Vereinsbrief 01/21

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

Wir wünschen euch von Seiten des gesamten Vorstandes von Frankonia Neuses ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2021.

Im vergangenen Jahr waren uns durch zwei LockDowns sehr stark die Möglichkeiten genommen, ein normales Vereinsleben aufrecht zu erhalten. Dennoch haben wir jede nur erdenkliche Zeit genutzt, unseren Verein aktiv zu gestalten. Veranstaltungen, die möglich waren, wurden organisiert und abgehalten. Trainingszeiten wurde soweit als irgend möglich angeboten und fleißig genutzt.

Besonders stolz können wir auf unsere Renovierungsaktivitäten sein. Einige Namen sind es wert, in diesem Zusammenhang hervorgehoben zu werden.

  • Renovierung Schützenhaus
    • Manfred Schuster
    • Monika Schuster
    • Engelhart Hausner
    • Holger Ganschow mit der Jugend von Frankonia Neuses
    • Rene Lehmann
  • Ausbau Bogenplatz
    • Tobias Lorz
    • Harald Braun
    • Sandro Kaden
    • Andre Biermann
    • Irmi Straub
    • Alexander Straub
  • und viele fleißige Hände mehr

An alle ergeht unser herzlichster Dank!

Wichtig ist es uns auch, einen Dank an alle unsere Mitglieder auszusprechen, die unserem Verein in diesen schweren Zeiten die Treue gehalten haben!

Für das neue Jahr wünschen wir euch allen, dass die Möglichkeiten, die uns das Vereinsleben bietet, wieder und mehr genutzt werden können. Wir hoffen, dass es ab dem nahenden Frühjahr zu einer gewissen Normalität kommt und wir uns gesund, sowie in gewohnter Geselligkeit zusammenfinden können.

Wie gewohnt werden wir euch über Änderungen in Bezug auf unseren Verein zeitnah informieren.

Der Vorstand

1. Schützenmeisterin                      2.Schützenmeister

Gabriela Nitzsche                            Wolfgang Graßl

Vereinsbrief 01/2021 Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, Wir wünschen euch von Seiten des gesamten Vorstandes von Frankonia Neuses ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2021. Im vergangenen Jahr waren uns durch zwei LockDowns sehr stark die Möglichkeiten genommen, ein normales Vereinsleben aufrecht zu erhalten. Dennoch haben wir jede nur erdenkliche Zeit genutzt, unseren Verein aktiv zu gestalten. Veranstaltungen, die möglich waren, wurden organisiert und abgehalten. Trainingszeiten wurde soweit als irgend möglich angeboten und fleißig genutzt. Besonders stolz können wir auf unsere Renovierungsaktivitäten sein. Einige Namen sind es wert, in diesem Zusammenhang hervorgehoben zu werden. Renovierung Schützenhaus Manfred Schuster Monika Schuster Engelhart Hausner Holger Ganschow mit der Jugend von Frankonia Neuses Rene Lehmann Ausbau Bogenplatz Tobias Lorz Harald Braun Sandro Kaden Andre Biermann Irmi Straub Alexander Straub und viele fleißige Hände mehr An alle ergeht unser herzlichster Dank! Wichtig ist es uns auch, einen Dank an alle unsere Mitglieder auszusprechen, die unserem Verein in diesen schweren Zeiten die Treue gehalten haben! Für das neue Jahr wünschen wir euch allen, dass die Möglichkeiten, die uns das Vereinsleben bietet, wieder und mehr genutzt werden können. Wir hoffen, dass es ab dem nahenden Frühjahr zu einer gewissen Normalität kommt und wir uns gesund, sowie in gewohnter Geselligkeit zusammenfinden können. Wie gewohnt werden wir euch über Änderungen in Bezug auf unseren Verein zeitnah informieren. Der Vorstand Schützenmeisterin Schützenmeister Gabriela Nitzsche Wolfgang Graßl

Kleine Weihnachtschallenge

Eine kleine Weihnachtschallenge - "Jeder poste ein Bild von seinem Christbaum" - aufgerufen von unserem Sportleiter Engi über WhatsApp.
So feiern wir in Gedanken als Verein gemeinsam Weihnachten!

Eine kleine Weihnachtschallenge - "Jeder poste ein Bild von seinem Christbaum" - aufgerufen von unserem Sportleiter Engi über WhatsApp. So feiern wir in Gedanken als Verein gemeinsam Weihnachten!

Spalier zur Hochzeit Stephi und Marius

Am Samstag, den 21.11.2020 hatten wir von Frankonia Neuses die große Ehre, unsere Schützenschwester Stephanie und ihren Ehemann Marius mit einem Spalier zu überraschen. 

Der Wunsch nach kirchlichem Segen hielt die beiden nicht davon ab, trotz Corona und Kälte die Segensfeier zu begehen. Das Spalier wurde mit 8 Bögen stilistisch dargestellt. Am Präsenttisch angekommen, wurden dem Brautpaar von unserer Schützenmeisterin Gabriela Nitzsche die herzlichsten Glückwünsche von Frankonia Neuses überbracht. Auch die Bogensportleiterin Irmi Straub übergab ein kleines Präsent im Namen der Bogensportfreunde.

Liebe Stephi und lieber Marius,
wir wünschen euch immer Zeit zum Gespräch in eurer Ehe und allzeit viel Gesundheit!

Am Samstag, den 21.11.2020, hatten wir von Frankonia Neuses die große Ehre unseres Schützenschwester Stephanie und ihren Ehemann Marius mit einem Spalier zu überraschen. Der Wunsch nach kirchlichem Segen hielt die beiden nicht davon ab, trotz Corona und Kälte die Segensfeier zu begehen. Das Spalier wurde mit 8 Bögen stilistisch dargestellt. Am Präsenttisch angekommen wurden dem Brautpaar von unserer Schützenmeisterin Gabriela Nitzsche die herzlichsten Glückwünsche von Frankonia Neuses überbracht. Auch die Bogensportleiterin Irmgard Straub übergab ein kleines Präsent im Namen der Bogensportfreunde. Liebe Stephi und lieber Marius, wir wünschen euch immer Zeit zum Gespräch in eurer Ehe und allzeit viel Gesundheit!

Jahrgangsmeisterschaft Bogen 2021

Liebe/r Jugendleiter/in, sehr geehrte Vorstandschaft,

hiermit laden wir euch und eure Schützenjugend recht herzlich zur Jahrgangsmeisterschaft 2021 ein.

Teilnehmen können alle im Bereich Bogen, die am 30.09.2021 maximal 20 Jahre alt sind. Als Disziplinen werden angeboten: Recurve- und Compoundbogen.

Zur Förderung der Jugendarbeit im Gau wird keine Startgebühr erhoben. Werden allerdings Jugendliche angemeldet, die nicht zum Wettkampf erscheinen bzw. wegen fehlender Meldung beim BSSB nicht startberechtigt sind, so wird für jeden Start dieser Jugendlichen ein Unkostenbeitrag in Höhe von 7,50 € erhoben. Ausnahmen sind durch schriftliche Entschuldigungen durch die Eltern noch am Wettkampftag (z. B. bei Krankheit) möglich.

Startberechtigt sind alle Jugendlichen, die zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses Mitglied des BSSB sind. Ummeldungen oder Änderungen nach Ablauf der Anmeldefrist können nicht durchgeführt werden. Die Jugendlichen können auch für einen anderen, als auf dem Pass eingetragenen Verein starten, allerdings muss die Mitgliedschaft in diesem Verein dem Gau in der Anmeldefrist bekannt sein. Ansonsten wird das Schießen nach den Regeln der Sportordnung des DSB ausgeführt.

Die Bogenwettkämpfe finden am 16.05.2021 auf dem Bogenplatz der Frankonia Neuses in Eggolsheim (OT Neuses) statt. Der Bogenplatz befindet sich in der Nähe des Schützenhauses (Pfarrer-Starostzik-Str. 1). Die Anfahrt ist auf der Homepage der Frankonia Neuses unter https://www.frankonia-neuses.de/index.php/information/trainingszeiten einzusehen.

Ausrichter: Gaujugend Oberfranken West

Modus:

Es werden 12 Passen mit je sechs Pfeilen geschossen. Die Wettkampfdistanz und die Größe der Auflage richten sich nach der Klasse bzw. dem Alter der Jugendlichen und der Bogenart.

Recurve:

Schüler B (11-12 J.*) -> 25 m Entfernung (80 cm Auflage)

Schüler A (13-14 J.*) -> 40 m Entferung (122 cm Auflage)

Jugend (15-17 J.*) -> 60 m Entfernung (122 cm Auflage)

Junioren (18-20 J.*) -> 70 m Entfernung (122 cm Auflage)

Compound:

Schüler A (13-14 J.*) -> 40 m Entfernung (122 cm Auflage)

Jugend (15-17 J.*) -> 50 m Entfernung (80 cm Auflage)

Junioren (18-20 J.*) -> 50 m Entfernung (80 cm Auflage)

* Maßgeblich ist das Alter, das der Jugendliche (m/w) am 30.09.2021 hat.

Zeitplan:

10:00 Uhr      Gerätekontrolle

Bei der Gerätekontrolle ist der Schützenpass vorzulegen!

10:30 Uhr      Wettkampfbeginn

Zum Einschießen wird es drei Probepassen geben. Nach der Hälfte der Wettkampfdistanz wird eine 45-minütige Pause eingelegt, die die Teilnehmer zur Verpflegung nutzen können.

Verpflegung:

Es werden Getränke zum Verkauf angeboten. Das Mitbringen und der Verzehr von selbstmitgebrachten Speisen und Getränken sind erlaubt.

Meldung:

Meldungen sind entweder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), telefonisch (0176 53965994) an Holger Ganschow oder über die Homepage der Frankonia Neuses vorzunehmen. Hierbei sind für jede Starterin und jeden Starter der Verein, der Vor- und Nachname, das Geburtsdatum sowie eine Kontaktmöglichkeit des Meldenden (Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) anzugeben.

Anmeldeschluss: 09.04.2021.

Anmeldungen oder Änderungen nach diesem Datum können nicht mehr vorgenommen werden.

Bekleidung:

Oberkörper- und Beinkleidung sollten weiß sein, Vereinskleidung ist gestattet, sie muss einheitlich und als Sportkleidung erkennbar sein.

Datenschutz:

Mit der Teilnahme an Veranstaltungen des Gaues West Oberfranken, des Bayerischen Sportschützenbundes und des Deutschen Schützenbundes erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass seine für die Veranstaltungen benötigten Daten und die im Wettkampf erzielten Ergebnisse erfasst und in Papierlisten, Aushängen, Zeitschriften und im Internet veröffentlicht werden. Der Teilnehmer von vorgenannten Veranstaltungen erklärt sich damit einverstanden, dass Bilder von ihm (z. B. Siegerehrung, Wettkampf) entstanden sind, über die Verbandsmedien, die Homepage der Gaujugend Oberfranken West und der Frankonia Neuses, die Pressedienste sowie sonstige Publikationen des Schützengau West Oberfranken veröffentlicht werden dürfen.

Änderungen vorbehalten!

Insbesondere das für die Veranstaltung entworfene Hygienekonzept ist zur Kenntnis zu nehmen und zu beachten!

Für aufkommende Fragen wenden Sie sich bitte an:

Holger Ganschow

Mobil: 0176 53965994

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In der Hoffnung auf eine rege Beteiligung verbleiben wir mit freundlichen Grüßen

Dominik Högler (1. Gaujugendleiter), Gertrud Morowskow (2. Gaujugendleiterin), Holger Ganschow (Beisitzer Gaujugend)

 

 

 

 

Liebe/r Jugendleiter/in, sehr geehrte Vorstandschaft, hiermit laden wir euch und eure Schützenjugend recht herzlich zur Jahrgangsmeisterschaft 2021 ein. Teilnehmen können alle im Bereich Bogen, die am 30.09.2021 maximal 20 Jahre alt sind. Als Disziplinen werden angeboten: Recurve- und Compoundbogen. Zur Förderung der Jugendarbeit im Gau wird keine Startgebühr erhoben. Werden allerdings Jugendliche angemeldet, die nicht zum Wettkampf erscheinen bzw. wegen fehlender Meldung beim BSSB nicht startberechtigt sind, so wird für jeden Start dieser Jugendlichen ein Unkostenbeitrag in Höhe von 7,50 € erhoben. Ausnahmen sind durch schriftliche Entschuldigungen durch die Eltern noch am Wettkampftag (z. B. bei Krankheit) möglich. Startberechtigt sind alle Jugendlichen, die zum Zeitpunkt des Anmeldeschlusses Mitglied des BSSB sind. Ummeldungen oder Änderungen nach Ablauf der Anmeldefrist können nicht durchgeführt werden. Die Jugendlichen können auch für einen anderen, als auf dem Pass eingetragenen Verein starten, allerdings muss die Mitgliedschaft in diesem Verein dem Gau in der Anmeldefrist bekannt sein. Ansonsten wird das Schießen nach den Regeln der Sportordnung des DSB ausgeführt. Die Bogenwettkämpfe finden am 16.05.2021 auf dem Bogenplatz der Frankonia Neuses in Eggolsheim (OT Neuses) statt. Der Bogenplatz befindet sich in der Nähe des Schützenhauses (Pfarrer-Starostzik-Str. 1). Die Anfahrt ist auf der Homepage der Frankonia Neuses unter https://www.frankonia-neuses.de/index.php/information/trainingszeiten einzusehen. Ausrichter: Gaujugend Oberfranken West Modus: Es werden 12 Passen mit je sechs Pfeilen geschossen. Die Wettkampfdistanz und die Größe der Auflage richten sich nach der Klasse bzw. dem Alter der Jugendlichen und der Bogenart. Recurve: Schüler B (11-12 J.*) -> 25 m Entfernung (80 cm Auflage) Schüler A (13-14 J.*) -> 40 m Entferung (122 cm Auflage) Jugend (15-17 J.*) -> 60 m Entfernung (122 cm Auflage) Junioren (18-20 J.*) -> 70 m Entfernung (122 cm Auflage) Compound: Schüler A (13-14 J.*) -> 40 m Entfernung (122 cm Auflage) Jugend (15-17 J.*) -> 50 m Entfernung (80 cm Auflage) Junioren (18-20 J.*) -> 50 m Entfernung (80 cm Auflage) * Maßgeblich ist das Alter, das der Jugendliche (m/w) am 30.09.2021 hat. Zeitplan: 10:00 Uhr Gerätekontrolle Bei der Gerätekontrolle ist der Schützenpass vorzulegen! 10:30 Uhr Wettkampfbeginn Zum Einschießen wird es drei Probepassen geben. Nach der Hälfte der Wettkampfdistanz wird eine 45-minütige Pause eingelegt, die die Teilnehmer zur Verpflegung nutzen können. Verpflegung: Es werden Getränke zum Verkauf angeboten. Das Mitbringen und der Verzehr von selbstmitgebrachten Speisen und Getränken sind erlaubt. Meldung: Meldungen sind entweder per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), telefonisch (0176 53965994) an Holger Ganschow oder über die Homepage der Frankonia Neuses vorzunehmen. Hierbei sind für jede Starterin und jeden Starter der Verein, der Vor- und Nachname, das Geburtsdatum sowie eine Kontaktmöglichkeit des Meldenden (Telefonnummer oder E-Mail-Adresse) anzugeben. Anmeldeschluss: 09.04.2021. Anmeldungen oder Änderungen nach diesem Datum können nicht mehr vorgenommen werden. Bekleidung: Oberkörper- und Beinkleidung sollten weiß sein, Vereinskleidung ist gestattet, sie muss einheitlich und als Sportkleidung erkennbar sein. Datenschutz: Mit der Teilnahme an Veranstaltungen des Gaues West Oberfranken, des Bayerischen Sportschützenbundes und des Deutschen Schützenbundes erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass seine für die Veranstaltungen benötigten Daten und die im Wettkampf erzielten Ergebnisse erfasst und in Papierlisten, Aushängen, Zeitschriften und im Internet veröffentlicht werden. Der Teilnehmer von vorgenannten Veranstaltungen erklärt sich damit einverstanden, dass Bilder von ihm (z. B. Siegerehrung, Wettkampf) entstanden sind, über die Verbandsmedien, die Homepage der Gaujugend Oberfranken West und der Frankonia Neuses, die Pressedienste sowie sonstige Publikationen des Schützengau West Oberfranken veröffentlicht werden dürfen. Änderungen vorbehalten! Insbesondere das für die Veranstaltung entworfene Hygienekonzept ist zur Kenntnis zu nehmen und zu beachten! Für aufkommende Fragen wenden Sie sich bitte an: Holger Ganschow Mobil: 0176 53965994 E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! In der Hoffnung auf eine rege Beteiligung verbleiben wir mit freundlichen Grüßen Dominik Högler (1. Gaujugendleiter), Gertrud Morowskow (2. Gaujugendleiterin), Holger Ganschow (Beisitzer Gaujugend)

Newsletter 2020-10

Liebe Vereinsmitglieder,

leider müssen wir Euch mitteilen, daß wir ab sofort bis Anfang Dezember den Verein wieder schließen müssen.

Die heutige Ministerpräsidentenkonferenz hat zusammen mit der Kanzlerin neue einschneidende Maßnahmen zur Eindämmung der steigenden Coronainfektionszahlen beschlossen, die einheitlich deutschlandweit gelten.

Die Maßnahmen beinhalten neben den massiven Kontaktbeschränkungen auch die Untersagung des Freizeit- und Amateursportbetriebes.

Für uns bedeutet das konkret:

  • Ab Donnerstag, 29.10.2020 ist der Verein geschlossen.
  • Schützenhaus darf nicht betreten werden.
  • Der Bogenplatz darf nicht betreten werden.
  • Es findet kein Training statt.
  • Es finden keine RWK statt.
  • Das geplante Kaffeekränzla wird hiermit abgesagt.
  • Das Backen am Freitag findet nicht statt.
  • Die Beiratssitzung am Mittwoch, 04.11.2020 entfällt.

Wir bitten für diese Maßnahmen um Verständnis, denn wir handeln im Sinne Eurer Gesundheit.

Gebt auf Euch Acht und bleibt gesund.

Euer Vorstand

P.S.: Der Vorstand ist jederzeit für jedermann zu erreichen. Nutzt dafür bitte Email, Whatsapp oder auch das gute alte Telefon.

Liebe Vereinsmitglieder, leider müssen wir Euch mitteilen, daß wir ab sofort bis Anfang Dezember den Verein wieder schließen müssen. Die heutige Ministerpresidentenkonferenz hat zusammen mit der Kanzlerin neue einschneidende Maßnahmen zur Eindämmung der steigenden Coronainfektionszahlen beschlossen, die einheitlich deutschlandweit gelten. Die Maßnahmen beinhalten neben den massiven Kontaktbeschränkungen auch die Untersagung des Freizeit- und Amateursportbetriebes. Für uns bedeutet das konkret: Ab Donnerstag, 29.10.2020 ist der Verein geschlossen. Schützenhaus darf nicht betreten werden. Der Bogenplatz darf nicht betreten werden. Es findet kein Training statt. Es finden keine RWK statt. Das geplante Kaffeekränzla wird hiermit abgesagt. Das Backen am Freitag findet nicht statt. Die Beiratssitzung am Mittwoch, 04.11.2020 entfällt. Wir bitten für diese Maßnahmen um Verständnis, denn wir handeln im Sinne Eurer Gesundheit. Gebt auf Euch Acht und bleibt gesund. Euer Vorstand P.S.: Der Vorstand ist jederzeit für jedermann zu erreichen. Nutzt dafür bitte Email, Whatsapp oder auch das gute alte Telefon.

Aufgelegt und erfolgreich 2020

Die Senioren Schützen in Oberfranken-West hielten ihre Siegerehrung ab.

Die 17 Vertreter der teilnehmenden Vereine der Seniorenrunde 2019/2020 trafen sich bei der Armbrustschützengilde Hofer-Gaustadt zur Siegerehrung.

In den Wettkampfrunden der Senioren Schützen messen sich jedes Jahr zweimal  im Monat Schützen über 51 Jahre.  Leider musste die Wettkampfrunde nach 8 Wettkampftagen aus Sicherheitsgründen wegen Corona abgebrochen werden. Somit wurden die bis dahin erzielten Wertungen herangezogen.

Unsere Aufgelegtschützin Sybilla Hiller erzielte mit 297,5 Ringen in der Altersklasse Damen A den 3. Platz.

In der Klasse B belegte die Mannschaft von Frankonia Neuses den 2. Platz mit 5437,6 Ringen. Die Teilnehmer der erfolgreichen Mannschaft sind Hiller Hans, Schindler Manfred und Schuster Manfred.

Wir gratulieren zu diesem Erfolg!

Die Senioren Schützen in Oberfranken-West hielten ihre Siegerehrung ab. Die 17 Vertreter der teilnehmenden Vereine der Seniorenrunde 2019/2020 trafen sich bei der Armbrustschützengilde Hofer-Gaustadt zur Siegerehrung. In den Wettkampfrunden der Senioren Schützen messen sich jedes Jahr zweimal im Monat Schützen über 51 Jahre. Leider musste die Wettkampfrunde nach 8 Wettkampftagen aus Sicherheitsgründen wegen Corona abgebrochen werden. Somit wurden die bis dahin erzielten Wertungen herangezogen. Unsere Aufgelegtschützin Sybilla Hiller erzielte mit 297,5 Ringen in der Altersklasse Damen A den 3 Platz. In der Klasse B belegtedie die Mannschaft von Frankonia Neuses den 2. Platz mit 5437,6 Ringen. Die Teilnehmer der erfolgreichen Mannschaft sind Hiller Hans, Schindler Manfred und Schuster Manfred. Wir gratulieren zu diesem Erfolg!

Compoundmannschaft nimmt Training auf

Dank eines ausgeklügelten Hygienekonzeptes, einem Online-Terminabsprachesystem und unserer tollen Infrastruktur ist es auch in so schwierigen Zeiten möglich, den Trainingsbetrieb weitestgehend aufrecht zu erhalten.

Damit konnte nun auch das erste gemeinsame Training der neuen Compoundmannschaft starten. Zu vorgerückter Stunde treffen sich dazu die entsprechenden Schützen am Mittwochabend im Schützenhaus.

Materialsichtung, Prüfungen und die Klärung verschiedenster technische Fragen eröffneten das systemisch abgestimmte Training. Aufwärmen, verschiedene Ablauf-Übungen und eine 10 Passen Wettkampfsimulation, zum Anzeigen des gegenwärtigen Leistungsstandes, bildeten den Praxisteil.

Zur allgemeinen Freude der Teilnehmer überreichte Übungsleiter Ralf Wirth den Schützen Matthias Geister und Sandro Kaden, je eine Urkunde zur erfolgreichen Teilnahme am „Grundkurs Compound I" sowie die Urkunde zum Erreichen der Ausbildungsstufe „Fortgeschritten" gemäß unseres Ausbildungshandbuches.

Der Compoundbogen interessiert dich eh schon länger? Lernen mit einem selbst in Bogensport erfolgreichen Übungsleiter wäre was für dich?
Gerade jetzt wäre ein guter Zeitpunkt zum Start für eine sportliche Karriere.
Melde dich gerne zunächst völlig unverbindlich mal zum "Schnuppern" an, alle Informationen findest du hier auf unserer Homepage.

Compoundmannschaft nimmt Training auf Dank eines ausgeklügelten Hygienekonzeptes, einem Online-Terminabsprachesystem und unserer tollen Infrastruktur ist es auch in so schwierigen Zeiten möglich, den Trainingsbetrieb weitestgehend aufrecht zu erhalten. Damit konnte nun auch das erste gemeinsame Training der neuen Compoundmannschaft starten. Zu vorgerückter Stunde treffen sich dazu die entsprechenden Schützen am Mittwochabend im Schützenhaus. Materialsichtung, Prüfungen und die Klärung verschiedenster technische Fragen eröffneten das systemisch abgestimmte Training. Aufwärmen, verschiedene Ablauf-Übungen und eine 10 Passen Wettkampfsimulation, zum Anzeigen des gegenwärtigen Leistungsstandes, bildeten den Praxisteil. Zur allgemeinen Freude der Teilnehmer überreichte Übungsleiter Ralf Wirth den Schützen Matthias Geister und Sandro Kaden, je eine Urkunde zur erfolgreichen Teilnahme am „Grundkurs Compound I" sowie die Urkunde zum Erreichen der Ausbildungsstufe „Fortgeschritten" gemäß unseres Ausbildungshandbuches. Der Compoundbogen interessiert dich eh schon länger? Lernen mit einem selbst in Bogensport erfolgreichen Übungsleiter wäre was für dich? Gerade jetzt wäre ein guter Zeitpunkt zum Start für eine sportliche Karriere. Melde dich gerne zunächst völlig unverbindlich mal zum "Schnuppern" an, alle Informationen findest du hier auf unserer Homepage.

Vereinsmeisterschaft 2021

Bei schönem und sonnigem Wetter haben wir uns zum letzten Tag der Vereinsmeisterschaft Halle im Freien getroffen.

Die Idee kam in gemeinsamer Runde auf, dass wir doch diesen Wettkampf im Freien schießen können. Corona hätte sonst ein Gemeinschaftserlebnis in unserer Halle verhindert.

Daher haben sich fleißige Helfer zusammengefunden, ein Wettkampffeld auf 18 Metern aufgebaut, um dann gemeinsam um den Titel zu fechten.

Dank des hervorragenden Wetters konnten wir einen fairen Wettkampf vereinsintern bestreiten.

Vielen Dank ganz besonders an unseren Fotografen Thorsten Lehmann, dem wir diese schönen Bilder zu verdanken haben!

Bei schönem und sonnigem Wetter haben wir uns zum letzten Tag der Vereinsmeisterschaft Halle im Freien getroffen. Die Idee kam in gemeinsamer Runde auf, dass wir doch diesen Wettkampf im Freien schießen können. Corona hätte sonst ein Gemeinschaftserlebnis in unserer Halle verhindert. Daher haben sich fleißige Helfer zusammengefunden, ein Wettkampffeld auf 18 Metern aufgebaut, um dann gemeinsam um den Titel zu fechten. Dank des hervorragenden Wetters konnten wir einen fairen Wettkampf vereinsintern bestreiten. Vielen Dank ganz besonders an unseren Fotografen Thorsten Lehmann, dem wir diese schönen Bilder zu verdanken haben!

Diakonenweihe Stefan Lunz

Wir gratulieren von ganzem Herzen unserem ehemaligen Schützenmeister Stefan Lunz (Bild Mitte) zu seiner Diakonenweihe.

Stefan hatte uns vor einigen Jahren etwas überrascht, als er uns verkündet hatte, dass er den bisherigen Lebensweg erheblich ändern wird. Er hatte sich entschlossen, den Weg eines Spätberufenen zu gehen.

Stefan wurde am 19. September 2020, gemeinsam mit Sebastian Heim, zum Diakon geweiht.

Als Zeichen unserer Verbundenheit, hatten fleißige Helfer unsere Trainingshalle nach den momentan geltenden Auflagen vorbereitet. Es wurde über einen Beamer die Weihe auf großer Leinwand übertragen, was bei unseren Mitgliedern rege Beteiligung gefunden hatte. Auf diesem Weg ergeht herzlicher Dank für das Engagement unserer Mitglieder.

Lieber Stefan, wir sagen vielen Dank für deine Arbeit in unserem Verein, wünschen dir viel Erfolg und Zufriedenheit für deine Zukunft!

Wir gratulieren von ganzem Herzen unserem ehemaligen Schützenmeister Stefan Lunz (Mitte) zu seiner Diakonenweihe. Stefan hatte uns vor einigen Jahren etwas überrascht, als er uns verkündet hatte, dass er den bisherigen Lebenweg erheblich ändern wird. Er hatte sich entschlossen den Weg eines Spätberufenen zu gehen. Stefan wurde am 19. September 2020, gemeinsam mit mit Sebastian Heim, zum Diakon geweiht. Unter Berücksichtigung der Auflagen konnten wir auf großer Leinwand die Weihe im Schützehaus live mitverfolgen. Auf diesem Wege wollen wir unsere Dankbarkeit für die vielen Jahre der Treue zu Frankonia Neuses zum Ausdruck bringen! Vielen Dank, viel Erfolg und Zufriedenheit für deine Zukunft lieber Stefan!

Übungsböllern 2020

Die Böllerschützen Neuses - Trailsdorf trafen sich nach langer Corona Pause zum Sicherheits-Training in Trailsdorf auf den Erich-Keller.

Mit großer Begeisterung wurde ein langsames und ein schnelles Reihefeuer geböllert. Ein gelungener Salut gab dem Übungsschießen einen runden Abschluss.

Die Böllerschützen hoffen, dass sie in naher Zukunft wieder aktiv auf Böllerschützentreffen gehen können! Der Sicherheitsabstand beim Böllern beträgt zwei Meter und übertrifft damit die Vorgaben der Vorschriften im Zeichen Corona.

Unter Einhaltung sämtlicher Vorschriften verbrachten die Böllerschützen bei zünftiger Brotzeit und süffigem Bier noch ein paar schöne Stunden.

Und wer die erfolgreichen Böllerer sehen möchte, hier sind sie in Aktion!

Die Böllerschützen Neuses - Trailsdorf trafen sich nach langer Corna Pause zum Sicherheits-Training in Trailsdorf auf den Erich-Keller. Mit großer Begeisterung wurde eine langsames und ein schnelles Reihefeuer geböllert. Ein gelungener Salut gab dem Übungsschießen einen runden Abschluss. Die Böllerschützen hoffen, dass sie in naher Zukunft wieder aktiv auf Böllerschützentreffen gehen können! Der Sicherheitsabstand beim Böllern beträgt zwei Metern und übertrifft damit die Vorgaben der Vorschriften im Zeichen Corona. Unter Einhaltung sämtlicher Vorschriften verbrachten die Böllerschützen bei zünftiger Brotzeit und süffigem Bier noch ein paar schöne Stunden.

Hygienekonzept ab September 2020

Regeln für den Trainingsablauf im Schützenhaus von Frankonia Neuses ab dem 21. September 2020

Der BSSB hat für das Schießtraining in komplett geschlossenen Schießständen bzw. Raumschießanlagen ein Schutz- und Hygienekonzept erstellt. Auch wir, der Schützenverein Frankonia Neuses wird zum Schutz unserer SportlerInnen folgende Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln umsetzen und einhalten:
• Zum Betreten des Schützenhauses ist ein Ticket über den internen Bereich der HP zu ziehen. Grundsätzlich hat sich jeder zu registrieren!
• Beim Betreten des Schützenhauses ist ein geeigneter Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Hände sind zu desinfizieren. Handdesinfektionsmittel wird im Eingangsbereich bereit gestellt.
• Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Meter zwischen Personen (außer sie kommen aus dem gleichen Hausstand)
• Beim Aufenthalt im Schützenhaus, Entnahme und Zurückstellen von Sportgeräten und Zubehör, sowie im Sanitärbereich ist ebenfalls der Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
• Der Aufbau des Sportgerät Bogen ist für die Gruppe „8 Meter“  nur im Schießraum vorzunehmen.
• Der Aufbau des Sportgerät Bogen ist für die Gruppe „18 Meter“ im Aufenthaltsraum vorzunehmen.
• Der aktive Schütze kann den Mund-Nasen-Schutz abnehmen.
• Der Tresorraum ist nur einzeln zu betreten.
• Die Höchstdauer je Trainingseinheit in geschlossenen Räumen ist auf 120 Minuten beschränkt. Zum Ende dieser Zeit ist für einen ausreichenden Frischluftaustausch zu sorgen. Das gleiche gilt auch für Wettkämpfe.
• Solange es die Außentemperaturen zulassen, sind die Fenster auch während des Trainings zu öffnen. Bitte Heizungsanlage nicht verstellen.
• Der Schütze hat nach dem Training die Vereinswaffe zu desinfizieren. Dazu wird Flächendesinfektionsmittel und Papiertücher bereit gestellt.
• Nach dem Training sind die Tablets und die Stände mit einem feuchten Tuch (Flächendesinfektionsmittel) abzuwischen! Tische und Stühle im Gastraum, wie auch die Küchenarbeitsflächen sind regelmäßig zu desinfizieren.
• Der Aufenthalt im Schützenhaus ist nur im eingetragenem Zeitfenster für das Schießtraining erlaubt.
• Das Schützenhaus darf nur von Vereinsmitgliedern und Vereinsmitgliedsanwärtern betreten werden.
• Bei Sonderveranstaltung (Vermietung u.ä.) ist dem Vorstand ein geeignetes Hygienekonzept für diese Veranstaltung zur Genehmigung vorzulegen.
• Personen mit Verdacht auf COVID-19 bzw. mit Erkältungssymptomen (trockener Husten, Fieber etc.) dürfen das Schützenhaus nicht betreten. Sollten sie dennoch anwesend sein, werden sie umgehend aufgefordert, das Schützenhaus zu verlassen.
• Über das Ticketsystem ist sicher gestellt, daß jeder Schütze registriert ist und im Verdachtsfall informiert werden kann. Die Rechtsgrundlage für die Dokumentation ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) der Datenschutzverordnung (DSGVO).
Bitte beachtet alle Hinweisschilder im Schützenhaus!
Bei Nichteinhaltung dieser Regeln behält sich der Vorstand vor, nach zweimaliger Verwarnung ein Hausverbot auszusprechen.

Der Vorstand

 

Regeln für den Trainingsablauf im Schützenhaus von Frankonia Neuses ab dem 21. September 2020 Der BSSB hat für das Schießtraining in komplett geschlossenen Schießständen bzw. Raumschießanlagen ein Schutz- und Hygienekonzept erstellt. Auch wir, der Schützenverein Frankonia Neuses wird zum Schutz unserer SportlerInnen folgende Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln umsetzen und einhalten: Zum Betreten des Schützenhauses ist ein Ticket über den internen Bereich der HP zu ziehen. Grundsätzlich hat sich jeder zu registrieren! Beim Betreten des Schützenhauses ist ein geeigneter Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Hände sind zu desinfizieren. Handdesinfektionsmittel wird im Eingangsbereich bereit gestellt. Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Meter zwischen Personen (außer sie kommen aus dem gleichen Hausstand) Beim Aufenthalt im Schützenhaus, Entnahme und Zurückstellen von Sportgeräten und Zubehör, sowie im Sanitärbereich ist ebenfalls der Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Der Aufbau des Sportgerät Bogen ist für die Gruppe „8 Meter“ nur im Schießraum vorzunehmen. Der Aufbau des Sportgerät Bogen ist für die Gruppe „18 Meter“ im Aufenthaltsraum vorzunehmen. Der aktive Schütze kann den Mund-Nasen-Schutz abnehmen. Der Tresorraum ist nur einzeln zu betreten. Die Höchstdauer je Trainingseinheit in geschlossenen Räumen ist auf 120 Minuten beschränkt. Zum Ende dieser Zeit ist für einen ausreichenden Frischluftaustausch zu sorgen. Das gleiche gilt auch für Wettkämpfe. Solange es die Außentemperaturen zulassen, sind die Fenster auch während des Trainings zu öffnen. Bitte Heizungsanlage nicht verstellen. Der Schütze hat nach dem Training die Vereinswaffe zu desinfizieren. Dazu wird Flächendesinfektionsmittel und Papiertücher bereit gestellt. Nach dem Training sind die Tablets und die Stände mit einem feuchten Tuch (Flächendesinfektionsmittel) abzuwischen! Tische und Stühle im Gastraum, wie auch die Küchenarbeitsflächen sind regelmäßig zu desinfizieren. Der Aufenthalt im Schützenhaus ist nur im eingetragenem Zeitfenster für das Schießtraining erlaubt. Das Schützenhaus darf nur von Vereinsmitgliedern und Vereinsmitgliedsanwärtern betreten werden. Bei Sonderveranstaltung (Vermietung u.ä.) ist dem Vorstand ein geeignetes Hygienekonzept für diese Veranstaltung zur Genehmigung vorzulegen. Personen mit Verdacht auf COVID-19 bzw. mit Erkältungssymptomen (trockener Husten, Fieber etc.) dürfen das Schützenhaus nicht betreten. Sollten sie dennoch anwesend sein, werden sie umgehend aufgefordert, das Schützenhaus zu verlassen. Über das Ticketsystem ist sicher gestellt, daß jeder Schütze registriert ist und im Verdachtsfall informiert werden kann. Die Rechtsgrundlage für die Dokumentation ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) der Datenschutzverordnung (DSGVO). Bitte beachtet alle Hinweisschilder im Schützenhaus! Bei Nichteinhaltung dieser Regeln behält sich der Vorstand vor, nach zweimaliger Verwarnung ein Hausverbot auszusprechen. Der Vorstand

Ankündigung Trampolinpark

Was?

Wir besuchen den Airtime Trampolinpark in Nürnberg.

 

Wann?

Sa, 17.04.2021

um 8:00 Uhr am Treffpunkt Schützenhaus einfinden

 

Wo?

AirTime Trampolinpark

Klingenhofstraße 70, 90411 Nürnberg

 

Preise:

Bitte bringe 10 € (passend) mit. Der Rest des Eintrittspreises (ca. 5 €) und die obligatorischen Anti-Rutsch-Socken (2,90 €) werden aus der Jugendkasse gezahlt.

 

Anmeldung:

bis spätestens 03.04.2021 (nur über die Homepage!)

 

 

 

 

Was? Wir besuchen den Airtime Trampolinpark in Nürnberg. Wann? Sa, 30.01.2021 um 8:00 Uhr am Treffpunkt Schützenhaus einfinden Wo? AirTime Trampolinpark Klingenhofstraße 70, 90411 Nürnberg Preise: Bitte bringe 10 € (passend) mit. Der Rest des Eintrittspreises (ca. 5 €) und die obligatorischen Anti-Rutsch-Socken (2,90 €) werden aus der Jugendkasse gezahlt. Anmeldung: bis spätestens 16.01.2021 (nur über die Homepage!)

Jugend hoch hinaus

Einen wunderschönen Tag verbrachte die Jugend an einem sommerlichen Herbstsamstag im Veilbronner Kletterwald.

Die Jugendlichen und Junggebliebenen mussten in schwindelerregender Höhe Tarzansprünge überwinden, Kletterwände hochkraxeln, auf wackeligen Slacklines balancieren, sich an Ringen entlanghangeln, knifflige Spinnennetze durchqueren und viele weitere Herausforderungen bewältigen. Das geht natürlich nur mit Teamwork!

Zur Belohnung gab's in der Pause ein kleines Eis und nach kräfteraubenden drei Stunden klettern ein deftiges Mittagessen im Naturfreundehaus mit riesen Portionen und einem imposanten Ausblick ins Leinleitertal.

Internes Fackelturnier 2020

Jetzt bin ich als Newcomer 11 Wochen beim Bogenschießen. Soviel wurde im Vorfeld über das Fackelturnier gesprochen, Sitzungen abgehalten und letztlich abgestimmt inwieweit es zu Corona Zeiten stattfinden kann!

Alles wurde akribisch geplant, ich war beeindruckt über die Aktiven, die ihren Job, Grasmähen, Scheibenstellen, Schusslinie, Zelte, Bestuhlung positionierten und grandios vorbereiteten.

Mein erster Eindruck, am Freitagabend als ich eintraf, „wie in einem Fernsehfilm“:  die Kulisse, das Panorama, die Schönheit einer Veranstaltung. Wau, einfach fantastisch, dazu das Entzünden der Fackeln nach Einbruch der Dunkelheit, einfach wunderschön. Gänsehautfeeling! Dieses tolle Zusammenspiel, zwischen Dunkelheit, den Fackeln, den Ampelvorgaben, den Anweisungen des Schiedsrichters, ganz schön viele Eindrücke, Wahrnehmungen, ich mittendrin, ich darf ein Teil davon sein!.

Wenn sich dann die Schusslinie mit Schützen füllte, Disziplin, Konzentration, ich bin sehr beeindruckt, ein Schauer läuft mir über den Rücken und ich frage mich, wie sollen meine Pfeile die Scheibe, geschweige denn ins Gold oder die anderen Farbbereiche der Scheiben treffen? Eine Passe mit nur 3 Punkten, eidernei, wie soll das enden, oder wohin führen?

Ein wundervoller Mitstreiter an meiner Seite, der mich immer wieder herausfordert, anspornt, motiviert und glücklich über seine erreichte Punktzahl ist, hilft mir, mich wieder zu konzentrieren, zur Gelassenheit mahnt, zum verinnerlichten Abruf des Gelernten, das Ankern, des Loslassen und vor allem zur Entspannung und Freude.

Die kulinarischen Genüsse, von vielen Teilnehmern, Familien zubereitet und gesponsert, diese Köstlichkeiten, die uns vor, während und beim Abbau verwöhnten, versorgten, waren überwältigend!  Ich konnte vor Aufregung gar nicht alles probieren. Hoffentlich gibts nächstes Jahr wieder ein Turnier.

Alles in allem, ein wunderschönes Erlebnis das ich nicht missen möchte. Ich bin dankbar, dass ich dabei sein konnte, mich angenommen, aufgenommen fühle und vor allem ermutigt mit all den tollen Erfahrungen weiter zu trainieren.

Internes Fackelturnier 2020 Jetzt bin ich als Newcomer 11 Wochen beim Bogenschießen. Soviel wurde im Vorfeld über das Fackelturnier gesprochen, Sitzungen abgehalten und letztlich abgestimmt inwieweit es zu Corona Zeiten stattfinden kann! Alles wurde akribisch geplant, ich war beeindruckt über die Aktiven, die ihren Job, Grasmähen, Scheibenstellen, Schusslinie, Zelte, Bestuhlung positionierten und grandios vorbereiteten. Mein erster Eindruck, am Freitagabend als ich eintraf, „wie in einem Fernsehfilm“: die Kulisse, das Panorama, die Schönheit einer Veranstaltung. Wau, einfach fantastisch, dazu das Entzünden der Fackeln nach Einbruch der Dunkelheit, einfach wunderschön. Gänsehautfeeling! Dieses tolle Zusammenspiel, zwischen Dunkelheit, den Fackeln, den Ampelvorgaben, den Anweisungen des Schiedsrichters, ganz schön viele Eindrücke, Wahrnehmungen, ich mittendrin, ich darf ein Teil davon sein!. Wenn sich dann die Schusslinie mit Schützen füllte, Disziplin, Konzentration, ich bin sehr beeindruckt, ein Schauer läuft mir über Rücken und ich frage mich, wie sollen meine Pfeile die Scheibe, geschweige denn ins Gold oder die anderen Farbereiche der Scheiben treffen? Eine Charge mit nur 3 Punkten, eidernei, wie soll das enden, oder wohin führen? Ein wundervoller Mitstreiter an meiner Seite, der mich immer wieder herausfordert, anspornt, motiviert und glücklich über seine erreichte Punktzahl ist, hilft mir, mich wieder zu konzentrieren, zur Gelassenheit mahnt, zum verinnerlichten Abruf des Gelernten, das Ankern, des Loslassen und vor allem zur Entspannung und Freude. Die kulinarischen Genüsse, von vielen Teilnehmern, Familien zubereitet und gesponsert, diese Köstlichkeiten, die uns vor, während und beim Abbau verwöhnten, versorgten, waren überwältigend! Ich konnte vor Aufregung gar nicht alles probieren. Hoffentlich gibts nächstes Jahr wieder ein Turnier Alles in allem, ein wunderschönes Erlebnis das ich nicht missen möchte. Ich bin dankbar, dass ich dabei sein konnte, mich angenommen, aufgenommen fühle und vor allem ermutigt mit all den tollen Erfahrungen weiter zu trainieren.

Unterkategorien

Seite 1 von 4

Zugriffe

Heute 1010

Gestern 1402

Woche 4945

Monat 35296

Insgesamt 335369

Aktuell sind 51 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

Pfarrer-Starostzik-Str.1

91330 Eggolsheim

Mailto:Info@frankonia-neuses.de

 

 


 

Wichtiger Hinweis zur DSGVO

Wir verarbeiten Ihre Daten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Namen von Kontaktpersonen), um unsere Verpflichtungen und Serviceleistungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO zu erfüllen. Die in Onlineformularen als verpflichtend gekennzeichneten Angaben sind für den Vertragsschluss erforderlich. Diese werden ausschließlich für den Zeitraum der Veranstaltung intern genutzt. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ist ausgeschlossen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

Mit dem Klick auf ok akzeptieren Sie die Cookie-Policy.