Fackelturnier 2020 findet statt

Hallo an alle Schützen,

mit dem heutigen Tag haben wir vom Landratsamt Forchheim die Bestätigung bekommen, dass wir das 17. Fackelturnier 2020 abhalten dürfen!

Allerdings, das könnt ihr euch sicherlich vorstellen, gab es schon ein paar Auflagen.

1. Eröffnung
   - Wir werden einige Dinge verlesen müssen
   - Wer zum gefährdeten Personenkreis gehört kann sich noch beim Turnierantritt überlegen, ob er teilnehmen möchte.
   - Wer sich zu einem Rücktritt entscheidet, wird dies ohne finanzielle Belastung tun können
2. Schießbetrieb
   - Es werden drei Schützen je Scheibe schießen
   - Es wird einzeln je Scheibe geschossen (Erst A, dann B, dann C)
   - Die Pavillons werden versetzt stehen, um einen Mindestabstand zu erreichen
   - Es darf keine Besucher auf dem Platz geben
   - Es kann aber ein Begleiter oder Trainer je Schütze mitkommen
3. Buffet
   - Wer Salate am Buffet möchte wird quasi bedient
   - Teller und Besteck bitte selbst mitbringen
   - Teller am Buffet vorbei tragen und wir geben euch aus den Salaten die gewünschte Menge
   - Grillen ist nicht erlaubt
   - Wir suchen gerade nach einer anderen Lösung
   - Das Essen kann in den Pavillons eingenommen werden
   - Es wird leider kein Pavillon geben, unter dem man in Gruppen essen kann
4. Toilette
   - Das Betreten der Toilette wird nur mit Mundschutz erlaubt sein
   - Den Mund- Nasenschutz muss jeder selbst mitbringen
   - Das Betreten der Toilette ist nur einzeln möglich
5. Siegerehrung
   - Sie findet auf dem Platz statt
   - Leider kein Händedruck

Hoffen wir, dass die Regeln alle so bleiben und es ein schönes und faires Turnier werden wird!

Euer Fackelturnierteam!

Fackelturnier 2020 findet statt Hallo an alle Schützen, mit dem heutigen Tag haben wir vom Landratsamt Forchheim die Bestätigung bekommen, dass wir das 17. Fackelturnier 2020 abhalten dürfen! Allerdings, das könnt ihr euch sicherlich vorstellen, gab es schon ein paar Auflagen. 1. Eröffnung - Wir werden einige Dinge verlesen müssen - Wer zum gefährdeten Personenkreis gehört kann sich noch beim Turnierantritt überlegen, ob er teilnehmen möchte. - Wer sich zu einem Rücktritt entscheidet, wird dies ohne finanzielle Belastung tun können 2. Schießbetrieb - Es werden drei Schützen je Scheibe schießen - Es wird einzeln je Scheibe geschossen (Erst A, dann B, dann C) - Die Pavillons werden versetzt stehen, um einen Mindestabstand zu erreichen - Es darf keine Besucher auf dem Platz geben - Es kann aber ein Begleiter oder Trainer je Schütze mitkommen 3. Buffet - Wer Salate am Buffet möchte wird quasi bedient - Teller und Besteck bitte selbst mitbringen - Teller am Buffet vorbei tragen und wir geben euch aus den Salaten die gewünschte Menge - Grillen ist nicht erlaubt - Wir suchen gerade nach einer anderen Lösung - Das Essen kann in den Pavillons eingenommen werden - Es wird leider kein Pavillon geben, unter dem man in Gruppen essen kann 4. Toilette - Das Betreten der Toilette wird nur mit Mundschutz erlaubt sein - Den Mund- Nasenschutz muss jeder selbst mitbringen - Das Betreten der Toilette ist nur einzeln möglich 5. Siegerehrung - Sie findet auf dem Platz statt - Leider kein Händedruck Hoffen wir, dass die Regeln alle so bleiben und es ein schönes und faires Turnier werden wird! Euer Fackelturnierteam!

Ankündigung Kletterwald

Wann?:

Sa, 12.09.2020

Treffpunkt: 10:15 Uhr

Start Klettern: 11:00 Uhr

Mittagessen: 13:45 Uhr

Wo?:

ProAlpin Kletterwald Veilbronn (Treffpunkt Schützenhaus)

Beschreibung:

Der Kletterwald Veilbronn liegt eine halbe Stunde von Neuses entfernt. 

Wir werden zunächst 2,5 Std. klettern und danach beim nebenan liegenden Naturfreundehaus essen gehen.

Der Kletterwald ist für jeden geeignet. Es gibt niedrige leichte Parcours und hohe schwierige Parcours. 

Mitzubringen:

- festes Schuhwerk

- lange Hose

- Kleidung, die dreckig werden darf

- Mund-Nasen-Bedeckung

- Bargeld

Minderjährige müssen einen unterschriebenen Haftungsausschluss mitbringen!

Preise*:

Erwachsene 19,00 €

Studenten/Azubis 18,00 €

Jugendliche 17,00 €

Kinder 12,00 €

*reguläre Eintrittspreise (je nach Teilnehmerzahl gibt's einen Gruppenrabatt und ein Teil wird von der Jugendkasse bezahlt)

Anmeldung:

Anmeldung muss über die Homepage erfolgen (si. unten).

Anmeldeschluss: 05.09.2020

 

Die Jugendleitung freut sich auf einen schönen Klettertag mit dir!

Bau des Containerdaches 2020

Gut Ding braucht Weil!

Nach den guten Vorarbeiten im Herbst des letzten Jahres, war unser Container frei und bereit für ein neues Dach. Zu Beginn der vergangenen Woche wurde das Baumaterial angeliefert. Viele fleißige Hände haben sich in der vergangenen Woche daran gemacht, Vorbereitungen für das Überdachen des inzwischen leicht maroden Containers zu treffen.

Der Plan wurde noch einmal überdacht, verworfen und neu erdacht. Viele Ideen haben dann zu einem guten Plan geführt.

Montag: Material auf den Platz tragen.
Dienstag: Das Holz mit erstem Schutzanstrich versehen.
Montag bis Mittwoch: Schreiner werden zu Präzisionsarbeiten herangezogen
Donnerstag: Material noch einmal prüfen
Freitag: Letzter Anstrich und Grundgestell abbinden.

Samstag: In den frühen Morgenstunden beginnt der Aufbau.

Zunächst wurden zwei Grundbalken am Container befestigt. Dann die Querbalken aufgelegt. Zwei Stützen in den Boden betoniert und eine zusätzliche Verbindung im hinteren Teil am Container angebracht. Der "Dachstuhl" war fertig.

Nun noch die Deckung anbringen, was bei 30 Grad und Sonne zu einem kleinen Wettkampf mit den Brandblasen wurde. Schnell und mit guter Stimmung war das Decken gegen Mittag beendet und das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer und auch an Irmi, die sich neben dem Streichen der Balken um die Versorgung des leiblichen Wohls der Truppe gekümmert hat. Kuchen zum Frühstück, Leberkässemmeln am Vormittag und zu Mittag, nach getaner Arbeit, anständig Brötchen, Laugenstangen und Bratwürste im Schlafrock.

Da macht es einfach Spaß für den Verein zu arbeiten!

Gut Ding braucht Weil! Nach den guten Vorarbeiten im Herbst des letzten Jahres, war unser Container frei und bereit für ein neues Dach. Zu Beginn der verganenen Woche wurde das Baumaterial angeliefert. Viele fleißige Hände haben sich in der vergangenen Woche daran gemacht, Vorbereitungen für das Überdachen des inzwischen leicht maroden Containers zu treffen. Der Plan wurde noch einmal überdacht, verworfen und neu erdacht. Viele Ideen haben dann zu einem guten Plan geführt. Montag: Material auf den Platz tragen. Dienstag: Das Holz mit erstem Schutzanstrich versehen. Montag bis Mittwoch: Schreiner werden zu Präzisionsarbeiten herangezogen Donnerstag: Material noch einmal prüfen Freitag: Letzter Anstrich und Grundgestell abbinden. Samstag: In den frühen Morgenstunden beginnt der Aufbau. Zunächst wurden zwei Grundbalken am Container befestigt. Dann die Querbalken aufgelegt. Zwei Stützen in den Boden betoniert und eine zusätzliche Verbindung im hinteren Teil am Container angebracht. Der "Dachstuhl" war fertig. Nun noch die Deckung anbringen, was bei 30 Grad und Sonne zu einem kleinen Wettkampf mit den Brandblasen wurde. Schnell und mit guter Stimmung war das Decken gegen Mittag beendet und das Ergebnis kann isch sehen lassen! Vielen Dank an alle fleißigen Helfer und auch an Irmi, die sich neben dem Streichen der Balken mit der hervorragenden Versorgung der Truppe hervorgetan hat. Kuchen zum Frühstück, Lerberkässemmeln am Vormittag und zu Mittag nach getaner Arbeit anständig Brötchen, Laugenstangen und Bratwürste im Schlafrock. Da macht es einfach Spaß für den Verein zu arbeiten!

Neuer Trainings-Compound ist da

Hurra, der neue Trainings-Compound ist da!

Bislang hat unsere Bogen-Abteilung überwiegend am Recurve-Bogen ausgebildet. Ab jetzt gibt es gute Nachrichten für all die, die etwas anderes bzw. Neues ausprobieren wollen. 

Frankonia Neuses stellt allen Interessierten einen Compoundbogen zur Verfügung, der als Übungsbogen genutzt werden kann. Der neue Übungscompound ist so eingestellt, dass jeder damit schießen kann. Du wirst erstaunt sein, wie treffsicher Du damit schon nach kurzer Zeit sein wirst ...

Na, Lust bekommen? Dann wende Dich einfach an Ralf oder einen anderen compoundaffinen Vereinsübungsleiter. Wir zeigen Dir gerne eine etwas andere Art des Bogenschießens und bilden Dich mit größtem Vergnügen an unserem neuen Trainings-Compoundbogen aus. 

Falls Du neugierig bist, kannst Du auch schon mal einen Blick ins "Vereins-Compound-Handbuch" werfen, das von unserem VÜL Ralf geschrieben wurde. 

Wir wünschen Dir viel Spaß - und selbstredend - alle ins Gold!

Deine Vereinsübungsleiter (VÜLs)

VHS Kurs Erlebnisbericht

Mein Bogenschießen Schnupperkurs

Vieler meiner Freunde fragten, als sie hörten, dass ich Frankfurt verlasse und zurück ins Frankenland gehe, was ich dort mache, provokativ, hast doch keine Freunde, keinen Kontakt. Träume verwirklichen, war meine Antwort.

Großanmeldung in Januar bei der VHS, Schwimmen, Yoga, Singen…. und da sprang mir doch etwas in die Augen, was ich schon ewig mal machen, ausprobieren wollte, Bogenschießen. Vor der Haustür, unglaublich, ich konnte mein Glück nicht fassen.

So oft hatte ich Anläufe unternommen, von Kollegen angestachelt, aufgefordert es mal auszuprobieren, bereit war ich schon, aber es kam immer was dazwischen. Wahrscheinlich war die Zeit noch nicht reif.

Bei der Anmeldung, die sich nicht so leicht gestaltete, da ich zu hören bekam „Kurs voll“, war mir nicht klar, wie beliebt die Kurse der VHS sind. Na klasse, hoffentlich ist der Kurs Bogenschießen Schnupperkurs nicht schon voll.

Tja, dann kam CORONA, klasse, Kurse für die ich gekämpft hatte, ich meine Zeiteinteilung auf den Kopf stellte, wurden nach und nach abgesagt!

Wochen, Monate vergingen, endlich Juni, ob ich eine Absage von der VHS bekomme? Im Mail Account eine Nachricht der VHS, Kurs findet statt.

Überraschung, hurra, jetzt muss ich nur noch meinen „Schweinehund Trägheit“ überwinden, um einen meiner Träume auszuprobieren.

Termin Freitag 18.00 Uhr, Neuses, Frankonia, laut Recherche im Internet leicht zu finden. Das Internet wusste nicht, dass Neuses eine „Baustelle“ ist. Da kam ich nicht durch, musste umkehren, endlich jemand auf der Straße, den ich fragen konnte, falsche Ansage, also wieder umdrehen, endlich lotste mich eine sehr nette Bewohnerin: fahrn´s mer einfach hinterher“! Sie bringt mich tatsächlich an die Sportanlage, und da steht schon einer, der wie ein Bogenschütze aussieht!

Ich bin der Wolle, ich bin die Hannelore, VHS Kurs, na dann sind wir vollzählig. Wir müssen jetzt nur noch ein paar Meter zum Übungsplatz gehen! Nach ein paar Minuten sind wir da. Wolle stellt vor, Holger, Richard, Peter, alle mit Masken, eine hübsche Blockhütte, und der Übungsplatz. Wau, ich bin beeindruckt, so versteckt, aber alles vorhanden.

Nehmt Platz, erst die Corona Einweisungen, sonst können, dürfen wir nicht lehren, dann gibt es Unterlagen, also erst die Theorie, dann die Praxis. Starfotograph Alex möchte ein paar Bilder schießen, na klasse, somit sind unsere momentane Aufmerksamkeit, Fehlhaltungen, „Lernbereitschaft“ sofort auf Digital gebannt.

Recurve -, Compound, dominantes Auge, uvm  ………………………. Geschichte des Bogensports, Zusammensetzung des Bogens, Anpassung individuell, die wichtigsten Kommandos. Wie soll mein armer Kopf das alles behalten, denke ich, locker bleiben, Spaß haben, die Jungs, unser Lehrer Wolle, sie bringen es wunderbar rüber!

Wir sind heute nur 2 Schnupperschützen, und bekommen intensive Aufmerksamkeit, Unterweisung, Korrekturen, Fragen werden sofort beantwortet.

Die ersten 3 Pfeile sind abgeschossen, wau, noch immer kann ich nicht fassen, dass mein dominantes Auge das Linke ist, ich halte den Bogen mit rechts und schieße mit links! Der 1.Tag geschafft.

Samstag 18.00 – 2. Tag, So gut in einem Schnupperkurs aufgenommen worden zu sein, vermittelt mir das Gefühl, schon länger dabei zu sein, wann und wo habe ich das schon einmal erlebt! Ich fühle mich entspannt, vor allem aber im Gleichgewicht, sowohl in der Theorie, wie auch in der Praxis, gut vermittelt und aufgehoben.

Abfrage der gestrigen Theorie, alles zur Pfeilkunde, Carbon, Alu, Holz, Spitze, Federn……. Noch mehr zum Bogenaufbau……………. Well, ich bin halt doch schon länger nicht mehr geschult worden. Ich versuche es mit rechts, bzw. beiden Augen zu schießen………..es fühlt sich irgendwie fremd an, es gelingt mir nicht.

Heute sind es schon viel mehr Pfeile, die bei uns beiden „Schülern“ besser auf der Scheibe treffen. Der Erfolg, der sofortigen Korrekturen, Unterweisungen, hilfreichen Unterstützungsmaßnahmen in der Haltung (Vorarbeit), im Abzug (Endzug), im Nachhalten!

Auf meinem Heimweg spür ich Freude eine gute Entscheidung getroffen zu haben.

Sonntag: 3. Tag, was wird uns erwarten? Wiederholung, ein kleiner Wettkampf, au backe! Mich beschäftigt vor allem, dass ich jetzt das Gelernte nicht weiterverfolgen kann, da ich die nächsten Tage unterwegs bin. Das ist schade und ich wünsche mir, dass ich nicht so viel in meinem Hinterstübchen nach hinten verpacke!

Obwohl dieser Übungstag noch vor mir liegt fällt mein Resümee positiv aus, der Kurs, der Einstieg hat sich für mich gelohnt. Die Aufnahme liebenswert, Stoff und Praxis persönlich sehr gut vermittelt, allen die mitgewirkt haben ein herzliches Dankeschön, für Geduld, Zuhören, Mut machen, das Gefühl angenommen zu sein, egal wie dumm ich mich angestellt habe.

 

Hannelore

VHS Kurs Erlebnisbericht Mein Bogenschießen Schnupperkurs Vieler meiner Freunde fragten, als sie hörten, dass ich Frankfurt verlasse und zurück ins Frankenland gehe, was ich dort mache, provokativ, hast doch keine Freunde, keinen Kontakt. Träume verwirklichen, war meine Antwort. Großanmeldung in Januar bei der VHS, Schwimmen, Yoga, Singen…. und da sprang mir doch etwas in die Augen, was ich schon ewig mal machen, ausprobieren wollte, Bogenschießen. Vor der Haustür, unglaublich, ich konnte mein Glück nicht fassen. So oft hatte ich Anläufe unternommen, von Kollegen angestachelt, aufgefordert es mal auszuprobieren, bereit war ich schon, aber es kam immer was dazwischen. Wahrscheinlich war die Zeit noch nicht reif. Bei der Anmeldung, die sich nicht so leicht gestaltete, da ich zu hören bekam „Kurs voll“, war mir nicht klar, wie beliebt die Kurse der VHS sind. Na klasse, hoffentlich ist der Kurs Bogenschießen Schnupperkurs nicht schon voll. Tja, dann kam CORONA, klasse, Kurse für die ich gekämpft hatte, ich meine Zeiteinteilung auf den Kopf stellte, wurden nach und nach abgesagt! Wochen, Monate vergingen, endlich Juni, ob ich eine Absage von der VHS bekomme? Im Mail Account eine Nachricht der VHS, Kurs findet statt. Überraschung, hurra, jetzt muss ich nur noch meinen „Schweinehund Trägheit“ überwinden, um einen meiner Träume auszuprobieren. Termin Freitag 18.00 Uhr, Neuses, Frankonia, laut Recherche im Internet leicht zu finden. Das Internet wusste nicht, dass Neuses eine „Baustelle“ ist. Da kam ich nicht durch, musste umkehren, endlich jemand auf der Straße, den ich fragen konnte, falsche Ansage, also wieder umdrehen, endlich lotste mich eine sehr nette Bewohnerin: fahrn´s mer einfach hinterher“! Sie bringt mich tatsächlich an die Sportanlage, und da steht schon einer, der wie ein Bogenschütze aussieht! Ich bin der Wolle, ich bin die Hannelore, VHS Kurs, na dann sind wir vollzählig. Wir müssen jetzt nur noch ein paar Meter zum Übungsplatz gehen! Nach ein paar Minuten sind wir da. Wolle stellt vor, Holger, Richard, Peter, alle mit Masken, eine hübsche Blockhütte, und der Übungsplatz. Wau, ich bin beeindruckt, so versteckt, aber alles vorhanden. Nehmt Platz, erst die Corona Einweisungen, sonst können, dürfen wir nicht lehren, dann gibt es Unterlagen, also erst die Theorie, dann die Praxis. Starfotograph Alex möchte ein paar Bilder schießen, na klasse, somit sind unsere momentane Aufmerksamkeit, Fehlhaltungen, „Lernbereitschaft“ sofort auf Digital gebannt. Recurve -, Compound, dominantes Auge, uvm ………………………. Geschichte des Bogensports, Zusammensetzung des Bogens, Anpassung individuell, die wichtigsten Kommandos. Wie soll mein armer Kopf das alles behalten, denke ich, locker bleiben, Spaß haben, die Jungs, unser Lehrer Wolle, sie bringen es wunderbar rüber! Wir sind heute nur 2 Schnupperschützen, und bekommen intensive Aufmerksamkeit, Unterweisung, Korrekturen, Fragen werden sofort beantwortet. Die ersten 3 Pfeile sind abgeschossen, wau, noch immer kann ich nicht fassen, dass mein dominantes Auge das Linke ist, ich halte den Bogen mit rechts und schieße mit links! Der 1.Tag geschafft. Samstag 18.00 – 2. Tag, So gut in einem Schnupperkurs aufgenommen worden zu sein, vermittelt mir das Gefühl, schon länger dabei zu sein, wann und wo habe ich das schon einmal erlebt! Ich fühle mich entspannt, vor allem aber im Gleichgewicht, sowohl in der Theorie, wie auch in der Praxis, gut vermittelt und aufgehoben. Abfrage der gestrigen Theorie, alles zur Pfeilkunde, Carbon, Alu, Holz, Spitze, Federn……. Noch mehr zum Bogenaufbau……………. Well, ich bin halt doch schon länger nicht mehr geschult worden. Ich versuche es mit rechts, bzw. beiden Augen zu schießen………..es fühlt sich irgendwie fremd an, es gelingt mir nicht. Heute sind es schon viel mehr Pfeile, die bei uns beiden „Schülern“ besser auf der Scheibe treffen. Der Erfolg, der sofortigen Korrekturen, Unterweisungen, hilfreichen Unterstützungsmaßnahmen in der Haltung (Vorarbeit), im Abzug (Endzug), im Nachhalten! Auf meinem Heimweg spür ich Freude eine gute Entscheidung getroffen zu haben. Sonntag: 3. Tag, was wird uns erwarten? Wiederholung, ein kleiner Wettkampf, au backe! Mich beschäftigt vor allem, dass ich jetzt das Gelernte nicht weiterverfolgen kann, da ich die nächsten Tage unterwegs bin. Das ist schade und ich wünsche mir, dass ich nicht so viel in meinem Hinterstübchen nach hinten verpacke! Obwohl dieser Übungstag noch vor mir liegt fällt mein Resümee positiv aus, der Kurs, der Einstieg hat sich für mich gelohnt. Die Aufnahme liebenswert, Stoff und Praxis persönlich sehr gut vermittelt, allen die mitgewirkt haben ein herzliches Dankeschön, für Geduld, Zuhören, Mut machen, das Gefühl angenommen zu sein, egal wie dumm ich mich angestellt habe. Hannelore Zur Galerie

Newsletter 2020-06

Liebe Schützenschwestern, Liebe Schützenbrüder,

 

der Bayerische Ministerrat hat auf Grundlage der 4. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung weitere Lockerungen der Pandemie-Bekämpfungsmaßnahmen beschlossen, die im Bericht vom 26. Mai 2020 zusammengefasst sind. Sie sind für den Sportbereich insbesondere ab dem 08. Juni 2020 gültig und ergänzen die bereits bestehenden Erlaubnisse.

Ein für uns wichtiger Teil ist: Training in Raumschießanlagen ist ab dem 08. Juni 2020 wieder möglich.

Auch hier unterstützt der BSSB mit einem „Schutz- und Hygienekonzept“ die Vereine und definiert damit klare Regeln für das Training in geschlossenen Schießständen und Raumschießanlagen.

Wir freuen uns, dass jetzt auch unsere Luftdruckschützen ab Dienstag, 09. Juni 2020, unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln  das Training im Schützenhaus wieder aufnehmen können. Alle erforderlichen Maßnahmen wurden eingeleitet und die neuen Bedingungen für das Training kommuniziert. Im internen Bereich der News kann jedes Vereinsmitglied diese Regeln jederzeit nachlesen. Auch unsere Blasrohrschützen können wieder im Verein trainieren. Dazu wird die Scheibe im Freien aufgestellt.

Weiterhin gilt, dass auf dem Bogenplatz und im Schützenhaus ein geselliges Zusammensein nicht erlaubt ist und Versammlungen nicht durchgeführt werden dürfen. Deshalb wird es dieses Jahr Anfang Juli kein Sommerfest und keine Königsproklamation geben.

Natürlich informieren wir Euch weiterhin über Veränderungen, die den Verein betreffen.

Wir bedanken uns bei Euch für Euer Verständnis und Eure Disziplin in dieser ungewöhnlichen Zeit.

 

Der Vorstand

Erstes Bogentraining nach Corona

"Nicht alles ist Bogenschießen, aber ohne Bogenschießen ist alles nichts". Das haben wir alle in den letzten acht Wochen spüren müssen. Doch jetzt geht's wieder los. Wir sind wieder da! Wenn auch unter strengen Auflagen.

Am Donnerstag Abend (14.05.) fand das erste Bogentraining statt. Der Vereinsübungsleiter betritt die Bogenhütte, der Lichtschalter wird mit dem Ellenbogen betätigt. Hände desinfizieren, danach das Handdesinfektionsmittel vor die Hütte stellen. Wahnsinn, alles ist so anders! Aber die gute Nachricht: Wir sind wieder da!

Die ersten Schützen treffen ein. Nur einer geht in die Hütte. Mundschutz und Desinfektion sind vorher Pflicht. Aber das Grinsen der Vereinskameraden erkennt der Übungsleiter auch durch die Maske hindurch. Wie schön! Es geht wieder los. Das ist die einhellige Meinung.

Fleißige Hände haben im Vorfeld für die Schützen alles vorbereitet. Die Scheiben stehen in ausreichendem Abstand auseinander. Jedem Schützen wird eine Scheibe zugewiesen und ein Bereich, in dem er sich aufhalten darf. Jeder hat sich eingerichtet (na gut, nach all den bogenfreien Wochen kann man schon mal vergessen, dass man einen Armschutz braucht ...). Jetzt können die Pfeile fliegen. Das Tock-tock-tock vorne auf der Scheibe, das haben wir in den letzten Wochen schmerzlich vermisst. Jetzt ist es wieder zu hören. 

Alles ist perfekt. Die Vögel zwitschern, die Sonne lacht, das Herz des Bogenschützen lacht gleich mit und die Sicherheitsabstände werden ausnahmslos eingehalten. Die Disziplin ist überragend!

So kann es die nächste Zeit weitergehen, wenn es wieder heißt: "Dürft schießen!"

Ankündigung Standup Paddling

Wann? 

Sa, 25.07.2020 (14-18 Uhr)

Um 13:30 Uhr am Treffpunkt!

- > wegen Corona unter Vorbehalt

Wo?

Treffpunkt: Schützenhaus Frankonia Neuses

Stoked SUP-Verleih Bamberg (Veranstalter)

Beschreibung:

City SUP Tour  (die Tour wird von einem ausgebildeten und zertifizierten SUP Instructor begleitet)

Dauer: 4 Std.

Kosten: 55 € (Ermäßigte), 59 € (Standard) -> die Jugendkasse übernimmt 30 € (Rest Eigenbeteiligung)

Voraussetzungen: 

- normale Kondition

- Schwimmfähigkeit (>15 min)

- Mindestalter: 12 Jahre

Mitzubringen:

- Kleidung, die nass werden darf

- Wasserschuhe, Neoprenschuhe oder Flip Flops

- ggf. Sonnenschutz & Mückenschutz

- Handtuch 

- Getränke

 

Achtung: Begrenzte Teilnehmerzahl! Melde dich schnell an! 

Achtung: Anmeldeschluss ist der 11. Juli!

 

Minderjährige müssen zur Veranstaltung einen unterschriebenen Haftungsausschluss mitbringen (siehe Infomail)!

 

 

Newsletter 2020-05

Liebe Schützenschwestern, Liebe Schützenbrüder,

 

am 05. Mai 2020 wurde vom Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder der „Bayernplan Corona“ vorgestellt. Dieser Plan nimmt eine schrittweise, bewusst vorsichtige Lockerung der Pandemiebekämpfungsmaßnahmen vor. Entsprechend erging die Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

Ein für uns wichtiger Teil ist: Einzelsport im Freien ab 11. Mai 2020 wieder möglich.

Was das für uns als Verein im Einzelnen bedeutet, hat der BSSB in seiner „Aktualisierte Information zum Umgang mit dem Coronavirus“ zusammen gefasst und auf seiner Homepage veröffentlicht.

Wir freuen uns, dass unsere Bogenschützen ab 11. Mai 2020, unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln das Training auf dem Bogenplatz wieder aufnehmen können. Alle erforderlichen Maßnahmen wurden eingeleitet und die neuen Bedingungen für das Training kommuniziert. Im internen Bereich der News kann jedes Vereinsmitglied diese Regeln jederzeit nachlesen.

Weiterhin gilt, dass das Schützenhaus geschlossen bleibt und Training im Schützenhaus nicht erlaubt ist.

Liebe Luftdruckschützen, bitte habt noch ein wenig Geduld. Liebe Bogenschützen, bitte haltet Euch diszipliniert an die neuen Regelungen. Nur gemeinsam können wir diese Krise überwinden.

Natürlich informieren wir Euch weiterhin über Veränderungen, die den Verein betreffen.

Wir bedanken uns bei Euch für Eure Verständnis und Eure Disziplin in dieser ungewöhnlichen Zeit.

 

Der Vorstand

Liebe Schützenschwestern, Liebe Schützenbrüder, am 05. Mai 2020 wurde vom Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder der „Bayernplan Corona“ vorgestellt. Dieser Plan nimmt eine schrittweise, bewusst vorsichtige Lockerung der Pandemiebekämpfungsmaßnahmen vor. Entsprechend erging die Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Ein für uns wichtiger Teil ist: Einzelsport im Freien ab 11. Mai 2020 wieder möglich. Was das für uns als Verein im Einzelnen bedeutet, hat der BSSB in seiner „Aktualisierte Information zum Umgang mit dem Coronavirus“ zusammen gefasst und auf seiner Homepage veröffentlicht. Wir freuen uns, dass unsere Bogenschützen ab 11. Mai 2020, unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln das Training auf dem Bogenplatz wieder aufnehmen können. Alle erforderlichen Maßnahmen wurden eingeleitet und die neuen Bedingungen für das Training kommuniziert. Im internen Bereich der News kann jedes Vereinsmitglied diese Regeln jederzeit nachlesen. Weiterhin gilt, dass das Schützenhaus geschlossen bleibt und Training im Schützenhaus nicht erlaubt ist. Liebe Luftdruckschützen, bitte habt noch ein wenig Geduld. Liebe Bogenschützen, bitte haltet Euch diszipliniert an die neuen Regelungen. Nur gemeinsam können wir diese Krise überwinden. Natürlich informieren wir Euch weiterhin über Veränderungen, die den Verein betreffen. Wir bedanken uns bei Euch für Eure Verständnis und Eure Disziplin in dieser ungewöhnlichen Zeit. Der Vorstand

Fackelturnier 2020 Vorbereitungen gehen weiter

Die Planungen zum Fackelturnier gehen weiter!!!

Wir von Frankonia Neuses werden alles Erdenkliche dafür tun, dass das Fackelturnier stattfinden kann.

Daher freuen wir uns weiterhin auf eure Anmeldungen, um planen zu können.

Da wir das Startgeld erst beim Turnier einsammeln, bleibt die Anmeldung bis zum Anmeldeschluss kostenfrei. Auch eine Abmeldung ohne Reuegeld ist bis zum 09.08.2020 jederzeit möglich (man weiß nie, was dieses Jahr dazwischen kommt).

Wir sind stolz darauf, so einen aktiven Verein zu haben und werden alles dafür tun, dass das Fackelturnier stattfinden kann. Auch eine kleine Mitgabe wird es geben. Einfach so, wie ihr es gewohnt seid.

Von daher hoffen wir alle auf ein baldiges

"ALLE INS GOLD"

Die Planungen zum Fackelturnier gehen weiter!!! Wir von Frankonia Neuses werden alles erdenkliche dafür tun, dass das Fackelturnier stattfinden kann. Daher freuen wir uns weiterhin auf eure Anmeldungen, um planen zu können. Da wir das Startgeld erst beim Turnier einsammeln, bleibt die Anmeldung bis zum Anmeldeschluss kostenfrei. Auch eine Abmeldung ohne Reuegeld ist bis zum 09.08.2020 jederzeit möglich (man weiß nie, was dieses Jahr dazwischen kommt). Wir sind stolz darauf so einen aktiven Verein zu haben und werden alles dafür tun, dass das Fackelturnier stattfinden kann. Auch eine kleine Mitgabe wird es geben. Einfach, so, wie ihr es gewohnt seid. Von daher hoffen wir alle auf ein baldiges "ALLE INS GOLD"

Heimtraining Sicherheit zuerst

Heimtraining Sicherheit zuerst

Liebe Schützinnen und Schützen von Frankonia Neuses, immer wieder erreichen uns Vereinsübungsleiter Anfragen, wie und mit welchen Vorgaben allein zu Hause trainiert werden darf.

Das haben wir zum Anlass genommen, euch auf moderne Art, also mit einem lockeren Filmchen, das Wichtigste zum Thema "Trainieren zu Hause" zu erläutern.

Nehmt euch die paar Minuten Zeit und beherzigt unsere Empfehlungen, sie dienen eurer und der Sicherheit aller.

Bleibt fit, sportbegeistert und freut euch mit uns auf wieder bessere Tage...

Alle ins Gold

Eure VereinsÜbungsLeiter

Heimtraining Sicherheit zuerst Heimtraining Sicherheit zuerst Liebe Schützinnen und Schützen von Frankonia Neuses, immer wieder erreichen uns Vereinsübungsleiter anfragen, wie und mit welchen Vorgaben allein zu Hause trainiert werden darf. Das haben wir zu Anlass genommen euch auf moderne Art, also mit einem lockeren Filmchen, das wichtigste zum Thema trainieren zu Hause zu erläutern. Nehmt euch die paar Minuten Zeit und beherzigt unsere Empfehlungen, sie dienen eurer und der Sicherheit aller. Bleibt fit, sportbegeistert und freut euch mit uns auf wieder bessere Tage... Alle ins Gold Eure VereinsÜbungsLeiter

Newsletter 2020-04

Liebe Schützenschwestern,
Liebe Schützenbrüder,

die Covid-19-Pandemie verlangt von uns gerade sehr viel Verständnis, Geduld und die absolute Einschränkung unseres gesellschaftlichen Lebens.
Neben der Schließung der Sportstätten hat das auch finanzielle und vereinsrechtliche Folgen für die Vereine. Unser Dachverband BSSB hat aktuell dazu am 1. April 2020 ein Infoblatt mit folgendem Inhalt herausgebracht und stellt sich somit unterstützend an die Seite der Schützenvereine in Bayern:
- Vereinsveranstaltungen
- Schützenhilfe
- Schießsportfitness zu Hause
- Vereinsrecht
- Ermittlung des finanziellen Schadens
- Bedürfnisnachweis
- BSSB-Geschäftsstelle und Olympia-Schießanlage
 
Einen Punkt aus dem Infoblatt möchten wir hier noch einmal gesondert herausheben:
Originaltext:
"Einzeltraining im Verein? Häufig erreichen uns derzeit Anfragen, ob aktuell ein Einzelschießtraining im Verein möglich ist. Unabhängig von den hierfür erforderlichen waffenrechtlichen Voraussetzungen ist dies durch die derzeit in Bayern geltende Allgemeinverfügung nicht möglich. Hierin ist geregelt, dass derzeit bis einschließlich 19.04.2020 sämtliche Sportstätten, wozu auch die Schießstätten zählen, geschlossen sind. Darüber hinaus darf die eigene Wohnung/das eigene Haus nur aus triftigem Grund, wie beispielsweise um der Erwerbstätigkeit nachzugehen oder um die Grundversorgung sicherzustellen, verlassen werden. Die Ausübung des Schießtrainings im Verein ist in diesem Zusammenhang nicht als triftiger Grund zu sehen."
 
Wir bitten deshalb jeden einzelnen Schützen dieses Trainingsverbot auf dem Vereinsgelände weiterhin strikt einzuhalten. Bei zuwider Handlung kann der Schütze und auch der Verein mit einem empfindlichen Busgeld belegt werden.
 
Als weitere Information für Euch, auch wir werden unseren finanziellen Schaden ermitteln und dem BSSB melden.
Doch braucht kein Mitglied Angst zu haben, dass die Covid-19-Pandemie das Überleben unseres Vereines in Frage stellt.
 
Für Eure Fragen stehen die beiden Schützenmeister Gabriela Nitzsche und Wolfgang Graßl, wie auch unser Ehrenschützenmeister Hans-Joachim Hiller gern zur Verfügung.
 
Natürlich informieren wir Euch über jede Veränderung, die den Verein betreffen.
 
Wir bedanken uns bei Euch für Euer Verständnis und Eure Disziplin in dieser ungewöhnlichen Zeit.
Bleibt gesund!
Der Vorstand

Newsletter 2020-04 Liebe Schützenschwestern, Liebe Schützenbrüder, die Covid-19-Pandemie verlangt von uns gerade sehr viel Verständnis, Geduld und die absolute Einschränkung unseres gesellschaftlichen Lebens. Neben der Schließung der Sportstätten hat das auch finanzielle und vereinsrechtliche Folgen für die Vereine. Unser Dachverband BSSB hat aktuell dazu am 1. April 2020 ein Infoblatt mit folgendem Inhalt herausgebracht und stellt sich somit unterstützend an die Seite der Schützenvereine in Bayern: - Vereinsveranstaltungen - Schützenhilfe - Schießsportfitness zu Hause - Vereinsrecht - Ermittlung des finanziellen Schadens - Bedürfnisnachweis - BSSB-Geschäftsstelle und Olympia-Schießanlage Einen Punkt aus dem Infoblatt möchten wir hier noch einmal gesondert herausheben: Originaltext: "Einzeltraining im Verein? Häufig erreichen uns derzeit Anfragen, ob aktuell ein Einzelschießtraining im Verein möglich ist. Unabhängig von den hierfür erforderlichen waffenrechtlichen Voraussetzungen ist dies durch die derzeit in Bayern geltende Allgemeinverfügung nicht möglich. Hierin ist geregelt, dass derzeit bis einschließlich 19.04.2020 sämtliche Sportstätten, wozu auch die Schießstätten zählen, geschlossen sind. Darüber hinaus darf die eigene Wohnung/das eigene Haus nur aus triftigem Grund, wie beispielsweise um der Erwerbstätigkeit nachzugehen oder um die Grundversorgung sicherzustellen, verlassen werden. Die Ausübung des Schießtrainings im Verein ist in diesem Zusammenhang nicht als triftiger Grund zu sehen." Wir bitten deshalb jeden einzelnen Schützen dieses Trainingsverbot auf dem Vereinsgelände weiterhin strikt einzuhalten. Bei zuwider Handlung kann der Schütze und auch der Verein mit einem empfindlichen Busgeld belegt werden. Als weitere Information für Euch, auch wir werden unseren finanziellen Schaden ermitteln und dem BSSB melden. Doch braucht kein Mitglied Angst zu haben, dass die Covid-19-Pandemie das Überleben unseres Vereines in Frage stellt. Für Eure Fragen stehen die beiden Schützenmeister Gabriela Nitzsche und Wolfgang Graßl, wie auch unser Ehrenschützenmeister Hans-Joachim Hiller gern zur Verfügung. Natürlich informieren wir Euch über jede Veränderung, die den Verein betreffen. Wir bedanken uns bei Euch für Euer Verständnis und Eure Disziplin in dieser ungewöhnlichen Zeit. Bleibt gesund! Der Vorstand

Training zu Hause

Training zu Hause durchführen

Inspiriert durch die Herausforderung, dass derzeit das Training in unserem Schützenverein Frankonia Neuses eingestellt ist, haben wir uns Gedanken gemacht, wie ihr fit bleiben könnt.

Daher hier ein kleines Video, das euch spezielle Übungen für das Bogenschießen zeigt.

Wir freuen uns darauf alle wieder gesund und munter bei uns begrüßen zu dürfen.

 
 

Training zu Hause Training zu Hause durchführen Inspiriert durch die Herausforderung, dass derzeit das Training in unserem Schützenverein Frankonia Neuses eingestellt ist, haben wir uns Gedanken gemacht, wie ihr fit bleiben könnt. Daher hier ein kleines Video, das euch spezielle Übungen für das Bogenschießen zeigt. Wir freuen uns darauf alle wieder gesund und munter bei uns begrüßen zu dürfen.

Newsletter 2020-03-01

Liebe Freunde des Schießsports!

Wir von Frankonia Neuses folgen der Empfehlung unserer Kanzlerin Angela Merkel:
"Jeder und jede kann mit seinem und ihrem persönlichen Verhalten dazu beitragen, dass sich die Geschwindigkeit, in der Menschen infiziert werden, so verlangsamt, dass unser Gesundheitssystem nicht überfordert wird" Zitat aus "msn Nachrichten". Sie ruft die Bürger dazu auf, Veranstaltungen zu meiden, die nicht notwendig sind, bis hinein ins familiäre Umfeld.

Dieser Anforderung kommen wir im Sinne der Gesundheit unserer Mitglieder und deren Angehörigen nach.

Somit sagen wir bis auf Weiteres alle Trainingseinheiten und Aktivitäten in unseren Räumen ab.

Wir bitten alle unsere Mitglieder und natürlich auch die Gäste von Frankonia Neuses um Verständnis.

Euer Vorstand am 14.03.2020

Liebe Freunde des Schießsports! Wir von Frankonia Neuses folgen der Empfehlung unserer Kanzlerin Angela Merkel: "Jeder und jede kann mit seinem und ihrem persönlichen Verhalten dazu beitragen, dass sich die Geschwindigkeit, in der Menschen infiziert werden, so verlangsamt, dass unser Gesundheitssystem nicht überfordert wird" Zitat aus "msn Nachrichten". Sie ruft die Bürger dazu auf, Veranstaltungen zu meiden, die nicht notwendig sind, bis hinein ins familiäre Umfeld. Dieser Anforderung kommen wir im Sinne der Gesundheit unserer Mitglieder und deren Angehörigen nach. Somit sagen wir bis auf Weiteres alle Trainingseinheiten und Aktivitäten in unseren Räumen ab. Wir bitten alle unsere Mitglieder und natürlich auch die Gäste von Frankonia Neuses um Verständnis. Euer Vorstand am 14.03.2020

Seite 1 von 3

Zugriffe

Heute 165

Gestern 409

Woche 1067

Monat 5091

Insgesamt 86865

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

Pfarrer-Starostzik-Str.1

91330 Eggolsheim

Mailto:Info@frankonia-neuses.de

 

 


 

Wichtiger Hinweis zur DSGVO

Wir verarbeiten Ihre Daten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Namen von Kontaktpersonen), um unsere Verpflichtungen und Serviceleistungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO zu erfüllen. Die in Onlineformularen als verpflichtend gekennzeichneten Angaben sind für den Vertragsschluss erforderlich. Diese werden ausschließlich für den Zeitraum der Veranstaltung intern genutzt. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ist ausgeschlossen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

Mit dem Klick auf ok akzeptieren Sie die Cookie-Policy.