Bildergalerien

  • Anzahl Bilder 1936
  • Anzahl Aufrufe 3295547
Coronaregeln 04/22

Coronaregeln 04/22

Für unser Sportschießen, unsere Aus- und Weiterbildung, unsere Vereinssitzungen, für die ehrenamtlich erbrachte Eigenleistung am Schießstand sowie für unsere Gastronomie und unsere Schützenstüberl gelten keine infektionsschutzrechtlichen Zugangsbeschränkungen mehr.

Die allgemeinen Schutz- und Hygienemaßnahmen bleiben allerdings weiter empfohlen. Hierzu zählen insbesondere die Wahrung des Mindestabstands, das Tragen medizinischer Gesichtsmasken in Innenräumen sowie freiwillige Hygienekonzepte (v.a. Besucherlenkung, Desinfektion).

Coronaregeln 04/22 Für unser Sportschießen, unsere Aus- und Weiterbildung, unsere Vereinssitzungen, für die ehrenamtlich erbrachte Eigenleistung am Schießstand sowie für unsere Gastronomie und unsere Schützenstüberl gelten keine infektionsschutzrechtlichen Zugangsbeschränkungen mehr. Die allgemeinen Schutz- und Hygienemaßnahmen bleiben allerdings weiter empfohlen. Hierzu zählen insbesondere die Wahrung des Mindestabstands, das Tragen medizinischer Gesichtsmasken in Innenräumen sowie freiwillige Hygienekonzepte (v.a. Besucherlenkung, Desinfektion).
Corona-Ampel auf Rot 02-2022

Corona-Ampel auf Rot 02-2022

Derzeit gilt das 15. Bayerische Infektionsschutzgesetz.

Daher sind wir zu folgenden Regeln für unsere Trainingseinheiten verpflichtet.

  • Für Sportler und Trainer/Standaufsicht gilt 3G (Innen- und Außenbereich)
  • Für Zuschauer gilt 2G
  • Wer Training oder Standaufsicht hält, ist zur Kontrolle vor der Tür verpflichtet
    • Kontrolliert wird geimpft, genesen oder getestet
    • Als Test wird anerkannt
      • Ausdruck eines PCR Test (<48h alt)
      • oder Ausdruck eines PoC Tests (<24h alt)
      • oder Selbsttest mit Zeuge
  • Ausnahme
    • Schüler mit Vorlage eines gültigen Schülerausweises erhalten Zutritt

Im Schützenhaus gilt allgemein die Maskenpflicht (FFP2-Maske) und die Abstandsregelung!

Während des Schießvorgangs (inkl. Vor- und Nachbereitung) gilt keine Maskenpflicht und keine Abstandsregelung.

Der Vorstand
18.02.2022

Gründung Frankonia Neuses a.d. Regnitz

Gründung

Am 15.02.1959 fanden sich 25 Schützenfreunde inder Gastwirtschaft "Zur Eisenbahn" unter dem damaligen Pächter Heinz Franke ein und gründeten den Schützenverein Frankonia Neuses.

Schon bald hatte am Schießstände im Sall der Vereinsgaststätte installiert und der Schießbetrieb konnte aufgenommen werden. Der Junge Verein hatte eine gute Entwicklung und schon bald hatte man, durch Teilnahme an Preisschießen und sonstigen Veranstaltungen, gute Verbindungen zu den Nachbarvereinen.

Gründungsmitglieder

Unsere Gründungsmitglieder waren:

  • Arneth Josef
  • Banzer Hans
  • Franke Heinz
  • Franke Johana
  • Franke Dieter
  • Grünwald Herbert
  • Hausner Georg
  • Hamerl Georg
  • Hörner Manfred
  • Hirche Gustaf
  • Kälbly Josef
  • Knorr Edmund
  • Kutscher Edmund
  • Rauh Hans
  • Ritthaler Frank
  • Reichel Hans
  • Ochs Albin
  • Preis Anton
  • Sitzmann Josef
  • Sitzmann Heribert
  • Welsch Josef
  • Wittke Dieter
  • Wexenberger Georg
  • Zimmermann Benedikt
  • Zimmermann Adolf

Gründung Frankonia Neuses a.d. Regnitz Gründung Am 15.02.1959 fanden sich 25 Schützenfreunde inder Gastwirtschaft "Zur Eisenbahn" unter dem damaligen Pächter Heinz Franke ein und gründeten den Schützenverein Frankonia Neuses. Schon bald hatte am Schießstände im Sall der Vereinsgaststätte installiert und der Schießbetrieb konnte aufgenommen werden. Der Junge Verein hatte eine gute Entwicklung und schon bald hatte man, durch Teilnahme an Preisschießen und sonstigen Veranstaltungen, gute Verbindungen zu den Nachbarvereinen. Gründungsmitglieder Unsere Gründungsmitglieder waren: Arneth Josef Banzer Hans Franke Heinz Franke Johana Franke Dieter Grünwald Herbert Hausner Georg Hamerl Georg Hörner Manfred Hirche Gustaf Kälbly Josef Knorr Edmund Kutscher Edmund Rauh Hans Ritthaler Frank Reichel Hans Ochs Albin Preis Anton Sitzmann Josef Sitzmann Heribert Welsch Josef Wittke Dieter Wexenberger Georg Zimmermann Benedikt Zimmermann Adolf
Corona-Ampel auf Rot 12-2021

Corona-Ampel auf Rot 12-2021

Derzeit gilt das 15. Infektionsschutzgesetz. Der BSSB hat hier Neuigkeiten hinterlegt.

Daher sind wir zu folgenden Regeln für unsere Trainingseinheiten gekommen.
  • Der Trainer/Standaufsicht muss 2G erfüllen

 

  • Der Sportler muss 2G+ erfüllen (Ausnahme Geboostert)
  • Wer Training hält ist zur Kontrolle vor der Tür verpflichtet
    • Kontrolliert wird geimpft/genesen +Test
    • oder geboostert
  • Als Test wird anerkannt
    • Ausdruck eines PCR Test (<48h alt)
    • oder Ausdruck eines PoC Tests (<24h alt)
    • oder Selbsttest mit Zeuge
      • Dieses Dokument ausdrucken
      • Das Dokument ausfüllen und unterzeichnet zur Kontrolle vorlegen
  • Ausnahme
    • Schüler mit Vorlage eines gültigen Schülerausweises erhalten Zutritt

Corona-Ampel auf Rot 12-2021 Derzeit gilt das 15. Infektionsschutzgesetz. Der BSSB hat hier Neuigkeiten hinterlegt. Daher sind wir zu folgenden Regeln für unsere Trainingseinheiten gekommen. Der Trainer/Standaufsicht muss 2G erfüllen Der Sportler muss 2G+ erfüllen (Ausnahme Geboostert) Wer Training hält ist zur Kontrolle vor der Tür verpflichtet Kontrolliert wird geimpft/genesen +Test oder geboostert Als Test wird anerkannt Ausdruck eines PCR Test (<48h alt) oder Ausdruck eines PoC Tests (<24h alt) oder Selbsttest mit Zeuge Dieses Dokument ausdrucken Das Dokument ausfüllen und unterzeichnet zur Kontrolle vorlegen Ausnahme Schüler mit Vorlage eines gültigen Schülerausweises erhalten Zutritt
Corona-Ampel auf Rot 11-2021

Corona-Ampel auf Rot 11-2021

Seit dem 24.11.2021 gilt ein neues Infektionsschutzgesetz. Der BSSB hat hier Neuigkeiten hinterlegt.

Zitat: "Für Sportstätten gilt im Innen- wie im Außenbereich die 2G plus-Regelung..."

Daher sind wir zu folgenden Regeln für unsere Trainingseinheiten gekommen.

  • Der Trainer muss 2G+ erfüllen

 

  • Wer Training hält ist zur Kontrolle vor der Tür verpflichtet
    • Kontrolliert wird geimpft oder genesen + Test
  • Als Test wird anerkannt
    • Ausdruck eines PCR Test (<48h alt)
    • oder Ausdruck eines PoC Tests (<24h alt)
    • oder Schnelltest vor Ort unter Aufsicht
      • Dieses Dokument ausdrucken
      • Das Dokument ausfüllen und unterzeichnen
      • Testkassette auf Dokument legen
      • Foto als Nachweis erstellen und 14 Tage aufbewahren
  • Das Dokument (PCR Test / PoC Test / Schnelltest) ist im Schützenmeisterzimmer zu hinterlegen
  • Ausnahme
    • Schüler mit Vorlage eines gültigen Schülerausweises erhalten Zutritt

Corona-Ampel auf Rot 11-2021 Seit dem 24.11.2021 gilt ein neues Infektionsschutzgesetz. Der BSSB hat hier Neuigkeiten hinterlegt. Zitat: "Für Sportstätten gilt im Innen- wie im Außenbereich die 2G plus-Regelung..." Daher sind wir zu folgenden Regeln für unsere Trainingseinheiten gekommen. Der Trainer muss 2G+ erfüllen Wer Training hält ist zur Kontrolle vor der Tür verpflichtet Kontrolliert wird geimpft oder genesen + Test Als Test wird anerkannt Ausdruck eines PCR Test (<48h alt) oder Ausdruck eines PoC Tests (<24h alt) oder Schnelltest vor Ort unter Aufsicht Dieses Dokument ausdrucken Das Dokument ausfüllen und unterzeichnen Testkassette auf Dokument legen Foto als Nachweis erstellen und 14 Tage aufbewahren Das Dokument (PCR Test / PoC Test / Schnelltest) ist im Schützenmeisterzimmer zu hinterlegen Ausnahme Schüler mit Vorlage eines gültigen Schülerausweises erhalten Zutritt

Newsletter 2021-03

Sportschießen in geschlossenen Räumen ist wieder möglich!

Mit den Meldungen vom 12.05.2021 des BSSB besteht nun wieder die Möglichkeit dem Schießsport in geschlossenen Räumen nachzugehen.

Hierbei gelten folgende Regeln:

- Bei Betreten des Schützenheims ist das Formular zur Erhebung von Kontaktdaten auszufüllen.
- Das ausgehängte Schutz- und Hygienkonzept ist einzuhalten
- Maximal zwei Hausstände
- Maximal 5 Personen
- Es muss ein aktueller negativer Corona Test vorgelegt werden
- Vollständig Genesene werden nicht hinzugezählt und sind vom Test befreit
- Vollständig Geimpfte werden nicht hinzugezählt und sind vom Test befreit

Genauere Informationen könnt ihr hier finden:

- Landratsamt Forchheim
- BSSB aktuelle Coronabestimmungen

Bleibt gesund!

Euer Vorstand

Sportschießen in geschlossenen Räumen ist wieder möglich! Mit den Meldungen vom 12.05.2021 des BSSB besteht nun wieder die Möglichkeit dem Schießsport in geschlossenen Räumen nachzugehen. Hierbei gelten folgende Regeln: - Bei Betreten des Schützenheims ist das Formular zur Erhebung von Kontaktdaten auszufüllen. - Das ausgehängte Schutz- und Hygienkonzept ist einzuhalten - Maximal zwei Hausstände - Maximal 5 Personen - Es muss ein aktueller negativer Corona Test vorgelegt werden - Vollständig Genesene werden nicht hinzugezählt und sind vom Test befreit - Vollständig Geimpfte werden nicht hinzugezählt und sind vom Test befreit Genauere Informationen könnt ihr hier finden: - Landratsamt Forchheim - BSSB aktuelle Coronabestimmungen Bleibt gesund! Euer Vorstanda

Newsletter 2021-02

Liebe Vereinsmitglieder,

zur heutigen Beiratssitzung haben wir uns auf Grund der Verordnung des 12. Bayerischen Hygieneschutzgesetzes, der Empfehlungen des BSSB und den Veröffentlichungen des Landratsamt Forchheim dazu entschlossen, den Bogenplatz ab 01. Mai 2021 wieder zu öffnen.

Auch das Blasrohrschießen im Freien ist wieder möglich.

Es gilt:
- 1 Ticket pro Hausstand
- Schießen räumlich getrennt (2 Tickets rechte Platzhälfte, 2 Tickets linke Platzhälfte)
- Bei mehr als einem Schützen am Platz muss Aufsicht geführt werden
- Die Aufsichtsperson meldet ihre Anwesenheit an Irmi Straub zur Vermerkung im Kalender
- Die Bogenhütte ist geschlossen, Toilette ist zur Zeit nicht nutzbar
- Die Einhaltung der AHA-Regeln ist selbstverständlich

Bitte beachtet immer die Aushänge und Veröffentlichungen auf der Homepage.

Alle ins Gold! Gut Schuss!

Der Vorstand

Liebe Vereinsmitglieder, zur heutigen Beiratssitzung haben wir uns auf Grund der Verordnung des 12. Bayerischen Hygieneschutzgesetzes, der Empfehlungen des BSSB und den Veröffentlichungen des Landratsamt Forchheim dazu entschlossen, den Bogenplatz ab 01. Mai 2021 wieder zu öffnen. Auch das Blasrohrschießen im Freien ist wieder möglich. Es gilt: - 1 Ticket pro Hausstand - Schießen räumlich getrennt (2 Tickets rechte Platzhälfte, 2 Tickets linke Platzhälfte) - Bei mehr als einem Schützen am Platz muss Aufsicht geführt werden - Die Aufsichtsperson meldet ihre Anwesenheit an Irmi Straub zur Vermerkung im Kalender - Die Bogenhütte ist geschlossen, Toilette ist zur Zeit nicht nutzbar - Die Einhaltung der AHA-Regeln ist selbstverständlich Bitte beachtet immer die Aushänge und Veröffentlichungen auf der Homepage. Alle ins Gold! Gut Schuss! Der Vorstand

Vereinsbrief 01/21

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

Wir wünschen euch von Seiten des gesamten Vorstandes von Frankonia Neuses ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2021.

Im vergangenen Jahr waren uns durch zwei LockDowns sehr stark die Möglichkeiten genommen, ein normales Vereinsleben aufrecht zu erhalten. Dennoch haben wir jede nur erdenkliche Zeit genutzt, unseren Verein aktiv zu gestalten. Veranstaltungen, die möglich waren, wurden organisiert und abgehalten. Trainingszeiten wurde soweit als irgend möglich angeboten und fleißig genutzt.

Besonders stolz können wir auf unsere Renovierungsaktivitäten sein. Einige Namen sind es wert, in diesem Zusammenhang hervorgehoben zu werden.

  • Renovierung Schützenhaus
    • Manfred Schuster
    • Monika Schuster
    • Engelhart Hausner
    • Holger Ganschow mit der Jugend von Frankonia Neuses
    • Rene Lehmann
  • Ausbau Bogenplatz
    • Tobias Lorz
    • Harald Braun
    • Sandro Kaden
    • Andre Biermann
    • Irmi Straub
    • Alexander Straub
  • und viele fleißige Hände mehr

An alle ergeht unser herzlichster Dank!

Wichtig ist es uns auch, einen Dank an alle unsere Mitglieder auszusprechen, die unserem Verein in diesen schweren Zeiten die Treue gehalten haben!

Für das neue Jahr wünschen wir euch allen, dass die Möglichkeiten, die uns das Vereinsleben bietet, wieder und mehr genutzt werden können. Wir hoffen, dass es ab dem nahenden Frühjahr zu einer gewissen Normalität kommt und wir uns gesund, sowie in gewohnter Geselligkeit zusammenfinden können.

Wie gewohnt werden wir euch über Änderungen in Bezug auf unseren Verein zeitnah informieren.

Der Vorstand

1. Schützenmeisterin                      2.Schützenmeister

Gabriela Nitzsche                            Wolfgang Graßl

Vereinsbrief 01/2021 Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, Wir wünschen euch von Seiten des gesamten Vorstandes von Frankonia Neuses ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2021. Im vergangenen Jahr waren uns durch zwei LockDowns sehr stark die Möglichkeiten genommen, ein normales Vereinsleben aufrecht zu erhalten. Dennoch haben wir jede nur erdenkliche Zeit genutzt, unseren Verein aktiv zu gestalten. Veranstaltungen, die möglich waren, wurden organisiert und abgehalten. Trainingszeiten wurde soweit als irgend möglich angeboten und fleißig genutzt. Besonders stolz können wir auf unsere Renovierungsaktivitäten sein. Einige Namen sind es wert, in diesem Zusammenhang hervorgehoben zu werden. Renovierung Schützenhaus Manfred Schuster Monika Schuster Engelhart Hausner Holger Ganschow mit der Jugend von Frankonia Neuses Rene Lehmann Ausbau Bogenplatz Tobias Lorz Harald Braun Sandro Kaden Andre Biermann Irmi Straub Alexander Straub und viele fleißige Hände mehr An alle ergeht unser herzlichster Dank! Wichtig ist es uns auch, einen Dank an alle unsere Mitglieder auszusprechen, die unserem Verein in diesen schweren Zeiten die Treue gehalten haben! Für das neue Jahr wünschen wir euch allen, dass die Möglichkeiten, die uns das Vereinsleben bietet, wieder und mehr genutzt werden können. Wir hoffen, dass es ab dem nahenden Frühjahr zu einer gewissen Normalität kommt und wir uns gesund, sowie in gewohnter Geselligkeit zusammenfinden können. Wie gewohnt werden wir euch über Änderungen in Bezug auf unseren Verein zeitnah informieren. Der Vorstand Schützenmeisterin Schützenmeister Gabriela Nitzsche Wolfgang Graßl

Kleine Weihnachtschallenge

Eine kleine Weihnachtschallenge - "Jeder poste ein Bild von seinem Christbaum" - aufgerufen von unserem Sportleiter Engi über WhatsApp.
So feiern wir in Gedanken als Verein gemeinsam Weihnachten!

Eine kleine Weihnachtschallenge - "Jeder poste ein Bild von seinem Christbaum" - aufgerufen von unserem Sportleiter Engi über WhatsApp. So feiern wir in Gedanken als Verein gemeinsam Weihnachten!

Spalier zur Hochzeit Stephi und Marius

Am Samstag, den 21.11.2020 hatten wir von Frankonia Neuses die große Ehre, unsere Schützenschwester Stephanie und ihren Ehemann Marius mit einem Spalier zu überraschen. 

Der Wunsch nach kirchlichem Segen hielt die beiden nicht davon ab, trotz Corona und Kälte die Segensfeier zu begehen. Das Spalier wurde mit 8 Bögen stilistisch dargestellt. Am Präsenttisch angekommen, wurden dem Brautpaar von unserer Schützenmeisterin Gabriela Nitzsche die herzlichsten Glückwünsche von Frankonia Neuses überbracht. Auch die Bogensportleiterin Irmi Straub übergab ein kleines Präsent im Namen der Bogensportfreunde.

Liebe Stephi und lieber Marius,
wir wünschen euch immer Zeit zum Gespräch in eurer Ehe und allzeit viel Gesundheit!

Am Samstag, den 21.11.2020, hatten wir von Frankonia Neuses die große Ehre unseres Schützenschwester Stephanie und ihren Ehemann Marius mit einem Spalier zu überraschen. Der Wunsch nach kirchlichem Segen hielt die beiden nicht davon ab, trotz Corona und Kälte die Segensfeier zu begehen. Das Spalier wurde mit 8 Bögen stilistisch dargestellt. Am Präsenttisch angekommen wurden dem Brautpaar von unserer Schützenmeisterin Gabriela Nitzsche die herzlichsten Glückwünsche von Frankonia Neuses überbracht. Auch die Bogensportleiterin Irmgard Straub übergab ein kleines Präsent im Namen der Bogensportfreunde. Liebe Stephi und lieber Marius, wir wünschen euch immer Zeit zum Gespräch in eurer Ehe und allzeit viel Gesundheit!

Newsletter 2020-10

Liebe Vereinsmitglieder,

leider müssen wir Euch mitteilen, daß wir ab sofort bis Anfang Dezember den Verein wieder schließen müssen.

Die heutige Ministerpräsidentenkonferenz hat zusammen mit der Kanzlerin neue einschneidende Maßnahmen zur Eindämmung der steigenden Coronainfektionszahlen beschlossen, die einheitlich deutschlandweit gelten.

Die Maßnahmen beinhalten neben den massiven Kontaktbeschränkungen auch die Untersagung des Freizeit- und Amateursportbetriebes.

Für uns bedeutet das konkret:

  • Ab Donnerstag, 29.10.2020 ist der Verein geschlossen.
  • Schützenhaus darf nicht betreten werden.
  • Der Bogenplatz darf nicht betreten werden.
  • Es findet kein Training statt.
  • Es finden keine RWK statt.
  • Das geplante Kaffeekränzla wird hiermit abgesagt.
  • Das Backen am Freitag findet nicht statt.
  • Die Beiratssitzung am Mittwoch, 04.11.2020 entfällt.

Wir bitten für diese Maßnahmen um Verständnis, denn wir handeln im Sinne Eurer Gesundheit.

Gebt auf Euch Acht und bleibt gesund.

Euer Vorstand

P.S.: Der Vorstand ist jederzeit für jedermann zu erreichen. Nutzt dafür bitte Email, Whatsapp oder auch das gute alte Telefon.

Liebe Vereinsmitglieder, leider müssen wir Euch mitteilen, daß wir ab sofort bis Anfang Dezember den Verein wieder schließen müssen. Die heutige Ministerpresidentenkonferenz hat zusammen mit der Kanzlerin neue einschneidende Maßnahmen zur Eindämmung der steigenden Coronainfektionszahlen beschlossen, die einheitlich deutschlandweit gelten. Die Maßnahmen beinhalten neben den massiven Kontaktbeschränkungen auch die Untersagung des Freizeit- und Amateursportbetriebes. Für uns bedeutet das konkret: Ab Donnerstag, 29.10.2020 ist der Verein geschlossen. Schützenhaus darf nicht betreten werden. Der Bogenplatz darf nicht betreten werden. Es findet kein Training statt. Es finden keine RWK statt. Das geplante Kaffeekränzla wird hiermit abgesagt. Das Backen am Freitag findet nicht statt. Die Beiratssitzung am Mittwoch, 04.11.2020 entfällt. Wir bitten für diese Maßnahmen um Verständnis, denn wir handeln im Sinne Eurer Gesundheit. Gebt auf Euch Acht und bleibt gesund. Euer Vorstand P.S.: Der Vorstand ist jederzeit für jedermann zu erreichen. Nutzt dafür bitte Email, Whatsapp oder auch das gute alte Telefon.

Diakonenweihe Stefan Lunz

Wir gratulieren von ganzem Herzen unserem ehemaligen Schützenmeister Stefan Lunz (Bild Mitte) zu seiner Diakonenweihe.

Stefan hatte uns vor einigen Jahren etwas überrascht, als er uns verkündet hatte, dass er den bisherigen Lebensweg erheblich ändern wird. Er hatte sich entschlossen, den Weg eines Spätberufenen zu gehen.

Stefan wurde am 19. September 2020, gemeinsam mit Sebastian Heim, zum Diakon geweiht.

Als Zeichen unserer Verbundenheit, hatten fleißige Helfer unsere Trainingshalle nach den momentan geltenden Auflagen vorbereitet. Es wurde über einen Beamer die Weihe auf großer Leinwand übertragen, was bei unseren Mitgliedern rege Beteiligung gefunden hatte. Auf diesem Weg ergeht herzlicher Dank für das Engagement unserer Mitglieder.

Lieber Stefan, wir sagen vielen Dank für deine Arbeit in unserem Verein, wünschen dir viel Erfolg und Zufriedenheit für deine Zukunft!

Wir gratulieren von ganzem Herzen unserem ehemaligen Schützenmeister Stefan Lunz (Mitte) zu seiner Diakonenweihe. Stefan hatte uns vor einigen Jahren etwas überrascht, als er uns verkündet hatte, dass er den bisherigen Lebenweg erheblich ändern wird. Er hatte sich entschlossen den Weg eines Spätberufenen zu gehen. Stefan wurde am 19. September 2020, gemeinsam mit mit Sebastian Heim, zum Diakon geweiht. Unter Berücksichtigung der Auflagen konnten wir auf großer Leinwand die Weihe im Schützehaus live mitverfolgen. Auf diesem Wege wollen wir unsere Dankbarkeit für die vielen Jahre der Treue zu Frankonia Neuses zum Ausdruck bringen! Vielen Dank, viel Erfolg und Zufriedenheit für deine Zukunft lieber Stefan!

Hygienekonzept ab September 2020

Regeln für den Trainingsablauf im Schützenhaus von Frankonia Neuses ab dem 21. September 2020

Der BSSB hat für das Schießtraining in komplett geschlossenen Schießständen bzw. Raumschießanlagen ein Schutz- und Hygienekonzept erstellt. Auch wir, der Schützenverein Frankonia Neuses wird zum Schutz unserer SportlerInnen folgende Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln umsetzen und einhalten:
• Zum Betreten des Schützenhauses ist ein Ticket über den internen Bereich der HP zu ziehen. Grundsätzlich hat sich jeder zu registrieren!
• Beim Betreten des Schützenhauses ist ein geeigneter Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Hände sind zu desinfizieren. Handdesinfektionsmittel wird im Eingangsbereich bereit gestellt.
• Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Meter zwischen Personen (außer sie kommen aus dem gleichen Hausstand)
• Beim Aufenthalt im Schützenhaus, Entnahme und Zurückstellen von Sportgeräten und Zubehör, sowie im Sanitärbereich ist ebenfalls der Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
• Der Aufbau des Sportgerät Bogen ist für die Gruppe „8 Meter“  nur im Schießraum vorzunehmen.
• Der Aufbau des Sportgerät Bogen ist für die Gruppe „18 Meter“ im Aufenthaltsraum vorzunehmen.
• Der aktive Schütze kann den Mund-Nasen-Schutz abnehmen.
• Der Tresorraum ist nur einzeln zu betreten.
• Die Höchstdauer je Trainingseinheit in geschlossenen Räumen ist auf 120 Minuten beschränkt. Zum Ende dieser Zeit ist für einen ausreichenden Frischluftaustausch zu sorgen. Das gleiche gilt auch für Wettkämpfe.
• Solange es die Außentemperaturen zulassen, sind die Fenster auch während des Trainings zu öffnen. Bitte Heizungsanlage nicht verstellen.
• Der Schütze hat nach dem Training die Vereinswaffe zu desinfizieren. Dazu wird Flächendesinfektionsmittel und Papiertücher bereit gestellt.
• Nach dem Training sind die Tablets und die Stände mit einem feuchten Tuch (Flächendesinfektionsmittel) abzuwischen! Tische und Stühle im Gastraum, wie auch die Küchenarbeitsflächen sind regelmäßig zu desinfizieren.
• Der Aufenthalt im Schützenhaus ist nur im eingetragenem Zeitfenster für das Schießtraining erlaubt.
• Das Schützenhaus darf nur von Vereinsmitgliedern und Vereinsmitgliedsanwärtern betreten werden.
• Bei Sonderveranstaltung (Vermietung u.ä.) ist dem Vorstand ein geeignetes Hygienekonzept für diese Veranstaltung zur Genehmigung vorzulegen.
• Personen mit Verdacht auf COVID-19 bzw. mit Erkältungssymptomen (trockener Husten, Fieber etc.) dürfen das Schützenhaus nicht betreten. Sollten sie dennoch anwesend sein, werden sie umgehend aufgefordert, das Schützenhaus zu verlassen.
• Über das Ticketsystem ist sicher gestellt, daß jeder Schütze registriert ist und im Verdachtsfall informiert werden kann. Die Rechtsgrundlage für die Dokumentation ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) der Datenschutzverordnung (DSGVO).
Bitte beachtet alle Hinweisschilder im Schützenhaus!
Bei Nichteinhaltung dieser Regeln behält sich der Vorstand vor, nach zweimaliger Verwarnung ein Hausverbot auszusprechen.

Der Vorstand

 

Regeln für den Trainingsablauf im Schützenhaus von Frankonia Neuses ab dem 21. September 2020 Der BSSB hat für das Schießtraining in komplett geschlossenen Schießständen bzw. Raumschießanlagen ein Schutz- und Hygienekonzept erstellt. Auch wir, der Schützenverein Frankonia Neuses wird zum Schutz unserer SportlerInnen folgende Infektionsschutzgrundsätze und Hygieneregeln umsetzen und einhalten: Zum Betreten des Schützenhauses ist ein Ticket über den internen Bereich der HP zu ziehen. Grundsätzlich hat sich jeder zu registrieren! Beim Betreten des Schützenhauses ist ein geeigneter Mund-Nasen-Schutz zu tragen und die Hände sind zu desinfizieren. Handdesinfektionsmittel wird im Eingangsbereich bereit gestellt. Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Meter zwischen Personen (außer sie kommen aus dem gleichen Hausstand) Beim Aufenthalt im Schützenhaus, Entnahme und Zurückstellen von Sportgeräten und Zubehör, sowie im Sanitärbereich ist ebenfalls der Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Der Aufbau des Sportgerät Bogen ist für die Gruppe „8 Meter“ nur im Schießraum vorzunehmen. Der Aufbau des Sportgerät Bogen ist für die Gruppe „18 Meter“ im Aufenthaltsraum vorzunehmen. Der aktive Schütze kann den Mund-Nasen-Schutz abnehmen. Der Tresorraum ist nur einzeln zu betreten. Die Höchstdauer je Trainingseinheit in geschlossenen Räumen ist auf 120 Minuten beschränkt. Zum Ende dieser Zeit ist für einen ausreichenden Frischluftaustausch zu sorgen. Das gleiche gilt auch für Wettkämpfe. Solange es die Außentemperaturen zulassen, sind die Fenster auch während des Trainings zu öffnen. Bitte Heizungsanlage nicht verstellen. Der Schütze hat nach dem Training die Vereinswaffe zu desinfizieren. Dazu wird Flächendesinfektionsmittel und Papiertücher bereit gestellt. Nach dem Training sind die Tablets und die Stände mit einem feuchten Tuch (Flächendesinfektionsmittel) abzuwischen! Tische und Stühle im Gastraum, wie auch die Küchenarbeitsflächen sind regelmäßig zu desinfizieren. Der Aufenthalt im Schützenhaus ist nur im eingetragenem Zeitfenster für das Schießtraining erlaubt. Das Schützenhaus darf nur von Vereinsmitgliedern und Vereinsmitgliedsanwärtern betreten werden. Bei Sonderveranstaltung (Vermietung u.ä.) ist dem Vorstand ein geeignetes Hygienekonzept für diese Veranstaltung zur Genehmigung vorzulegen. Personen mit Verdacht auf COVID-19 bzw. mit Erkältungssymptomen (trockener Husten, Fieber etc.) dürfen das Schützenhaus nicht betreten. Sollten sie dennoch anwesend sein, werden sie umgehend aufgefordert, das Schützenhaus zu verlassen. Über das Ticketsystem ist sicher gestellt, daß jeder Schütze registriert ist und im Verdachtsfall informiert werden kann. Die Rechtsgrundlage für die Dokumentation ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) der Datenschutzverordnung (DSGVO). Bitte beachtet alle Hinweisschilder im Schützenhaus! Bei Nichteinhaltung dieser Regeln behält sich der Vorstand vor, nach zweimaliger Verwarnung ein Hausverbot auszusprechen. Der Vorstand

Bau des Containerdaches 2020

Gut Ding braucht Weil!

Nach den guten Vorarbeiten im Herbst des letzten Jahres, war unser Container frei und bereit für ein neues Dach. Zu Beginn der vergangenen Woche wurde das Baumaterial angeliefert. Viele fleißige Hände haben sich in der vergangenen Woche daran gemacht, Vorbereitungen für das Überdachen des inzwischen leicht maroden Containers zu treffen.

Der Plan wurde noch einmal überdacht, verworfen und neu erdacht. Viele Ideen haben dann zu einem guten Plan geführt.

Montag: Material auf den Platz tragen.
Dienstag: Das Holz mit erstem Schutzanstrich versehen.
Montag bis Mittwoch: Schreiner werden zu Präzisionsarbeiten herangezogen
Donnerstag: Material noch einmal prüfen
Freitag: Letzter Anstrich und Grundgestell abbinden.

Samstag: In den frühen Morgenstunden beginnt der Aufbau.

Zunächst wurden zwei Grundbalken am Container befestigt. Dann die Querbalken aufgelegt. Zwei Stützen in den Boden betoniert und eine zusätzliche Verbindung im hinteren Teil am Container angebracht. Der "Dachstuhl" war fertig.

Nun noch die Deckung anbringen, was bei 30 Grad und Sonne zu einem kleinen Wettkampf mit den Brandblasen wurde. Schnell und mit guter Stimmung war das Decken gegen Mittag beendet und das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer und auch an Irmi, die sich neben dem Streichen der Balken um die Versorgung des leiblichen Wohls der Truppe gekümmert hat. Kuchen zum Frühstück, Leberkässemmeln am Vormittag und zu Mittag, nach getaner Arbeit, anständig Brötchen, Laugenstangen und Bratwürste im Schlafrock.

Da macht es einfach Spaß für den Verein zu arbeiten!

Gut Ding braucht Weil! Nach den guten Vorarbeiten im Herbst des letzten Jahres, war unser Container frei und bereit für ein neues Dach. Zu Beginn der verganenen Woche wurde das Baumaterial angeliefert. Viele fleißige Hände haben sich in der vergangenen Woche daran gemacht, Vorbereitungen für das Überdachen des inzwischen leicht maroden Containers zu treffen. Der Plan wurde noch einmal überdacht, verworfen und neu erdacht. Viele Ideen haben dann zu einem guten Plan geführt. Montag: Material auf den Platz tragen. Dienstag: Das Holz mit erstem Schutzanstrich versehen. Montag bis Mittwoch: Schreiner werden zu Präzisionsarbeiten herangezogen Donnerstag: Material noch einmal prüfen Freitag: Letzter Anstrich und Grundgestell abbinden. Samstag: In den frühen Morgenstunden beginnt der Aufbau. Zunächst wurden zwei Grundbalken am Container befestigt. Dann die Querbalken aufgelegt. Zwei Stützen in den Boden betoniert und eine zusätzliche Verbindung im hinteren Teil am Container angebracht. Der "Dachstuhl" war fertig. Nun noch die Deckung anbringen, was bei 30 Grad und Sonne zu einem kleinen Wettkampf mit den Brandblasen wurde. Schnell und mit guter Stimmung war das Decken gegen Mittag beendet und das Ergebnis kann isch sehen lassen! Vielen Dank an alle fleißigen Helfer und auch an Irmi, die sich neben dem Streichen der Balken mit der hervorragenden Versorgung der Truppe hervorgetan hat. Kuchen zum Frühstück, Lerberkässemmeln am Vormittag und zu Mittag nach getaner Arbeit anständig Brötchen, Laugenstangen und Bratwürste im Schlafrock. Da macht es einfach Spaß für den Verein zu arbeiten!

Zugriffe

Heute 702

Gestern 712

Woche 702

Monat 2133

Insgesamt 1140821

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online

Anschrift

Pfarrer-Starostzik-Str.1

91330 Eggolsheim

Mailto:Info@frankonia-neuses.de

 

 


 

Wichtiger Hinweis zur DSGVO

Wir verarbeiten Ihre Daten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Namen von Kontaktpersonen), um unsere Verpflichtungen und Serviceleistungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO zu erfüllen. Die in Onlineformularen als verpflichtend gekennzeichneten Angaben sind für den Vertragsschluss erforderlich. Diese werden ausschließlich für den Zeitraum der Veranstaltung intern genutzt. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ist ausgeschlossen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie im Impressum.

Mit dem Klick auf ok akzeptieren Sie die Cookie-Policy.