im Freien ist wieder möglich.

Es gilt:
- 1 Ticket pro Hausstand
- Schießen räumlich getrennt (2 Tickets rechte Platzhälfte, 2 Tickets linke Platzhälfte)
- Bei mehr als einem Schützen am Platz muss Aufsicht geführt werden
- Die Aufsichtsperson meldet ihre Anwesenheit an Irmi Straub zur Vermerkung im Kalender
- Die Bogenhütte ist geschlossen, Toilette ist zur Zeit nicht nutzbar
- Die Einhaltung der AHA-Regeln ist selbstverständlich

Bitte beachtet immer die Aushänge und Veröffentlichungen auf der Homepage.

Alle ins Gold! Gut Schuss!

Der Vorstand

Liebe Vereinsmitglieder, zur heutigen Beiratssitzung haben wir uns auf Grund der Verordnung des 12. Bayerischen Hygieneschutzgesetzes, der Empfehlungen des BSSB und den Veröffentlichungen des Landratsamt Forchheim dazu entschlossen, den Bogenplatz ab 01. Mai 2021 wieder zu öffnen. Auch das Blasrohrschießen im Freien ist wieder möglich. Es gilt: - 1 Ticket pro Hausstand - Schießen räumlich getrennt (2 Tickets rechte Platzhälfte, 2 Tickets linke Platzhälfte) - Bei mehr als einem Schützen am Platz muss Aufsicht geführt werden - Die Aufsichtsperson meldet ihre Anwesenheit an Irmi Straub zur Vermerkung im Kalender - Die Bogenhütte ist geschlossen, Toilette ist zur Zeit nicht nutzbar - Die Einhaltung der AHA-Regeln ist selbstverständlich Bitte beachtet immer die Aushänge und Veröffentlichungen auf der Homepage. Alle ins Gold! Gut Schuss! Der Vorstand

Ankündigung Guschu Open 2021

!!! Hinweis: Frankonia Neuses ist nicht der Ausrichter. Teile deinem Jugendleiter bitte trotzdem mit, falls du teilnimmst. In diesem Fall kümmert sich dieser um eine Begleitung für dich !!!

Einzelwettbewerbe:

- Luftgewehr/-pistole (LG/LP)

- Lichtgewehr/-pistole (LiG/LiP)

- Bogen

 

Datum: 24.07.2021

Ort: Olympia-Schießanlage Hochbrück

Meldeschluss: 30.04.2021

Unterkategorien

Seite 1 von 3

Zugriffe

Heute 298

Gestern 1246

Woche 8103

Monat 13429

Insgesamt 559387

Aktuell sind 52 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

Pfarrer-Starostzik-Str.1

91330 Eggolsheim

Mailto:Info@frankonia-neuses.de

 

 


 

Wichtiger Hinweis zur DSGVO

Wir verarbeiten Ihre Daten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Namen von Kontaktpersonen), um unsere Verpflichtungen und Serviceleistungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO zu erfüllen. Die in Onlineformularen als verpflichtend gekennzeichneten Angaben sind für den Vertragsschluss erforderlich. Diese werden ausschließlich für den Zeitraum der Veranstaltung intern genutzt. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ist ausgeschlossen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

Mit dem Klick auf ok akzeptieren Sie die Cookie-Policy.